Fokusthemen Mitarbeiterengagement

Mitarbeiterengagement

Wir motivieren unsere Mitarbeitenden, sich für gemeinnützige Projekte zu engagieren. In allen Regionen, in denen wir tätig sind, arbeiten wir mit ausgesuchten Partnerorganisationen zusammen, um einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten zu können.

Indem wir jedem Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, sich bis zu vier Tage bei vollem Gehalt für gemeinnützige Projekte zu engagieren, möchten wir den Wert unserer finanziellen Unterstützung verstärken und uns gleichzeitig aktiv für die Gesellschaft und für soziale Anliegen einsetzen. Die Credit Suisse ist überzeugt vom gegenseitigen Nutzen der freiwilligen Arbeitseinsätze ihrer Mitarbeitenden. Das Erlebnis, sich persönlich an einem Projekt einer Partnerorganisation zu beteiligen, ermöglicht es uns, die Bedürfnisse der Menschen, mit denen wir leben und arbeiten, besser zu verstehen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Gleichzeitig werden die Sozialkompetenz und der Teamgeist unserer Mitarbeitenden gefördert – Eigenschaften, die wesentlich zur Stärkung unserer Unternehmenskultur beitragen.

Freiwilligenarbeit weltweit 2016

234

Partner, die wir sowohl finanziell als auch durch kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit unterstützen

94

Länder, in denen unsere Partner aktiv sind

18554

freiwillige Mitarbeitende

Ausgewählte Projekte 2016

Projekt Ziel Ergebnis

Career Day im Rahmen des «Girl Go Tech Program» der Women's Foundation (Hongkong)

Die Credit Suisse hat das Projekt «Girls Go Tech» der Women's Foundation durch Mitarbeiterspenden unterstützt, die während der Feier zum Jahresendurlaub 2015 gesammelt wurden. Am 8. Juli haben fast 80 Volunteers der Credit Suisse eine kostenlose Karriereinformationsveranstaltung und einen Programmier-Workshop für 42 Mädchen aus drei benachteiligten Oberschulen in Hongkong durchgeführt.

Die Veranstaltung bot unseren Mitarbeitenden Gelegenheit, ihre persönlichen Erfahrungen und Karriereempfehlungen weiterzugeben und Kontakte zur lokalen Gemeinschaft zu knüpfen. Am Ende der ganztägigen Veranstaltung hatten die Schülerinnen einen Einblick in die verschiedenen Karrieremöglichkeiten bei der Credit Suisse erhalten und gelernt, eine Website zu gestalten und zu entwickeln, auf der Nutzer nach Aktienkursen suchen können, und einen Wechselkursrechner zu programmieren.

Bedarfsanalyse-Workshop (Singapur)

Die Credit Suisse hat einen Workshop für 18 unserer bestehenden Partner für Philanthropie und Freiwilligenarbeit veranstaltet. Im Rahmen eines Freiwilligeneinsatzes setzten unsere Mitarbeitenden ihre Kompetenzen und ihr Know-how ein, um Kapazitätslücken der Wohltätigkeitsorganisationen zu schliessen. Fast 15 unserer Mitarbeitenden meldeten sich vor dem Workshop zu einer Schulung, um am Veranstaltungstag als Moderatoren auftreten zu können. Um sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der verschiedenen Organisationen erfüllt wurden, kamen diese Mitarbeitenden aus verschiedenen Bereichen (IT, Marketing, Legal, Finance, HR).

Der Workshop war ein Erfolg und erhielt von den Wohltätigkeitsorganisationen wie auch den Mitarbeitenden ein hervorragendes Feedback. Sechs Freiwillige wurden vier verschiedenen kompetenzbasierten Volunteering-Projekten zugeordnet, die derzeit durchgeführt werden. Jedes Projekt wird vier bis sechs Monate dauern. So hat etwa ein solches Projekt mit der Muscular Dystrophy Association of Singapore (MDA) und zwei Freiwilligen vom Private Banking Marketing der Credit Suisse zu höheren Zuschauerzahlen auf deren Social-Media-Seiten geführt, nachdem die Mitarbeitende bei der Bearbeitung ihres Videos geholfen und erklärt hatten, wie sich ihre Social-Media-Plattform verbessern lässt, um bekannter zu werden.

Projekte zur Verbesserung der Existenzgrundlage für benachteiligte Gruppen – Watershed Organization Trust (WOTR) (Pune und Jai Vakeel School, Mumbai)

Die Credit Suisse unterstützt Projekte zur Verbesserung der Existenzgrundlage für Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Mumbai und für Bauern in Pune. Die Credit Suisse in Mumbai konzentriert sich mit der Unterstützung der Jai Vakeel School auf integrative Bildung durch Beratung zur Verbesserung der Existenzgrundlage für Kinder mit Lernschwächen. 15 unserer Mitarbeitenden beteiligten sich an der Unterstützung der Kinder im Schulungszentrum für Berufsorientierung, indem sie die von ihnen entwickelten Produkte verpackten. Um die Unterstützung für Bauern im ländlichen Maharashtra im Rahmen der Regenwassergewinnungs- und Wasserschutzinitiative durch WOTR fortzuführen, reisten 60 Mitarbeitende aus den Dienststellen Pune und Mumbai in den Bezirk Ahmednagar, wo sie in zwei Tagen 6000 Jungbäume in fünf Dörfern pflanzten.

Die Unterstützung durch die Volunteers im Berufsausbildungszentrum half der Schule bei ihren laufenden Ausstellungen im Vorfeld eines Fests. Die Schule sammelt mit Ausstellungen Geld für das Berufsausbildungszentrum und für Stipendien für die Kinder mit Lernschwächen.

Das Pflanzen von Jungbäumen wird dazu beitragen, die Bewaldung in fünf Dörfern zu verstärken, und über 3000 Familien in diesen Dörfern unterstützen.

Projekt Ziel Ergebnis

National Gallery Education Outreach Program von City Year UK

Bereitstellung eines Programms für reflektierende Bildung für junge Volunteers und 50 Kinder aus benachteiligten Verhältnissen.

Im Rahmen unserer Sponsoring-Beziehung mit der National Gallery konnte die Credit Suisse die Gestaltung und Umsetzung eines Outreach-Bildungsprogramms für junge Leute unter der Leitung von Fachausbildern des Museums ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler und die Volunteers erhielten eine Einführung zu vier Kunstwerken, über die sie dann reflektierten, um auf der Grundlage des Gelernten eigene Werke zu schaffen. Das Programm hat die National Gallery zudem veranlasst, ihr Bildungsprogramm zu überdenken, und zu einem neuen Umdenken in Bezug auf die Arbeit mit bestimmten Schulen in benachteiligten Gemeinden geführt.

Polnische Kinder- und Jugendstiftung

Die Polnische Kinder- und Jugendstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die umfassende Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern und eine neue Generation verantwortungsbewusster und kreativer Bürgerinnen und Bürger heranzuziehen, die das eigene Leben und das ihrer Gemeinschaft bewusst gestalten.

Die Credit Suisse EMEA Foundation finanziert nun ein Schulungsprogramm für Sozialkompetenz, das sich an Lehrkräfte und Schüler von Berufs- und Fachoberschulen in Breslau und Danzig richtet.

Zwischen Oktober 2015 und Mai 2016 wurde ein umfassendes Programm zur Entwicklung sozialer Kompetenzen bei Schülern von Fachoberschulen und Berufsschulen umgesetzt. Dazu zählen Organisationstalent, Führungsstärke, Kreativität und unternehmerisches Denken. Das Programm besteht aus zwei Komponenten:

  • Theorie: Vorbereitung und Umsetzung von 25 Unterrichtseinheiten sowie Lehreraus- und -weiterbildung
  • Praxis: von den Schülern entwickelte und betriebene Projekte.

An der ersten Runde des Programms nahmen Lehrkräfte und Schüler in sieben Breslauer und fünf Danziger Berufsschulen teil. Bisher wurden 36 Lehrkräfte geschult (24 in Breslau und 12 in Danzig), und das Programm wurden von 516 Schülerinnen und Schülern absolviert (308 in Breslau und 208 in Danzig).

Mitarbeiterengagement

Alle von Mitarbeitenden der Credit Suisse durchgeführten Workshops wurden im März und April 2016 beendet.

