Standort ändern

Sie sind dabei, das Herkunftsland von dem Ort, an dem Sie Credit-Suisse.com besuchen, zu ändern.

*Das Herkunftsland ist in Ihren Browser-Einstellungen festgelegt und kann sich von Ihrer Staatsangehörigkeit und/oder ihrem Wohnsitz unterscheiden.

In Obligationen investieren

In Obligationen investieren

Obligationen bieten eine gute Möglichkeit, wenn Sie regelmässige und stabile Erträge erwirtschaften möchten. Sie gelten als defensive Anlagen, weil Sie eine Verzinsung bieten, die unabhängig vom Unternehmenserfolg ist.

Ihre Vorteile

  • Fixe Laufzeit
  • Verzinsung unabhängig vom Unternehmenserfolg
  • Ein vorzeitiger Verkauf ist meist möglich

So funktionieren Obligationen

Standard-Obligationen sind festverzinsliche Wertpapiere und werden ausgestellt, wenn sich Unternehmen, der Staat oder Banken Geld von Anlegern leihen. In den Obligationen wird festgehalten, welcher Betrag zu welchem Zeitpunkt zurückgezahlt werden muss, und welche Zinsen der Anleger wann erhält. Diese Art des Wertpapiers hat in der Regel eine feste Laufzeit, in der Sie einen fixen oder variablen Zins erhalten. Mit einer Obligation erwerben Sie keine Anteilsrechte.

Unterschiedliche Zinsen

Zu welchem Zins eine Obligation ausgegeben wird, hängt von den Kapitalmarktverhältnissen und der Bonität des Schuldners ab. In liquiden Märkten mit tiefen Leitzinsen zahlen solvente Staaten und Unternehmen nur geringe Zinsen. Höhere Renditen sind mit Investitionen auf ausländischen Märkten möglich, zum Beispiel in CHF abgesicherte Fixed-Income-Investitionen.

Anchor: vergleich
Obligationen gelten als defensivere Anlagen und dienen der Diversifikation des Portfolios.

Obligationen gelten als defensivere Anlagen und dienen der Diversifikation des Portfolios.

So unterscheiden sich Obligationen

Informieren Sie sich über die Besonderheiten der unterschiedlichen Obligationen und profitieren Sie von den jeweiligen Vorteilen.

  • Standard-Obligationen

  • Kassenobligationen

  • Geldmarktanlagen

Risiko erhöhen. Rendite maximieren

Eine Obligation ermöglicht Ihnen regelmässige Erträge. Sie können während der Laufzeit einen fixen oder variablen Zins erhalten. Die Zinshöhe hängt von Faktoren wie der Kapitalmarktlage und der Bonität des Schuldners ab.

  • Potenzieller Verlust

  • Zinsänderungsrisiko

  • Emittenten- und Bonitätsrisiko

  • Garantiegeberrisiko

  • Liquiditätsrisiko

  • Fremdwährungsrisiko

  • Klumpenrisiko

  • Spezifische Risiken von Kassenobligationen

  • Kreditrisiko bei Geldmarktanlagen