Research Institute News & Videos

News & Videos

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 26 anzeigen
Filter:
  1. Die ungewisse Zukunft der Globalisierung

    Die ungewisse Zukunft der Globalisierung

    Der Weg, den die Globalisierung in den letzten Jahrzehnten verfolgt hat, geht zu Ende. Der Aufstieg der Regionalmächte und der steigende Protektionismus deuten auf kommende Änderungen hin. Wird die Welt multipolar oder werden wir Zeuge des Endes der Globalisierung? Das Credit Suisse Research Institute spricht sich in seinem vor Kurzem veröffentlichten Bericht «Getting over Globalization» dafür aus,  das düsterste Szenario zu vemeiden und stattdessen den Weg zur Multipolarität einzuschlagen.

  2. Die Zukunft der Geldpolitik, geprägt von der Vergangenheit

    Die Zukunft der Geldpolitik, geprägt von der Vergangenheit

    Die Zentralbanken der Industrieländer waren in den letzten acht Jahren einem enormen Wandel unterworfen. Der neueste Bericht des Credit Suisse Research Institute mit dem Titel «The Future of Monetary Policy» (Die Zukunft der Geldpolitik) befasst sich mit den Veränderungen, die die Zentralbanken seit der Finanzkrise vollziehen mussten, und den Herausforderungen, die zukünftig auf sie warten. Die Kernfragen lauten nach wie vor, welche Richtung die Geldpolitik nun einschlagen sollte und ob es möglich sei, zu einer « Normalität» zurückzukehren, wie sie vor der Krise herrschte.

  3. Die globale Vermögenspyramide 2016

    Die globale Vermögenspyramide 2016

    Nach dem jüngsten Global Wealth Report des Credit Suisse Research Institute befinden sich drei Viertel der erwachsenen Weltbevölkerung auf der untersten Stufe der Vermögenspyramide. Die 3,5 Milliarden Erwachsenen mit einem Vermögen von unter 10'000 Dollar verfügen über 2,4 Prozent des globalen Vermögens. Im Gegensatz dazu entsprechen die 33 Millionen Millionäre weniger als einem Prozent der erwachsenen Bevölkerung, besitzen jedoch 46 Prozent des privaten Haushaltsvermögens.

  4. Zentralbanken in der «neuen Normalität»

    Zentralbanken in der «neuen Normalität»

    Diesen Herbst versammelte das Credit Suisse Research Institute geldpolitische Experten wie Professor Joseph E. Stiglitz, Professor Nouriel Roubini, Jean-Claude Trichet und Sir Paul Tucker zu einem Meinungsaustausch über die Wirksamkeit heutiger Geldpolitik und die künftige Rolle der Zentralbanken.

  5. Neue Perspektiven - Die Credit Suisse unterstützt junge Ökonomen

    Neue Perspektiven - Die Credit Suisse unterstützt junge Ökonomen

    Im Sommer 2016 lancierte das Credit Suisse Research Institute (CSRI) eine globale, virtuelle Akademie, an der begabte Studierende, Jungakademikerinnen und Jungakademiker gemeinsam an neuen Perspektiven auf gesellschaftliche Trends arbeiten sollen. Eine der ersten Veranstaltungen war die Academy Challenge; hier brachten Studierende aus aller Welt ihre Ideen zur Zukunft der Geldpolitik ein. Die Gewinnerin der Challenge erhielt die Gelegenheit, mit einigen der prominentesten Vordenker über wirtschaftliche Entwicklungen zu diskutieren. Anfang 2017 gibt sie gemeinsam mit dem CSRI eine entsprechende Publikation heraus. Lernen Sie die Gewinnerin Stefani Kostadinova kennen und erfahren Sie mehr über ihren Hintergrund, ihre Begeisterung für Finanzen und über den Wettbewerb.

  6. Global Wealth Report 2016

    Global Wealth Report 2016

    Das Credit Suisse Research Institute veröffentlicht den Global Wealth Report 2016.

  7. Schmälern steigende Zinsen Ihr Vermögen?

    Schmälern steigende Zinsen Ihr Vermögen?

    Schauen die Finanzmärkte zu Unrecht so gebannt auf Zinsänderungen?

  8. Welche Rolle spielt Corporate Governance?

    Welche Rolle spielt Corporate Governance?

    «Wenn Corporate Governance gut umgesetzt ist, wird dem Thema nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Wenn sie jedoch dramatisch versagt, gerät sie unter Beschuss», sagt Michael O'Sullivan, Chief Investment Officer des International Wealth Management der Credit Suisse, in einem neuen Bericht, den das Credit Suisse Research Institute in Davos vorgestellt hat.

  9. Die Wahrheit über Fett

    Das Essen von Fett macht dick, oder etwa nicht?

  10. Chinas Jugend lässt E-Commerce florieren

    Chinas Jugend lässt E-Commerce florieren

    Dank einer wohlhabenden Generation wächst Online-Shopping in China weiter. Die Jugend kauft zunehmend im Internet ein, weil es einfacher ist und es auf dem Land an Geschäften mangelt.