Ansatz & Berichterstattung Materiality Assessment

Materiality Assessment

Das Materiality Assessment bildet einen Bestandteil unseres Dialogs mit Anspruchsgruppen. Durch diesen Austausch zu unseren wesentlichen Themen erhalten wir ein besseres Verständnis der verschiedenen Sichtweisen. Dies ermöglicht es uns, aktiv die relevanten Themen und Herausforderungen anzugehen und transparent über sie zu berichten.

Wir haben durch das Materiality Assessment zehn relevante Themen identifiziert:

Materiality Assessment

Die Credit Suisse führt regelmässig ein Materiality Assessment durch mit dem Ziel, sicherzustellen, dass die Liste der relevanten Themen aktuell bleibt und neue wichtige Themen aufgenommen werden. Nachdem wir in den Vorjahren durch Konsultationen mit Anspruchsgruppen eine Wesentlichkeitsbeurteilung vorgenommen hatten, überprüften wir die Liste 2016 anhand eines dreistufigen Prozesses. Dieser umfasste die Identifikation, Priorisierung und Prüfung wesentlicher Themen. Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse, haben wir unser Materiality Assessment für 2016 entsprechend aktualisiert und wo notwendig angepasst: Neue Themen wurden identifiziert und in die Liste integriert, während die zugeschriebene Wichtigkeit von in Vorjahren identifizierten Themen sich teilweise verschoben hat.

Als Grundlage dienten uns dabei Informationen aus Monitoring-Instrumenten sowie die Befragung von internen Experten, die in regelmässigem Austausch mit relevanten Anspruchsgruppen stehen. Dies erlaubte uns, die Ansichten und Meinungen von Investoren, Kunden, Mitarbeitenden, Nachhaltigkeits-Ratingagenturen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), politischen Entscheidungsträgern sowie den Medien zu berücksichtigen.

Das Materiality Assessment bildet nicht alle Punkte ab, die im Laufe des Prozesses eingebracht wurden, sondern fokussiert auf diejenigen Themen, die für eine Mehrzahl unserer Anspruchsgruppen und für den langfristigen Geschäftserfolg der Credit Suisse am wichtigsten sind.

Die Erkenntnisse aus dem Materiality Assessment helfen uns, die verschiedenen Aspekte unserer Verantwortung als Unternehmen in der Berichterstattung angemessen zu berücksichtigen und über die Zeit anzupassen. Aus diesem Grund planen wir, relevante Themen auch zukünftig zu identifizieren, um neue Herausforderungen und deren Bedeutung für unsere Anspruchsgruppen und unsere Geschäftstätigkeit frühzeitig zu erkennen.