Kind umarmt die Mutter freudestrahlend.
Finanzwissen

Sparen fürs Kind

Eltern wünschen sich immer das Beste für ihr Kind. Dazu gehört auch, für die finanzielle Zukunft des Nachwuchses vorzusorgen: für grössere Wünsche, das Studium, den Führerausweis und einen guten Start ins Leben. Erfahren Sie, worauf es beim Sparen für das Kind ankommt und welche Möglichkeiten es für Eltern, Grosseltern, Gotte und Götti gibt.

Sobald es finanziell möglich ist, sollte mit dem Sparen begonnen werden. Denn je älter die Kinder, desto höher die Ausgaben: Gerade nach der Schule, wenn die Kinder den Führerausweis machen oder in einer anderen Stadt studieren wollen, wird Geld benötigt. Das Sparen für solche Ausgaben ist am effektivsten, wenn man viel Zeit hat. Dann reichen selbst kleine Beträge, die regelmässig eingezahlt werden.

Als Eltern, Grosseltern, Gotte und Götti sparen

Mit einem Geschenk-Sparkonto schaffen Sie für Ihr Kind oder für ein Kind, das Ihnen am Herzen liegt, eine finanzielle Basis.

Wer kann ein Geschenk-Sparkonto eröffnen?

Eltern, Grosseltern, Gotte und Götti oder Freunde der Familie können auf ihren eigenen Namen ein Geschenk-Sparkonto für ihre Kinder, Enkel oder Gotte- und Göttikinder eröffnen.

Wie viel muss ich auf das Geschenk-Sparkonto einzahlen?

Auf das Geschenk-Sparkonto können sowohl regelmässige Sparbeträge als auch grössere Geldgeschenke eingezahlt werden. Bei der Wahl des Sparbetrags sind Sie also völlig frei und können jederzeit Anpassungen vornehmen.

Und wie übergebe ich das gesparte Geld dem Kind?

Zum 18. Geburtstag des Kindes erhalten Sie eine Geschenk-Urkunde, die Sie dem Jugendlichen überreichen können. Damit kann der Beschenkte auf das angesparte Vermögen zugreifen. Erst nach Bezug durch den Jugendlichen gehört das Geld dem Jugendlichen selbst.

Als Kind sparen

Nicht nur das Sparen vonseiten der Verwandten und Freunden hilft Kindern im späteren Leben. Genauso wichtig ist es, dass Kinder eigene Erfahrungen mit Geld sammeln. «Fehlt die Sicherheit im Umgang mit Geld, ist die Gefahr gross, dass Kinder und Jugendliche später beim Einteilen ihrer Finanzen scheitern», erklärt Urs Abt, Psychologe und Erfinder des Jugendlohns. Das Viva Kids Banking Paket begleitet Kinder auf den ersten Schritten in die finanzielle Selbstständigkeit: Mit Digipigi und den Digipigi-Apps starten Kinder spielerisch und leicht in die Welt der Finanzen – immer begleitet und unterstützt von den Eltern.

Mit Viva Kids Sparziele erreichen

Amare spielt gerne Fussball und träumt von einem eigenen Fussballtor im Garten. Erfahren Sie, wie er sein Sparziel erreichen möchte.

Wer kann Viva Kids eröffnen?

Das Viva Kids Banking Paket kann nur von Eltern und Erziehungsberechtigten für das eigene Kind (0–12 Jahre) eröffnet werden.

Was ist der Unterscheid zum Geschenk-Sparkonto?

Beim Viva Kids Banking Paket ist im Gegensatz zum Geschenk-Sparkonto das Kind selbst der Kontoinhaber. Von Gesetzes wegen sind die Eltern und die Erziehungsberechtigten aber bis zum 18. Lebensjahr mit der Vermögensverwaltung betraut. Zum Banking-Paket gehören das digitale Sparkässeli Digipigi und die Digipigi-Apps, die Kinder dabei unterstützen, den Umgang mit Geld zu lernen. Ab sieben Jahren können Kinder optional die erste eigne Maestro-Karte erhalten und in einem geschützten Rahmen den Umgang damit üben.
Ergänzend können Kinder in der Viva Kids World spannende Lernabenteuer rund ums Geld mit der Viva Kids Bande erleben.

Hat das Kind Zugriff auf das Viva Kids Sparkonto?

Ja, das gesamte Sparvermögen ist für die Kinder in der zugehörigen Digipigi-App sichtbar. Mit der optionalen Maestro-Karte können Kinder auch auf dieses Geld zugreifen.

Kann auch das Viva Kids Sparkonto mit einem Fonds-Sparplan kombiniert werden?

Prinzipiell schon. Allerdings ist ein Fonds-Sparplan für Kinder noch sehr komplex. Daher eignet sich das Geschenk-Sparkonto besser für die Kombination mit einem Fonds-Sparplan als das Viva Kids Sparkonto.

Gut zu wissen: Mit zwölf Jahren wird das Viva Kids Banking Paket automatisch in ein Viva Young Banking Paket umgewandelt. So kann Ihr Kind weiter von Vorzugszinsen und attraktiven Angeboten profitieren.

Sparvorteile von Viva Kids

Mit dem kostenlosen Viva Kids Banking Paket und dem Digipigi können Kinder unter zwölf Jahren schon früh den verantwortungsvollen Umgang mit Geld lernen:

  • Digipigi: Das digitale Sparkässeli Digipigi sorgt mit Geräuschen und Mimik für richtig viel Spass beim Sparen.
  • Digipigi-Apps: Die Digipigi-App für Kinder unterstützt unter anderem dabei, Sparziele zu verfolgen und zu erreichen. Mit der Digipigi-App für Eltern können Sie das Sackgeld Ihres Kindes verwalten und behalten seinen Kontostand immer im Blick.
  • Erste eigene Maestro-Karte: Im Alter von sieben Jahren können Kinder optional die erste eigene Maestro-Karte erhalten und erste Erfahrungen mit digitalem Geld sammeln.
  • Vorzugszins: Mit 5 % Zinsen auf die ersten CHF 1’000 profitieren Kinder optimal vom Viva Kids Sparkonto und lernen, den Effekt von Zinsen verstehen.
  • Viva Kids World: In der Viva Kids World erleben Kinder spannende Lernabenteuer rund ums Geld. Eltern haben Zugriff auf exklusive Informationen und Expertenstimmen zum Thema Finanzerziehung.