Produkte Ihre persönliche Strategie mit strukturierten Produkten umsetzen

Ihre persönliche Strategie mit strukturierten Produkten umsetzen

Mit strukturierten Produkten können Sie auf jene Szenarien setzen, die Ihnen aussichtsreich erscheinen. Die Möglichkeiten sind vielseitig. Chancen und Risiken lassen sich mit massgeschneiderten Produkten an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Strukturierte Produkte – Chancen und Risiken

Strukturierte Produkte – Chancen und Risiken

Sie suchen mehr Flexibilität und vielfältigere Möglichkeiten, als Ihnen die klassischen Anlageprodukte bieten? Dann sind strukturierte Produkte eventuell eine attraktive Ergänzung zu klassischen Wertschriften. Mit ihnen können Sie Ihre Marktmeinung abbilden und auf genau jenes Szenario setzen, das Sie für wahrscheinlich halten.

Wählen Sie nach Bedürfnis und Marktmeinung aus den bankeigenen Zertifikaten und Drittprodukten von renommierten Anbietern. Neben diesen standardisierten Produkten, können Sie über Ihren Kundenberater mittels einer flexiblen Plattform massgeschneiderte strukturierte Produkte erstellen. Über 500 Basiswerte an Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffen stehen Ihnen zur Verfügung.

Strukturierte Produkte kombinieren Basiswerte mit einem Termin

Strukturierte Produkte sind Anlageinstrumente, die klassische Anlagen mit derivativen Finanzinstrumenten kombinieren. Als Basiswerte können Sie Aktien, Obligationen, Rohstoffe, Währungen, Zinsen oder auch Börsenindizes wählen und darauf setzen, dass der Kurs bis zu einem bestimmten Termin steigt oder fällt. Es ist also eine indirekte Investition mit einer festgelegten Laufzeit.

Diese Kategorien von strukturierten Produkten gibt es 

Falls Sie zwar die Möglichkeit strukturierter Produkte nicht missen wollen, aber dennoch einen gewissen Schutz wünschen, eignen sich für Sie Kapitalschutz-Produkte. Eine definierte Barriere verspricht Ihnen eine Mindestrückzahlung, auch wenn das Produkt während der Laufzeit verfällt. Je nach Preisentwicklung des Basiswertes profitieren Sie von positiven Erträgen.

Bei den Renditeoptimierungs-Produkten erhalten Sie im Voraus festgelegte Couponzahlungen. Überschreitet der Basiswert jedoch die definierten Grenzen, resultiert für Sie ein Teil- oder Totalverlust. Solche Produkte eignen sich bei stabilen oder leicht steigenden Preisen. In diesem Marktumfeld profitieren Sie von einer höheren Rendite, als bei alleiniger Investition in den zugrunde liegenden Basiswert.

Partizipations-Produkte versuchen, die Kursentwicklung des Basiswerts nachzubilden. Zudem können sie weitere Komponenten aufweisen, wie z. B. bedingten Kapitalschutz, erhöhte Partizipation oder einen Ertrag bei fallendem oder steigendem Basiswertpreis. Anleger können auf steigende oder fallende Preise setzen. Falls der Basiswert während der Laufzeit ein vorbestimmtes Niveau nicht über- oder unterschreitet, erhalten Sie das investierte Kapital zuzüglich eines Bonus zurück. Andernfalls kann es jedoch zu einem Teil- oder Totalverlust des eingesetzten Geldes kommen.

Mögliche Risiken

Strukturierte Produkte sind komplexer als Direktanlagen und können verschiedene Risiken aufweisen, unter anderem:

Emittentenrisiko

Strukturierte Produkte gelten nicht als Sondervermögen und sind demzufolge bei einer Insolvenz des Emittenten auch nicht geschützt. Die Bonität des Emittenten ist deshalb ein wichtiges Kriterium.

Liquiditätsrisiko

Unter einem Liquiditätsrisiko versteht man das Risiko, eine Anlage nicht jederzeit zu angemessenen Preisen verkaufen zu können.

Marktrisiko

Das Marktrisiko entspricht demjenigen des zugrundeliegenden Basiswerts.

Währungsrisiko

Das Währungsrisiko beinhaltet negative Auswirkungen auf den Rückzahlungswert und den Sekundärmarktpreis des Produkts, die durch Wechselkursschwankungen hervorgerufen werden.

Strukturierte Produkte gelten nicht als Beteiligung an kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) und unterliegen daher nicht der Genehmigung und Beaufsichtigung durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA.