Markttrends Gute Prognose: Healthtech mit schnellem Wachstum

Gute Prognose: Healthtech mit schnellem Wachstum

Digitale Technologien revolutionieren das Gesundheitswesen und bringen Patienten, Medizinern, Forschern und Anlegern wesentliche Vorteile. Warum genau bietet der Healthtech-Trend ein riesiges weltweites Potenzial?

Gesundheitstechnologien gehören zu den am schnellsten wachsenden Segmenten im Gesundheitsbereich. Der Begriff «Healthtech» bezieht sich auf die Nutzung digitaler Technologien (Datenbanken, Anwendungen, Mobilgeräte und Wearables), um die medizinische Versorgung zu verbessern. So wie die Technologie Branchen wie den Finanzsektor und das Bildungswesen verändert, erhöht die Digitalisierung auch die Genauigkeit, Effizienz und Anwenderfreundlichkeit im Gesundheitswesen.

Healthtech stellt auch im Gesundheitswesen in Deutschland ein wichtiges Thema dar, weshalb wir sie bei unseren «New Horizons» Konferenzen im Oktober 2019 zum zentralen Thema gemacht haben. Erfahren Sie mehr darüber in unserem Konferenzvideo.

New Horizons 2019 in München und Hamburg zum Thema Gesundheitswesen

Bei den Credit Suisse New Horizons im Oktober 2019 wurde das Thema «Neue Intelligenz im Gesundheitswesen - Neue Horizonte für uns alle?» in einem regen Austausch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und über die entsprechenden Chancen und Risiken diskutiert.

Wie revolutioniert die Digitalisierung das Gesundheitswesen?

Dank der Entwicklungen im Healthtech-Bereich können Ärzte und Forscher Leben verlängern und immer besser die mit Langlebigkeit verbundenen Probleme lösen. Es werden beispielsweise neue Bioengineering-Verfahren zur «Behandlung des Alterns» und zur längeren Gesunderhaltung ohne Auftreten schwerwiegender chronischer Erkrankungen entwickelt.

Weniger revolutionär, jedoch nicht weniger lebensverbessernd sind Geräte wie Smartwatches, die den Blutdruck messen, oder CGM, die kontinuierliche Blutzuckermessung, sowie mobile EKG-Geräte. Die so generierten Daten ermöglichen es Patienten, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die entsprechenden Daten lassen sich mit digitalen Krankenakten verknüpfen, so dass die Ärzte auf genaue und aktuelle Werte zugreifen können.

Wichtige Wachstumsbereiche im Healthtech-Sektor

Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach intelligenten Geräten und digitalen Gesundheitsleistungen weiter steigt, was nicht zuletzt an der Kostenexplosion liegt, die eine weltweit alternde Bevölkerung mit sich bringt.

Digitale Gesundheitslösungen sind gut zugänglich, kosteneffizient, individualisierbar und nützlich für Präventionsmassnahmen. Deshalb überrascht es nicht, dass die Healthtech-Branche in den letzten Jahren massiv gewachsen ist. Gemäss Uwe Neumann, Senior Equity Analyst bei der Credit Suisse, gibt es vier Schlüsselbereiche, die es im Auge zu behalten gilt: Diagnostik (zum Beispiel moderne Bildgebungsverfahren und Genanalyse), Therapeutik, Versorgung über Distanz und Support-Funktionen, die elektronische Gesundheitsdaten in relevantere, nützlichere und besser übertragbare Werkzeuge verwandeln. Künstliche Intelligenz spielt bei diesen technischen Fortschritten eine Schlüsselrolle. 

Künstliche Intelligenz wird zum festen Bestandteil von Gesundheitsleistungen

Im Gesundheitssektor hilft KI, Patientenbedürfnisse zu bestimmen, Kosten zu senken und die Effizienz zu erhöhen. Intelligente Technologien machen die Gesundheitsversorgung zudem individueller und einfacher zugänglich. So sind KI-unterstützte Online-Konsultationen eine praktische erste Anlaufstelle bei medizinischen Fragen.

Auch die Fruchtbarkeitsmedizin profitiert von künstlicher Intelligenz. Hier können Fertilitätstracker in Armbandform dazu beitragen, den Bedarf an teuren und invasiven Behandlungen zu verringern.

Die Zeit ist reif für Investitionen

Healthtech ist Teil eines Supertrends, den wir «Technologie im Dienste der Menschheit» nennen und der interessante Investment-Möglichkeiten bietet.

Der Healthtech-Markt ist mittlerweile gross genug für ein breites Portfolio von Digital-Health-Aktien, aber gleichzeitig noch jung genug, um Anlegern einen «Early-Mover»-Vorteil zu verschaffen.

Innerhalb von sieben Jahren wird von einer 18-fachen Wertsteigerung des Marktes ausgegangen, das heisst von einem Wachstum von geschätzten 2 Mrd. CHF im Jahr 2018 auf beeindruckende 36 Mrd. CHF bis 2025. Der Markt für Gesundheitstechnologien wird damit ein Vielfaches seines derzeitigen Werts erreichen und Anlegern vielfältige Möglichkeiten bieten.

Finanzmarktszenarien sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Ergebnisse.

Datenquelle: Credit Suisse, ansonsten spezifiziert

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über Investitionen in Healthtech.

Kontaktieren Sie uns