Baukredit Baufinanzierung fuers Traumhaus
Artikel

Mit einem Baukredit das Traumhaus bauen

Der Bau des Eigenheims ist für viele ein Traum. Vor der Verwirklichung stellt sich die Frage der Baufinanzierung. Die Antwort darauf ist in den meisten Fällen ein Baukredit bei einer Bank. Dieser bietet hohe Flexibilität und eine einfache Übersicht über alle Kosten für den Hausbau auf Kredit.

Baufinanzierung unterscheidet sich von einer Hypothek

In den eigenen vier Wänden wohnen – ein Wunsch, den sich viele an einem Punkt in ihrem Leben verwirklichen wollen. Vielleicht kann aber ein gekauftes Haus nicht alle individuellen Ansprüche erfüllen. Wer keinerlei Kompromisse eingehen will, plant einen Neubau oder einen grossen Umbau. Das geht jedoch ins Geld und lässt sich nur selten ganz ohne Fremdkapital finanzieren.

Die Lösung ist ein Baukredit. Anders als bei einer Hypothek wird dabei keine fixe Summe ausbezahlt. Bauherr und Bank vereinbaren lediglich einen maximalen Kreditrahmen für ein spezielles Konto, über das die laufenden Kosten für den Bau des Hauses gedeckt werden. Wichtig ist, gemeinsam mit der Bank im Vorfeld eine sorgfältige Kalkulation zu erstellen. Denn mit dem Kredit muss die Finanzierung der gesamten Immobilie sichergestellt sein.

Zinsbelastung bleibt beim Baukredit lange tief

Ganz ohne Eigenkapital kann der Bau des Eigenheims aber nicht finanziert werden. Mindestens 20 Prozent der Gesamtsumme muss der Bauherr aus eigenen Mitteln beisteuern und vor Beginn der Arbeiten auf das Baukonto einzahlen. Damit werden zu Beginn alle Rechnungen beglichen, die beim Bau der Immobilie anfallen. Erst wenn das gesamte Eigenkapital aufgebraucht ist, kommt der eigentliche Baukredit zum Zuge.

Die Kreditsumme ist anders als bei einer Hypothek nicht fix, sondern flexibel. Das ist der grosse Vorteil der Baufinanzierung. Denn die Bank verrechnet nur auf jenen Betrag Zinsen, der bereits als Kredit beansprucht wurde. Dafür ist der verrechnete Zinssatz eher hoch. Er entspricht im Normalfall dem Zinssatz einer variablen Hypothek sowie einer Kommissionsgebühr.

Geld für Hausbau auf Kredit ist zweckgebunden

Das Kapital aus dem Baukredit steht nicht zur freien Verfügung. Es ist über die gesamte Laufzeit der Finanzierung zweckgebunden. Mit dem Geld dürfen nur die Kosten bezahlt werden, die für die Immobilie anfallen. Um das sicherzustellen, wickelt die Bank alle Zahlungen über das Baukonto selber ab.

Der Bauherr hat keinen Zugriff auf das Konto. Er muss alle Belege von Handwerkern und Architekten für Arbeiten am Haus an die Bank schicken. Für den Bauherren bietet dieses Vorgehen auch Vorteile: Es entlastet ihn und vereinfacht die Kostenkontrolle. Diese ist wichtig, denn bei grossen Projekten wie einem Neubau ist es auch bei bester Planung schwierig, alle Kosten im Blick zu behalten.

Baukredit wird nach Bauende konsolidiert

Ist das Haus fertig gebaut, wird der Baukredit nicht mehr benötigt. Es steht die Konsolidierung an. Üblicherweise wird das gesamte Darlehen nach Bauende von der Bank in eine Hypothek nach Wahl umgewandelt. Diese wird regulär verzinst und muss, sofern das einbezahlte Eigenkapital weniger als einen Drittel der Gesamtsumme ausmacht, amortisiert werden.

Doch eine Vollkonsolidierung am Ende der Bauphase ist nicht die einzige Möglichkeit. Sind die Zinsen für die Baufinanzierung deutlich höher als die Hypothekarzinsen, kann sich eine Teilkonsolidierung vor Abschluss des Baus finanziell auszahlen. Die Hypothek darf aber nicht höher sein als der bis zu diesem Zeitpunkt beanspruchte Betrag des Baukredits. Wer frühzeitig den Kundenberater bei der Bank darauf anspricht und genau rechnet, profitiert so unter Umständen von tieferen Zinsen.

Ablauf einer Baufinanzierung mit Baukredit und Vollkonsolidierung

In der ersten Phase nach dem Baustart muss zuerst das einbezahlte Eigenkapital verbraucht werden. Erst danach kommt der eigentliche Baukredit zum Zug. Ist der Bau fertig gestellt, wird die Kreditschuld in eine Hypothek umgewandelt.

Quelle: Credit Suisse

Die optimale Baufinanzierung finden

Jeder Neubau oder Umbau ist einzigartig und stellt andere Anforderungen an die Finanzierung. Ein Vergleich verschiedener Lösungen zur Baufinanzierung kann sich deshalb lohnen. Diese können sich unter anderem bezüglich der Zinsen, der maximalen Laufzeit, des Mindestbetrags und der Auflagen, die an das Bauvorhaben gestellt werden, stark unterscheiden. Die Entscheidung über die Finanzierung sollte wohl überlegt sein. Sie legt den Grundstein für das gesamte Bauprojekt. Mit der optimalen Lösung rückt der Traum vom eigenen Haus in greifbare Nähe.

Sind Sie an einem Baukredit interessiert?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0844 100 111 an.