Unternehmen Press Release

Press Release

Joachim Oechslin folgt auf Tobias Guldimann als Chief Risk Officer
per 1. Januar 2014

Die Credit Suisse hat heute bekannt gegeben, dass Joachim Oechslin per 1. Januar 2014 Tobias Guldimann als Chief Risk Officer der Credit Suisse Group ablösen wird. Oechslin, derzeit Chief Risk Officer der Munich Re, wird per 1. Januar 2014 Mitglied der Geschäftsleitung und Chief Risk Officer der Credit Suisse Group. Zu diesem Zeitpunkt wird Tobias Guldimann die Rolle des Head of Reputational Risk, Corporate Responsibility and Regulatory Policy übernehmen.

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrats, sagte: „Risikomanagement ist für unsere Branche und für die Credit Suisse von höchster strategischer Bedeutung. Es freut uns, dass wir für die Leitung dieser Funktion frühzeitig eine ausgezeichnete Nachfolgeregelung gefunden haben.“

Brady Dougan, Chief Executive Officer, sagte: „Ich freue mich sehr, dass Joachim Oechslin zu uns stösst. Er ist eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit und einer der erfahrensten Experten im Risikomanagement.“

Urs Rohner und Brady Dougan sagten: „Tobias Guldimann gebührt unser Dank für das, was er für die Credit Suisse geleistet hat. Er führte unser Risikomanagement in einer sowohl für die Credit Suisse als auch für die ganze Branche entscheidenden Phase. Über viele Jahre verzeichnete unsere Bank nur sehr geringe Kreditausfälle. Auch hat er in hohem Masse dazu beigetragen, die Credit Suisse durch schwierige Marktphasen zu steuern. Tobias Guldimann prägte die laufende Weiterentwicklung unserer Geschäftspolitik sowie die Umsetzung neuer regulatorischer Vorgaben. Wir freuen uns sehr, dass Tobias Guldimann in seiner künftigen Rolle als Head of Reputational Risk, Corporate Responsibility and Regulatory Policy der Bank und der Branche erhalten bleiben wird.“