Beschwerden Luxembourg Datenschutzinformation

Datenschutzinformation

CS Lux und/oder deren jeweilige Niederlassung kann/können sämtliche Informationen (nachfolgend “personenbezogene Daten” genannt) in Bezug auf den Betroffenen wie beispielsweise einen künftigen Kunden, einen Kunden und/oder andere gegebenenfalls an der Geschäftsbeziehung beteiligte Personen (wie z.B. gesetzliche Vertreter, Bevollmächtigte, wirtschaftlich Berechtigte, falls nicht mit dem Kunden identisch), von denen CS Lux/die Niederlassung in Zusammenhang mit der Beschwerde Kenntnis erhält, als Datenverantwortliche verarbeiten. Zu solchen personenbezogenen Daten zählen beispielsweise Name, Kontaktdaten und/oder Wohnsitzadresse des Betroffenen. Diese Daten können nur im zur Beschwerdebearbeitung erforderlichen Rahmen verarbeitet werden. Eine solche Verarbeitung ist rechtmäßig, da sie auf einer rechtlichen Verpflichtung der CS Lux/ihrer jeweiligen Niederlassung zur Unterhaltung geeigneter Beschwerdebearbeitungsprozesse beruht und/oder, soweit anwendbar, da die Verarbeitung der Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei der Betroffene ist, dient. Befugtes Personal von CS Lux/der Niederlassung wird ausschließlich zum Zweck der Beschwerdebearbeitung gemäß dem „Need-to-Know“-Prinzip (d.h., „Kenntnis nur wenn nötig“) Zugang zu personenbezogenen Daten haben.

Personenbezogene Daten werden bei CS CH (einem Hosting-Dienstleister für CS Lux) in der Schweiz, d.h. in einem Land, das gemäß Europäischer Kommission einen adäquaten Datenschutz gewährleistet, sicher gespeichert. Personenbezogene Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Bearbeitung der Beschwerde durch CS Lux und ihre Niederlassung und zur Einhaltung anwendbarer Datenspeicherungsfristen erforderlich ist. Zudem wird elektronische Kommunikation über einen die maximale gesetzliche Aufbewahrungsfrist für Geschäftskorrespondenz nicht übersteigenden Zeitraum mittels eines automatischen Verfahrens bekannt als „Communication Journaling“ von der CS CH in der Schweiz zentral gespeichert. In Bezug auf die in diesem Absatz beschriebene Speicherung von personenbezogenen Daten durch CS CH können Mitarbeitende von CS CH zu Wartungszwecken nach dem „Need-to-Know“-Prinzip zu personenbezogenen Daten Zugang haben.

Der Betroffene hat das Recht, kostenlos auf die ihn/sie bezogenen Daten zuzugreifen, das Recht auf kostenlose Korrektur, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung, das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Möchte der Betroffene von den genannten Rechten Gebrauch machen oder hat er/sie Bedenken hinsichtlich der Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten durch CS Lux/die Niederlassung zu Beschwerdebearbeitungszwecken, kann er/sie CS Lux oder die jeweilige Niederlassung jederzeit kontaktieren. Er/sie kann gemäß dem auf der vorherigen Webseite verfügbaren PDF-Dokument auch eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde einreichen.

Über die Webseite eingereichte Beschwerden werden ohne Verschlüsselung der Daten über ein öffentliches Netzwerk übertragen. Somit besteht das Risiko, dass sie durch unbefugte Dritte abgefangen und verwendet werden. Zudem kann die Übermittlung von Beschwerden aufgrund von Übermittlungsfehlern, technischen Mängeln, Unterbrechungen, Fehlfunktionen, rechtswidrigen Eingriffen, Netzwerküberlastungen, mutwilliger Blockierung des elektronischen Zugangs durch Dritte oder aufgrund von anderen Unzulänglichkeiten des Netzwerkanbieters verzögert oder unterbrochen werden. CS Lux und ihre Niederlassungen haften hierfür nicht außer bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.