Schweiz Anlagetrends

Anlagetrends

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 112 anzeigen
Filter:
  1. Erneuerbare Energien bestimmen den Energiemix von morgen

    Angesichts geopolitischer Spannungen wird die Energiesicherheit 2023 auch weiterhin ganz oben auf der Agenda der Regierungen stehen. Die Suche nach einem sichereren Energiesystem – in Europa und andernorts – umfasst eine Reihe von Massnahmen, von denen erneuerbare Energien wie Solarenergie und Windkraft am stärksten profitieren dürften.

  2. Investment Outlook 2023: Aanstehende Neuausrichtung der Weltwirtschaft

    Investment Outlook 2023: Prognosen für zielgerichtete Investitionen

    Eines vorweg: Das Jahr 2023 könnte, was die Finanzmärkte anbelangt, ein zweigeteiltes Jahr werden. Während Anleihen ihr Comeback feiern dürften, kämpfen Aktien auch nächstes Jahr noch mit Gegenwind. Der Investment Outlook 2023 mit den Prognosen zu einzelnen Investitionsmöglichkeiten.

  3. Investment Outlook 2023: Anstehende Neuausrichtung der Weltwirtschaft

    Investment Outlook 2023: Anstehende Neuausrichtung der Weltwirtschaft

    Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Auswirkungen aber dürften über das kommende Jahr hinaus spürbar bleiben. Langerprobte Wirtschaftsstrukturen und -formationen ordnen sich neu. Der Credit Suisse Investment Outlook 2023 mit den Prognosen zur Weltwirtschaft und den Finanzmärkten.

  4. Anlegen im Dezember 2022: Unternehmen rüsten sich für Energieengpässe

    Anlegen im Dezember 2022: Unsere Einschätzungen in Kürze.

    Die Sicht der Credit Suisse auf die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Wirtschaft und Finanzmärkte und die Implikationen für Anleger. Die Stimmung Letzterer hellt sich dank der sich beruhigenden Situation an den Gas- und Strommärkten vorübergehend etwas auf. Ob der Einsturz damit überwunden ist, bleibt aber ungewiss. Fakt ist: Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich global weiter, auch in der Schweiz. Dennoch droht hierzulande laut Experten bisher keine Rezession.

  5. Energiewende: Wo sich die Investition für Anleger lohnt

    Energiewende mit Rückenwind. Neun Themen für Anleger.

    Der Umstieg auf erneuerbare Energieträger hatte nie mehr Momentum als heute. Denn der globale Klimawandel und die Krise der Energieversorgung machen die Energiewende unausweichlich. Wirtschaft, Forschung und Politik, sie ziehen alle jetzt an einem Strang – und versetzen Berge. Die nunmehr dritte Energierevolution in der Geschichte bietet ungeahnte Anlagechancen. Welche Investitionen für Anlegerinnen und Anleger sich derzeit besonders lohnen.

  6. Preissetzungsmacht und ihre Voraussetzungen

    Voraussetzungen für eine nachhaltige Preissetzungsmacht

    Weil die Wirtschaft schwächelt, streben Staaten und Unternehmen nach Preissetzungsmacht. Dass Knappheit und Verknappung allein nicht ausreichen, zeigt das Beispiel Russlands. Vielmehr zählen Innovation, ein guter Ruf, eine solide Bilanz, eine gesunde Nachfrage und gewiss auch der Schutz durch Patente.

  7. Chinas geplatzte Immobilienblase verunsichert Anlegerinnen und Anleger

    Soll man in China investieren? Die Auswirkungen der Immobilienblase.

    Chinas geplatzte Immobilienblase bringt die örtliche Wirtschaft ins Wanken – das verunsichert zunehmend auch Anlegerinnen und Anleger. Welche Auswirkungen die Immobilienkrise hat und warum sich vor dem Hintergrund des Nationalkongresses der Kommunistischen Partei Stehvermögen bezahlt machen dürfte.

  8. Anlagestrategie: Wie Anleger im Bärenmarkt richtig handeln

    Angst ist keine Anlagestrategie

    Wir befinden uns im Auge eines Sturms: Während die Angst vor Inflation und Rezession die Wall Street beherrscht, verzeichnen Unternehmen der Main Street volle Auftragsbücher. Letztere leiden aber unter gestörten Lieferketten und einem gewaltigen Mangel an Arbeitskräften. In solch stürmischen Zeiten ist es angebracht, sich an Grundsätzliches zu erinnern: Angst ist keine Anlagestrategie. Doch wie gehen Anlegerinnen und Anleger mit Bärenmärkten um?

  9. Anlegen im September: Unsere Einschätzungen in Kürze

    Anlegen im September: Unsere Einschätzungen in Kürze.

    Die Sicht der Credit Suisse auf die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Wirtschaft und Finanzmärkte und die Implikationen für Anleger. Die Stimmung Letzterer hellte dank der sich erholenden Aktienmärkte in den vergangenen Wochen etwas auf. Ob der Einsturz damit überwunden ist, bleibt aber ungewiss. Eindeutigere Prognosen können zum Wirtschaftswachstum bestimmt werden: Dieses dürfte 2023 lediglich 1 Prozent betragen.

  10. Energiekrise eröffnet vielversprechende Anlagechancen

    Energiekrise eröffnet vielversprechende Anlagechancen

    Die Dringlichkeit der jüngsten Energiekrise rückt die Priorität der Energiewende global in den Vordergrund. Nebst der Mobilisierung von Kapital hat der Wettlauf um die besten Ideen weltweit begonnen. Die vielversprechende Aussicht auf Innovationen eröffnet dabei auch Anlagechancen – was Anleger und Anlegerinnen wissen müssen.