Schweiz Schweizer Vorsorgesystem

Schweizer Vorsorgesystem

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 14 anzeigen
Filter:
  1. Maximalbetrag 2023 der Säule 3a

    Maximalbetrag 2023 der Säule 3a

    Die Säule-3a-Maximalbeträge für 2023 sind bekannt – vollständig informiert sein und mit der Säule 3a heute schon für morgen vorsorgen.

  2. Lebenspartner absichern: So gehen eingetragene Partnerschaften vor.

    Lebenspartner absichern. Das müssen gleichgeschlechtliche Paare wissen.

    Gemeinsam leben und Verantwortung füreinander übernehmen: Das können gleichgeschlechtliche Paare, die nach dem 1. Juli 2022 in einer eingetragenen Partnerschaft verbleiben. Doch was, wenn ein Partner krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann oder stirbt? Erfahren Sie, welche Leistungen Ihre Vorsorge bei Erwerbsunfähigkeit oder in Ihrem Todesfall für eingetragene Partner entrichtet.

  3. Vorsorgelücken schliessen. Schweizer Vorsorgesystem.

    Vorsorgelücken erkennen, vermeiden und rechtzeitig schliessen

    Wenn die Rente nicht reicht, um die gewohnten Ausgaben zu decken, spricht man von einer Vorsorgelücke. Welche Ursachen einer solchen Lücke zugrunde liegen können und welche Möglichkeiten das Schweizer Vorsorgesystem vorsieht, um sie zu vermeiden oder rechtzeitig zu schliessen.

  4. Das 3-Säulen-Prinzip: Altersvorsorge Schweiz einfach erklärt

    Altersvorsorge Schweiz. Das 3-Säulen-Prinzip einfach erklärt.

    Das Schweizer Vorsorgesystem, auch bekannt als 3-Säulen-Prinzip, wird von drei Säulen getragen: Die staatliche Vorsorge (AHV), die berufliche Vorsorge (BVG) und die private Vorsorge (Säule 3a/b) bilden zusammen das solide Tragwerk für eine umfangreiche Absicherung im Alter. Die Altersvorsorge der Schweiz einfach erklärt.

  5. AHV-Beiträge: Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Selbstständige

    AHV-Beiträge Erwerbstätige: Beitragssätze und Zahlungspflicht

    Für Erwerbstätige und Selbstständigerwerbende beginnt die AHV-Beitragspflicht ab dem 1. Januar des 18. Altersjahrs. Seit Anfang 2021 gelten für Erwerbstätige angepasste Beitragssätze: AHV-Beitrag 8,7 %; IV 1,4 %; EO 0,5 %. Diese werden je hälftig vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber bezahlt – Selbstständige müssen eigenständig für ihre Beiträge aufkommen.

  6. AHV-Beiträge bei Nichterwerbstätigen

    AHV-Beiträge: Wie viel zahlen Nichterwerbstätige?

    Nichterwerbstätige sind verpflichtet, AHV-Beiträge zu bezahlen. Die Höhe der Beiträge berechnet sich dabei nach dem Vermögen und allfälligen Renteneinkünften. Der AHV-Mindestbeitrag beträgt aktuell 503 Franken pro Jahr. Wer generell als nicht erwerbstätig gilt und wie sich die Berechnung der Beiträge an die AHV von verheirateten Personen zusammensetzt.

  7. Pillar 3a: Start early and consistently make deposits

    In die Säule 3a einzahlen lohnt sich. Auch bei kleineren Beträgen.

    Mit der Säule 3a den gewohnten Lebensstandard auch nach der Pension sichern. Das kann, wer alle Einflussfaktoren beachtet. Entscheidend sind nicht nur Zins- beziehungsweise Renditeniveau, sondern vor allem, wie lange und wie regelmässig eingezahlt wird.

  8. Ehepartner absichern: Diese Leistungen stehen Ihrer Familie im Ernstfall zu

    Finanzielle Stabilität im Ernstfall. Kinder und Ehepartner absichern.

    Wie kann ich Kinder und Ehepartner absichern für den Fall, dass mir etwas zustösst? Eine wichtige Frage, die sich Ehepaare stellen sollten. Erfahren Sie, welche Leistungen Ihre Vorsorge bei Erwerbsunfähigkeit zahlt, und wie in Ihrem Todesfall Witwen- bzw. Witwerrente und Hinterlassenenrente finanzielle Stabilität für Ihre Familie garantieren.

  9. Konkubinatspartner absichern: Was Konkubinatspaare wissen müssen.

    Konkubinatspartner absichern: Diese Besonderheiten gelten im Konkubinat.

    Finanziell vorsorgen für Erwerbsunfähigkeit und Tod ist im Konkubinat besonders wichtig. Denn das gesetzliche Auffangnetz für den Partner fehlt. Wie Sie Ihren Konkubinatspartner absichern und welche Leistungen AHV und Pensionskasse im Konkubinat zahlen, erfahren Sie hier.

  10. Erwerbsunfähigkeit: Invalidenrente kompensiert Verdienstausfälle.

    Diese Vorsorgeleistungen stehen Singles bei Erwerbsunfähigkeit zu

    Sind Sie finanziell abgesichert, wenn Sie erkranken und nicht mehr arbeiten können? Eine wichtige Frage, die sich Singles stellen sollten. Wann Sie aufgrund von Erwerbs­unfähigkeit eine Invalidenrente erhalten – und wem AHV und Pensionskasse in Ihrem Todesfall Leistungen auszahlen.