Markttrends Rendite erwirtschaften. Mit Nachhaltigkeit.

Rendite erwirtschaften. Mit Nachhaltigkeit.

Heutzutage bedeutet Investieren viel mehr als nur die Erwirtschaftung finanzieller Rendite. Uns bietet sich die Chance, nicht nur unser eigenes Vermögen zu vermehren, sondern durch nachhaltige Anlagen zusätzlich positive Veränderungen zu bewirken.

Gemäss dem Marktbericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen war deutschen Anlegern die Nachhaltigkeit ihrer Investitionen noch nie so wichtig wie 2018. Wenn auch Sie sich Gedanken darüber machen, wie Ihr persönliches Vermögen eine positive Wirkung entfalten kann, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um zu investieren. Wir erläutern das Spektrum.

Unser Schwerpunkt

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, im Hinblick auf das Gemeinwohl zu investieren. Der Schwerpunkt unseres Departements Impact Advisory and Finance (IAF) ist die Entwicklung von Finanzprodukten, die Rendite durch nachhaltige Anlagen und Impact Investing generieren.

Dazu berücksichtigen wir eine grosse Zahl von Faktoren, zu denen neben ökologischen, sozialen und Governance-Standards (ESG) auch die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) gehören.

Beim Screening und beim Aufbau von Kundenportfolios arbeiten wir zudem mit unseren eigenen Spezialisten für die Bereiche Nachhaltigkeit, Impact Investing, ESG, Investment Research und Portfoliomanagement zusammen, um eine Kombination nachhaltiger Anlageansätze zur Anwendung zu bringen.

Nachhaltiges Anlegen

Nachhaltiges Anlegen bedeutet, neben traditionellen Bewertungskriterien auch ökologische, soziale und Governance-Aspekte (ESG) zu berücksichtigen. Nachhaltiges Anlegen umfasst alle Anlageklassen. Wir haben uns dabei zum Ziel gesetzt, uns an den persönlichen Werten unserer Kunden zu orientieren und dabei positive soziale und ökologische Veränderungen im Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) zu bewirken.

«Return First»-Impact-Investing

Sie haben besonders grosses Interesse an bestimmten Schwerpunktbereichen der SDGs, beispielsweise Bildung, Wohnen oder nachhaltiger Konsum? «Return First»-Impact-Investments entfalten positive und messbare soziale und ökologische Wirkung bei gleichzeitigem Fokus auf Renditen. Diese Investitionsform beschränkt sich zum überwiegenden Teil auf die Bereiche Private Equity, Venture Capital und Private Debt.

Quelle: Impact Advisory and Finance Department, Credit Suisse

Zwei Methoden

Ausschluss-Ansatz

Überlegen Sie sich, welche Dinge Sie ablehnen. Sind Sie derzeit in Unternehmen investiert, die eben diese oder vergleichbare Dinge tun? Mit diesem Ansatz vermeiden wir Anlagen in Unternehmen und Branchen, die im Widerspruch zu unseren persönlichen Überzeugungen stehen, und verlagern uns auf solche, die sich an ESG-Standards halten. Viele unserer Kunden möchten beispielsweise Investitionen in Firmen vermeiden, die Waffen herstellen, in der Vergangenheit Menschenrechtsverletzungen begangen haben oder die Umwelt stark verschmutzen.

Best-in-Class-Ansatz

Hier ermitteln wir Unternehmen, die bei der Umsetzung und Einhaltung von ESG-Standards herausragende Ergebnisse erzielen. Weiter verbessert werden kann das Profil des Portfolios durch Anlagen in nachhaltige Unternehmen oder solche, die positive Wirkung erzielen. Hierzu gehören beispielsweise Unternehmen, die in den Bereichen Energieeffizienz, Wasserschutz, Verbesserung des Zugangs zu Bildung oder bessere Gesundheitsversorgung aktiv sind.

In jedem Fall werden wir als Ihr Partner gemeinsam mit Ihnen Ihr Portfolio so umgestalten, dass es nicht nur Rendite generiert, sondern auch dabei hilft, den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein Gespräch über nachhaltige Anlagen.

Kontaktieren Sie uns