Investor Relations Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016

Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016

Die Credit Suisse Group präsentierte am 14. Februar 2017 die Resultate für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016.

Die Credit Suisse gibt die Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2016 bekannt. Starke Neugeldzuflüsse im Jahr 2016 bei höheren Margen zeugen von der Stärke, Diversifizierung und Grösse der Vermögensverwaltungsplattform. Redimensionierung von GM im Wesentlichen abgeschlossen mit starker Dynamik im vierten Quartal 2016 und einem guten Start in den Januar.

  • Ausgewiesener Vorsteuerverlust von CHF (1,903) Mio. im vierten Quartal 2016; ausgewiesener Vorsteuerverlust von CHF (1,966) Mio. für das Gesamtjahr 2016
  • Bereinigter* Vorsteuergewinn von CHF 171 Mio. im vierten Quartal 2016; bereinigter* Vorsteuergewinn von CHF 615 Mio. für das Gesamtjahr 2016
  • Den Aktionären zurechenbarer Reinverlust von CHF 2,347 Mio. im vierten Quartal 2016 und CHF 2,438 Mio. für das Gesamtjahr 2016
  • Netto-Kosteneinsparungen von CHF 1,9 Mia.1) im Gesamtjahr 2016; bereinigter* Geschäftsaufwand von CHF 19,4 Mia. zu konstanten Wechselkursen bzw. CHF 19,1 Mia. zu tatsächlichen Wechselkursen; per Ende 2016 angestrebtes Ziel von weniger als CHF 19,8 Mia. wurde damit übertroffen
  • Bedeutende Fortschritte bei der Abwicklung von Altbeständen in der Strategic Resolution Unit (strategische Abwicklungseinheit): Abbau der risikogewichteten Aktiven und der Leverage-Positionen um je 39% per Ende 2016 gegenüber Ende 2015 (jeweils in USD gemessen)
  • Quote des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis von 11,6% unter Berücksichtigung des RMBS-Vergleichs mit dem DoJ (12,5%2) ohne Berücksichtigung des Vergleichs), Verbesserung um 140 Bp. gegenüber der bei Bekanntgabe der neuen Strategie im Oktober 2015 ausgewiesenen Quote des harten Kernkapitals (CET1) von 10,2% für das dritte Quartal 2015
  • Leverage Ratio des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis von 3,3% unter Berücksichtigung des RMBS-Vergleichs mit dem DoJ (3,5%3) ohne Berücksichtigung des Vergleichs), Verbesserung um 50 Bp. gegenüber der bei Bekanntgabe der neuen Strategie im Oktober 2015 ausgewiesenen Leverage Ratio des harten Kernkapitals (CET1) von 2,8% für das dritte Quartal 2015

* Die bereinigten Ergebnisse sind Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen. Eine Überleitung der bereinigten Ergebnisse zu den am ehesten vergleichbaren US-GAAP-Kennzahlen ist im Anhang der Medienmitteilung enthalten.
1) Die Netto-Kosteneinsparungen im Gesamtjahr 2016 entsprechen der Differenz zwischen dem bereinigten Geschäftsaufwand zu konstanten Wechselkursen im Gesamtjahr 2015 von CHF 21,2 Mia. und dem bereinigten Geschäftsaufwand zu konstanten Wechselkursen im Gesamtjahr 2016 von CHF 19,4 Mia. Der bereinigte Geschäftsaufwand zu konstanten Wechselkursen ist analog zu sämtlichen anderen Offenlegungen der Credit Suisse bereinigt um Restrukturierungskosten (CHF 355 Mio. im Gesamtjahr 2015 und CHF 539 Mio. im Gesamtjahr 2016), erhebliche Aufwendungen aus Rechtsstreitigkeiten (CHF 820 Mio. Gesamtjahr 2015 und CHF 2’407 Mio. im Gesamtjahr 2016) sowie Goodwill-Wertberichtigungen aus dem vierten Quartal 2015 in Höhe von CHF 3’797 Mio. und unterliegt Wechselkursanpassungen (Belastung von CHF 318 Mio. im Gesamtjahr 2015 und von CHF 293 Mio. im Gesamtjahr 2016).
2) Die Quote des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis ohne Berücksichtigung der Auswirkungen des abschliessenden Vergleichs mit dem DoJ im Zusammenhang mit unserem früheren RMBS-Geschäft versteht sich ohne eine Rückstellung von rund USD 2 Mia. für Rechtsstreitigkeiten aus dem vierten Quartal 2016 und ohne eine Erhöhung der vom operationellen Risiko abgeleiteten risikogewichteten Aktiven um rund CHF 0,7 Mia. im vierten Quartal 2016.
3) Die Leverage Ratio des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis ohne Berücksichtigung der Auswirkungen des abschliessenden Vergleichs mit dem DoJ im Zusammenhang mit unserem früheren RMBS-Geschäft versteht sich ohne eine Rückstellung von rund USD 2 Mia. für Rechtsstreitigkeiten aus dem vierten Quartal 2016.

Webcast Replay

  • Präsentation für Investoren und Analysten / Fragerunde (Englisch)
  • Präsentation für die Medien (Englisch | Deutsch)

Telefonkonferenz Replay 

  • Schweiz: +41 44 580 34 56
  • Europa: +44 1452 550 000
  • USA: +1 866 247 4222

Die telefonische Wiedergabe-Funktion wird 10 Tage lang zur Verfügung stehen.

Konferenz IDs:

  • Präsentation für Investoren und Analysten: 56583629#
  • Präsentation für die Medien: EN: 56619547# | DE: 56653449#