philanthropie-wie-sie-sich-fuer-philanthropische-ziele-einsetzen
Artikel

Philanthrop sein. Zum Wohl der Allgemeinheit.

Sie legen Wert auf gesellschaftliche sowie auf ökologische Aspekte und möchten sich mit Ihrem Vermögen gemeinnützig engagieren? Was Sie mit Spenden im Bereich Philanthropie bewirken können und wie die Credit Suisse Sie dabei unterstützt.

Jeder kann Philanthrop sein.

Alle Menschen verdienen Achtung und Förderung. Diese Werthaltung vertreten Personen, die sich als Philanthropen bezeichnen. Sie setzen sich mit ihrem Engagement und ihrem privaten Vermögen freiwillig für gemeinnützige Zwecke ein. Lange wurde der Begriff Philanthropie nur mit Stiftungen extrem wohlhabender Personen wie Bill Gates in Verbindung gebracht.

Doch dem ist heute nicht mehr so. Nun kann jede und jeder philanthropisch handeln, unabhängig von der Summe des eingesetzten Geldes. Somit können alle freiwilligen privaten Geldspenden zum Wohle der Gesellschaft als philanthropisch betrachtet werden.

Philanthropische Spenden fördern das Wohl der Allgemeinheit.

Spenden im Sinne der Philanthropie können wie Investments gesehen werden, nur eben ohne finanzielle Rendite. Anstatt eines Geldgewinns stehen die Förderung der eigenen Wertvorstellungen und das Wohl der Menschheit im Fokus. Mit Spendengeldern werden unter anderem lebensnotwendige Projekte für Menschen in Armut finanziert. Andere Programme treiben die Erforschung von Krankheiten voran, schützen die Umwelt oder fördern Talente.

Wenn Sie philanthropische Werte vertreten möchten, können Sie einen Teil Ihres Vermögens spenden. Viele entscheiden sich auch dazu, den Gewinn aus ihren Anlagen in philanthropische Projekte zu investieren. Eine weitere Möglichkeit ist, sein Vermögen nach dem Tod mittels einer testamentarischen Verfügung an eine Stiftung zu spenden.

Philanthropie bei der Credit Suisse.

Die Credit Suisse fördert Projekte der Philanthropie mit ihren gemeinnützigen Dachstiftungen. Seit der Gründung wurden über 2900 Projekte mit mehr als 130 Millionen Schweizer Franken unterstützt. Alle Stiftungen sind politisch und religiös neutral.

Dabei besteht für Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, eine Unterstiftung unter dem Dach der Stiftungen ACCENTUS, EMPIRIS oder SYMPHASIS zu errichten. Stifterinnen und Stifter können ihre individuellen philanthropischen Werte gezielt wählen. Sie haben freie Hand und können Namen, Zweck und Ausschüttungsmodus selbst bestimmen. Die Dachstiftungen übernehmen zu einem grossen Teil die Administrations- und Managementkosten.

Dachstiftungen der Credit Suisse und ihr philanthropischer Fokus

ACCENTUS

Die Stiftung ACCENTUS wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Ihr Fokus liegt auf der Förderung sozialer, humanitärer, kultureller, medizinischer und ökologischer Werke. Beispielsweise fördert die Unterstiftung Verena Guggisberg-Lüthi junge Talente, die aufgrund ihrer Forschungserfolge eine Firma gründen wollen.

ACCENTUS

EMPIRIS

Die Stiftung EMPIRIS wurde 2002 mit dem Ziel gegründet, Projekte im Forschungs-, Wissenschafts- und Ausbildungsbereich zu unterstützen. Die Unterstiftung Hörnli investiert in Arbeitsgruppen, die Ursachen und therapeutische Aspekte der Alzheimerkrankheit erforschen.

EMPIRIS

SYMPHASIS

Ebenfalls seit 2002 besteht die Stiftung SYMPHASIS. Diese richtet sich an soziale, umweltbezogene, kulturelle und gesundheitssportliche Institutionen. So unterstützt die Unterstiftung Yalda die Ausbildung von armen und traumatisierten Kindern in den Favelas von Rio de Janeiro.

SYMPHASIS

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 200 111 an oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.