Unternehmen Press Release

Press Release

Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss steigert Mietzinseinnahmen auf CHF 101,6 Mio.

Der Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss (CS REF Interswiss) steigerte im abgeschlossenen Geschäftsjahr die Mietzinseinnahmen auf erfreuliche CHF 101,6 Mio. Die Mietzinsausfallquote blieb mit 2,6% auf sehr tiefem Niveau. Die Anlagerendite beträgt 5,7%. Die Ausschüttung pro Anteil beläuft sich unverändert auf CHF 8.40, was einer Ausschüttungsrendite von 3,7% entspricht.

Das per 30. September 2011 zu Ende gegangene Geschäftsjahr verlief für den CS REF Interswiss sehr erfreulich. Der Immobilienfonds erwirtschaftete Mietzinseinnahmen von CHF 101,6 Mio. und überschritt somit erstmals die Grenze von CHF 100 Mio. Die Mietzinsausfallquote im Portfolio konnte auf sehr tiefen 2,6% gehalten werden, was auf die marktnahe Ausrichtung des Portfolios und die konsequent vorangetriebene Wiedervermietung von Flächen mit auslaufenden Mietverträgen zurückzuführen ist. Im Berichtsjahr 2010/11 erwarb der CS REF Interswiss Objekte und Projekte im Umfang von CHF 190 Mio., wobei das Thema Nachhaltigkeit im Fokus stand. Das Portfolio wurde um den Hauptsitz der Walter Meier Holding AG in Schwerzenbach ergänzt. Bei den Bauprojekten handelt es sich um das Wohn- und Geschäftshaus „Triangle“ in Le Grand-Saconnex bei Genf, ein Geschäftsgebäude in Versoix sowie die Geschäftsliegenschaft „Nautilus“ in Bern. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Wert des Portfolios gemessen an den Verkehrswerten um CHF 107,7 Mio. auf CHF 1'682,6 Mio.


Angaben je Anteil
Gemessen am Börsenkurs per 30. September 2011 von CHF 224.30 weist der CS REF Interswiss eine Performance von 4,1% auf. Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2010/11 konnte mit erfreulichen CHF 8.40 je Anteil unverändert beibehalten werden. Dies entspricht einer Ausschüttungsrendite von 3,7% - damit weist der CS REF Interswiss per Ende September 2011 die höchste Ausschüttungsrendite aller kotierten Schweizer Immobilienfonds auf. Der Coupon Nr. 14 wird per 14. Dezember 2011 an die Anleger ausgeschüttet (Ex-Datum 9. Dezember 2011). Der Nettoinventarwert nach Ausschüttung nahm im abgeschlossenen Geschäftsjahr von CHF 175.98 auf CHF 186.13 je Anteil zu. Die Anlagerendite – d.h. die Ausschüttung inklusive Wertentwicklung gemessen am Nettoinventarwert – lag bei 5,7%.

Der CS REF Interswiss ist auf Büro-, Verkaufs- und Gewerbeflächen in dynamischen Wirtschaftsregionen fokussiert und hielt am Ende der Berichtsperiode 77 Liegenschaften (inkl. Projekte) im Portfolio.

Der umfassende Geschäftsbericht und der Newsflash erscheinen Ende Januar 2012.