Schweiz Anlagetrends

Anlagetrends

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 106 anzeigen
Filter:
  1. Anlagestrategie: Wie Anleger im Bärenmarkt richtig handeln

    Angst ist keine Anlagestrategie

    Wir befinden uns im Auge eines Sturms: Während die Angst vor Inflation und Rezession die Wall Street beherrscht, verzeichnen Unternehmen der Main Street volle Auftragsbücher. Letztere leiden aber unter gestörten Lieferketten und einem gewaltigen Mangel an Arbeitskräften. In solch stürmischen Zeiten ist es angebracht, sich an Grundsätzliches zu erinnern: Angst ist keine Anlagestrategie. Doch wie gehen Anlegerinnen und Anleger mit Bärenmärkten um?

  2. Anlegen im September: Unsere Einschätzungen in Kürze

    Anlegen im September: Unsere Einschätzungen in Kürze.

    Die Sicht der Credit Suisse auf die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Wirtschaft und Finanzmärkte und die Implikationen für Anleger. Die Stimmung Letzterer hellte dank der sich erholenden Aktienmärkte in den vergangenen Wochen etwas auf. Ob der Einsturz damit überwunden ist, bleibt aber ungewiss. Eindeutigere Prognosen können zum Wirtschaftswachstum bestimmt werden: Dieses dürfte 2023 lediglich 1 Prozent betragen.

  3. Energiekrise eröffnet vielversprechende Anlagechancen

    Energiekrise eröffnet vielversprechende Anlagechancen

    Die Dringlichkeit der jüngsten Energiekrise rückt die Priorität der Energiewende global in den Vordergrund. Nebst der Mobilisierung von Kapital hat der Wettlauf um die besten Ideen weltweit begonnen. Die vielversprechende Aussicht auf Innovationen eröffnet dabei auch Anlagechancen – was Anleger und Anlegerinnen wissen müssen.

  4. Globale Geldpolitik steht unter Zugzwang

    Der Börsenmonat April war der zweitschlechteste Börsenmonat seit fast 50 Jahren. Krieg, Inflation, steigende Zinsen, die Sorge vor knappem Strom und insbesondere vor einer Rezession haben viele Anleger bereits das Handtuch werfen lassen. Das bringt die Geldpolitik in eine schwierige Lage. Wie geht es weiter? Die Implikationen für Anlegerinnen und Anleger.

  5. Immobilienstudie 2022. Wohnimmobilienfonds im Fokus.

    Immobilienstudie 2022. Wohnimmobilienfonds im Fokus.

    Von den Bürokomplexen direkt ins Homeoffice. Diese Verschiebung spiegelt sich auch in den Immobilienfonds. Die Ergebnisse der Immobilienstudie 2022 der Credit Suisse zeigen auf, welchen Einfluss die Pandemie auf den Immobilienmarkt hat. Was Anleger über Wohnimmobilienfonds wissen sollten.

  6. Anlegen im März: hohe Volatilität an den Finanzmärkten

    Anlegen im März: unsere Einschätzungen in Kürze.

    Die Sicht der Credit Suisse auf die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Wirtschaft und der Finanzmärkte und die Implikationen für Anleger. Kaum zeichnet sich das Ende der Pandemie ab, ziehen neue Schatten über die Finanzlandschaft. Angesichts der aktuellen geopolitischen Unruhen bleibt die Volatilität an den Märkten daher vorerst noch hoch.

  7. Finanzmarkt: Rohstoffpreise schnellen in die Höhe.

    Rohstoffpreise schnellen in die Höhe. Erholt sich die Energiewirtschaft?

    Die Anlagebereiche Energie und Energieeffizienz dürften an der Börse 2022 gute Marktaussichten geniessen. Nichtsdestotrotz hinken erneuerbare Energien zurzeit noch hinterher. Doch steigende Rohstoffpreise und die Erholung der traditionellen Energiewirtschaft an den Finanzmärkten dürften auch alternative Energiequellen begünstigen.

  8. anlegen-im-dezeber-aktien-erreichen-neue-hoechststaende

    Anlegen im Dezember: Unsere Einschätzungen in Kürze

    Die Sicht der Credit Suisse auf die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Wirtschaft und Finanzmärkte und die Implikationen für Anleger. Trotz Lieferkettenengpässen verzeichnen Schweizer Unternehmen im dritten Semester höhere Unternehmensgewinne als erwartet. Die aktuelle Lage an den Finanzmärkten und bedeutsame Insights für Anlegerinnen und Anleger.

  9. Die Inflation erreicht neuen Höchststand

    Burkhard Varnholt im Interview: Die Inflation erreicht einen neuen Höchststand

    Der wirtschaftliche Aufschwung im Anschluss an die Corona-Krise scheint kaum ein Ende zu finden. In Europa und den USA befindet sich die Inflation auf dem höchsten Niveau seit Jahren. «Es ist das Top-Thema, über das Investoren sprechen wollen», sagt Burkard Varnholt im Interview und erklärt, welche Rolle Lieferketten und Strompreise dabei spielen.

  10. Supertrend: die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft

    Eine Transformation mit Anlageperspektiven: die Dekarbonisierung der Wirtschaft

    Die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft ist in vollem Gange. Der Supertrend lockt dabei viel Kapital an – besonders in Unternehmen, die beim Ausbau der nötigen Infrastrukturen beteiligt sind. In Verbindung mit sogenannten «Schweinezyklen» ergeben sich daraus interessante Perspektiven für Anleger.