Den Blick in die Zukunft richten – am 4. Credit Suisse Unternehmerkongress 2021

Welche Entwicklungen werden die Wirtschaft nach Corona prägen? Wie können Schweizer Unternehmen reagieren? Vom 8. bis 10. November 2021 diskutieren ausgewiesene Experten am 4. Credit Suisse Unternehmerkongress die wichtigsten Themen rund um das Unternehmertum in der Schweiz.

Die Welt ist nach der COVID-19-Pandemie nicht mehr dieselbe. Auch wenn sich die Märkte mittlerweile zu einem grossen Teil erholen konnten, bleiben viele Unsicherheiten bestehen. Die grosse Frage ist: Wie wird die Welt nach der Pandemie aussehen? Und wie können sich Unternehmerinnen und Unternehmer bestmöglich rüsten?

Rückkehr zur Normalität nach der Pandemie

«Ab dem Moment, an dem die zunehmende Verbreitung der Impfstoffe zu einer starken Reduktion der Todesfälle durch COVID-19 führt, dürften viele Regionen wieder zu einem normalen Wirtschaftszyklus zurückkehren», erwartet Nannette Hechler-Fayd’herbe, Leiterin Global Economics & Research und Chief Investment Officer International Wealth Management der Credit Suisse.

Doch diese neue Normalität wird nicht gleich sein wie vor COVID-19. «Die Pandemie hat vieles verändert und den bestehenden Strukturwandel in vielen Branchen weiter beschleunigt», sagt Fredy Hasenmaile, Leiter Real Estate Economics der Credit Suisse. Was bedeuten diese Entwicklungen für Unternehmer und Unternehmerinnen sowie Investoren und Investorinnen konkret? Das erläutert der Immobilienökonom am Beispiel der Immobilienbranche am diesjährigen Unternehmerkongress der Credit Suisse. Die beiden Experten diskutieren diese Frage anschliessend vertieft und skizzieren die Herausforderungen und Chancen für die Wirtschaft und für Immobilien in einer Welt nach der COVID-19-Pandemie.

Am Credit Suisse Unternehmerkongress mitdiskutieren

«Als Unternehmer die Zukunft gestalten? Warum nicht.» Unter diesem Leitmotiv findet der diesjährige Credit Suisse Unternehmerkongresses vom 8. bis 10. November 2021 statt. In spannenden Breakout-Sessions und Keynotes teilen namhafte Speaker aus Wirtschaft, Politik und Forschung ihre Expertise mit den Besucherinnen und Besuchern.

Die Themen reichen von den Chancen nachhaltiger Geschäftsmodelle über die künftigen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU bis hin zu neuen Möglichkeiten für ein effektives Liquiditätsmanagement dank Digitalisierung. Auch arbeitsorganisatorische Fragestellungen werden diskutiert: So erläutern die Experten von Ernst & Young, welche Erfahrungen mit Homeoffice gemacht wurden und wie KMU die Chancen dieser neuen Arbeitsmodelle nutzen können. Mark Streit, Schweizer Rekord-Eishockeyspieler in der NHL, und Monisha Kaltenborn, CEO Racing Unleashed, diskutieren die Parallelen von Spitzenleistungen in Sport und Unternehmen. Und Jacques Pitteloud, Schweizer Botschafter in den USA, erläutert die Rolle der Vereinigten Staaten im neuen globalen Powerplay und was dies für die Investitionstätigkeiten von Schweizer KMU bedeutet. Neben Bundespräsident Guy Parmelin sind dies nur einige der zahlreichen Expertinnen und Experten, die den Teilnehmenden für Diskussionen und Fragen zur Verfügung stehen.

Vor Ort und digital am Credit Suisse Unternehmerkongress teilnehmen

Der Unternehmerkongress wird in diesem Jahr erstmalig in einem hybriden Format durchgeführt. Neben Veranstaltungen vor Ort können interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer auch digital im virtuellen Haus netzwerken, auf weiterführende Informationen zugreifen und Hintergründe erfahren. Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, und melden Sie sich jetzt an.

Möchten Sie mehr dazu erfahren, wie Ihr Unternehmen die Chancen in der Post-Corona-Welt nutzen kann?

Beratung vereinbaren