Unternehmen Press Release

Press Release

Die Credit Suisse veröffentlicht ihren Geschäftsbericht 2013

Die Credit Suisse Group AG und die Credit Suisse AG haben heute ihren Geschäftsbericht 2013 veröffentlicht. Der Geschäftsbericht 2013 auf Formular 20-F enthält auch die geprüfte Jahresrechnung und den Vergütungsbericht. Zudem wurden der Bericht Unternehmerische Verantwortung und das Unternehmensprofil veröffentlicht.

Das vorläufige Ergebnis 2013 der Credit Suisse wurde aktualisiert, um eine zusätzliche Belastung von CHF 468 Mio. (nach Steuern) zu berücksichtigen, die auf eine Erhöhung der Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten hauptsächlich in Bezug zu den noch nicht abgeschlossenen Untersuchungen der Steuerangelegenheit durch das US-Justizministerium zurückzuführen ist.

Als Folge davon weist die Credit Suisse für das vierte Quartal 2013 einen Reinverlust von CHF 476 Mio. aus. Für das Gesamtjahr 2013 beläuft sich der ausgewiesene Vorsteuergewinn (Kernergebnis) auf CHF 3’504 Mio., gegenüber CHF 1’888 Mio. im Jahr 2012. Der ausgewiesene den Aktionären zurechenbare Reingewinn für 2013 beläuft sich auf CHF 2’326 Mio., gegenüber CHF 1’349 Mio. im Jahr 2012. Per Ende 2013 lag die Look-through Total Capital Ratio der Credit Suisse bei 15,7%, die Quote des harten Kernkapitals (CET1) nach Basel III (auf Look-through Basis) bei 10,0% und die Quote des harten Kernkapitals (CET1) nach Basel III bei 15,7%.

Die Credit Suisse Group AG und die Credit Suisse AG (zusammen «Credit Suisse») haben heute ihren Geschäftsbericht 2013 veröffentlicht. Der Geschäftsbericht 2013 auf Formular 20-F enthält auch die geprüfte Jahresrechnung und den Vergütungsbericht. Zudem wurden der Bericht Unternehmerische Verantwortung und das Unternehmensprofil veröffentlicht. Alle Publikationen sind ab heute 7.00 Uhr MESZ auf der Website der Credit Suisse verfügbar und können in gedruckter Form kostenlos bezogen werden unter:
www.credit-suisse.com/annualreporting

Der Geschäftsbericht 2013 auf Formular 20-F wird bei der US Securities and Exchange Commission im Laufe des heutigen Tages, 3. April 2014, eingereicht und wird verfügbar sein unter:
www.credit-suisse.com/sec

Im Rahmen der laufenden Bestrebungen der Credit Suisse, eine Lösung mit dem US-Justizministerium bezüglich dessen Untersuchungen in der US-Steuerangelegenheit zu finden, erhöhte die Credit Suisse die Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten. Der Entscheid zur Erhöhung der Rückstellungen wurde vor der Einreichung der geprüften Jahresrechnung 2013 getroffen. Deshalb war es erforderlich, aufgrund dieser Erhöhung der Rückstellungen sowie Anpassungen für gewisse andere, damit nicht verbundene Angelegenheiten die Ergebnisses des vierten Quartals 2013 mit insgesamt CHF 468 Mio. zu belasten. Diese Belastung erfolgt zusätzlich zu der am 21. März 2014 bekannt gegebenen Belastung von CHF 275 Mio. (nach Steuern) im Zusammenhang mit einer Vereinbarung mit der Federal Housing Finance Agency (FHFA) zur Beilegung von Ansprüchen in Rechtsstreitigkeiten.

Als Folge der heute bekannt gegebenen Belastung von CHF 468 Mio. und der zuvor bekannt gegebenen Belastung von CHF 275 Mio. weist die Credit Suisse für das vierte Quartal 2013 einen Reinverlust von CHF 476 Mio. aus. Für das Gesamtjahr 2013 beläuft sich der ausgewiesene Vorsteuergewinn (Kernergebnis) auf CHF 3’504 Mio., dies im Vergleich zu CHF 1’888 Mio. im Jahr 2012. Der ausgewiesene den Aktionären zurechenbare Reingewinn für 2013 beläuft sich auf CHF 2’326 Mio., verglichen mit CHF 1’349 Mio. im Jahr 2012. Per Ende 2013 lag die Look-through Total Capital Ratio der Credit Suisse bei 15,7%, die Quote des harten Kernkapitals (CET1) nach Basel III (auf Look-through Basis) bei 10,0% und die Quote des harten Kernkapitals (CET1) nach Basel III bei 15,7%.

Zudem veröffentlichte die Credit Suisse heute die endgültige Fassung des Berichts für das vierte Quartal 2013, in dem die erwähnten Belastungen berücksichtigt sind.

Der Geschäftsbericht 2013 enthält eine ausführliche Darstellung der Jahresrechnung der Gruppe, der Unternehmensstruktur, der Corporate Governance und Vergütungspraxis sowie des Treasury- und Risikomanagements. Zudem enthält er einen detaillierten Kommentar zum operativen Ergebnis und zum Finanzergebnis.

Der Bericht Unternehmerische Verantwortung 2013 zeigt, wie die Credit Suisse ihre Verantwortung im Bankgeschäft und als Arbeitgeber sowie gegenüber Gesellschaft und Umwelt wahrnimmt. Das Unternehmensprofil 2013 enthält die wichtigsten Informationen zur Strategie der Credit Suisse, eine Übersicht über ihre Organisationsstruktur und eine Beschreibung ihrer Geschäftstätigkeit in Kurzform. Es ist dem Bericht Unternehmerische Verantwortung beigelegt und ist auf Anfrage einzeln erhältlich.

Der Geschäftsbericht 2013 ist online verfügbar unter:
www.credit-suisse.com/ar

Der aktualisierte Bericht für das vierte Quartal 2013 ist online verfügbar unter:
www.credit-suisse.com/results

Die aktualisierte Folienpräsentation zu den Ergebnissen des vierten Quartals 2013 ist online verfügbar unter:
www.credit-suisse.com/results

In einer separaten Medienmitteilung wird die Credit Suisse heute auch die Anträge an die Generalversammlung bekannt geben, welche am 9. Mai 2014 stattfinden wird.