Simulierte Bewerberinterviews, die Mitarbeitende der Credit Suisse mit über 55 Schülerinnen und Schülern führten, wurden im Mai und Juni abgeschlossen. Jedes Interview basierte auf einem Szenario und dauerte etwa 30 Minuten. Am 15. Juni 2016 haben Mitarbeitende der Credit Suisse am offiziellen Abschluss der ersten Programmrunde teilgenommen, bei dem Lehrer und Schüler Zertifikate bekamen.

Irlands Charity of the Year

Auswahl einer Charity of the Year für den neuen Standort Dublin und Umsetzung eines Programms.

In der neuen Dienststelle Dublin votierten Mitarbeitende für die Unterstützung von Pieta House, einer Nonprofit-Organisation, die mit Menschen arbeitet, bei denen die Gefahr eines Suizids oder einer Selbstverletzung besteht. Einheimische Mitarbeitende nahmen sofort Kontakt mit der Organisation auf und hatten bis Ende des dritten Quartal 2016 mehr als EUR 45'000 gesammelt. Eine wichtige Veranstaltung war die Wicklow Challenge, ein Velomarathon über 200 km.

Projekt Ziel Ergebnis

KIPP

Unterstützung des Netzes öffentlicher Charter Schools, die auf das College vorbereiten, sodass Schülerinnen und Schüler in bildungsmässig benachteiligten Gemeinden Studium und Leben erfolgreich meistern können.

Im Jahr 2016 nahm KIPP in seinen 200 Schulen 80'000 Schülerinnen und Schüler auf. In den Gemeinschaften, in denen sie tätig sind, tragen sie zur Vervierfachung der Hochschulabschlussrate von 10% bei. Um einen Kontakt zwischen Mitarbeitenden und den Organisationen herzustellen, in die die Credit Suisse investiert, trat das KIPP AMP Legacy Jazz Ensemble an den Giving Back Awards 2016 auf, unserer jährlichen Veranstaltung zur Würdigung der Mitarbeitenden. Ausserdem leisten mehrere Mitarbeitende der Credit Suisse an Wochenenden Freiwilligenarbeit bei KIPP, während andere im Direktorium oder im KIPP NYC Associate Council tätig sind.

Nonprofit Board Service Program und Matching Gifts

Stärkung der Kapazität von Nonprofit-Organisationen durch Unterstützung von Mitarbeitenden, die im Vorstand einer Nonprofit-Organisation tätig sind oder werden möchten.

Im Rahmen dieser Arbeit bieten wir Ressourcen für bestehende Vorstandsmitglieder von Nonprofit-Organisation an, darunter Programme zum Austausch von Best Practices und zur Begegnung mit anderen Vorstandsmitgliedern sowie ein Matching-Gifts-Programm zur Aufstockung von Spenden, das 2015 lanciert wurde. Die jüngste Analyse unseres Programms hat gezeigt, dass Mitarbeitende, die im Vorstand einer Nonprofit-Organisation tätig sind, engagierter sind und seltener dazu neigen, die Bank zu verlassen.

Holiday Charity Initiative

Verbesserung des Bekanntheitsgrads und der finanziellen Ausstattung von Organisationen, die zu den Corporate-Citizenship-Prioritäten der Bank passen – mit besonderem Schwerpunkt auf Organisationen, in denen unsere Mitarbeitenden Freiwilligenarbeit leisten.

Die Holiday Charity Initiative ist die jährliche Mitarbeiter-Spendenaktion der Credit Suisse in der Region Americas. Dabei werden die Spenden der Mitarbeitenden an ausgewählte Organisationen von der Credit Suisse Americas Foundation verdoppelt. Seit dem Start im Jahr 2004 hat die Aktion mehr als USD 18,5 Mio. eingebracht. Im Jahr 2016 waren die Mitarbeitenden aufgefordert, Organisationen zu nominieren, die bei der Aktion berücksichtigt werden sollen, und über die Vorschläge abzustimmen.

Projekt Ziel Ergebnis

Credit Suisse Young Artist Award 2016

Die Förderung junger Talente in der klassischen Musik ist uns ein wichtiges Anliegen.

Mit dem Prix Credit Suisse Jeunes Solistes und dem Credit Suisse Young Artist Award schaffen wir Plattformen für herausragende junge Künstler. 2016 erhielt der Schlagzeuger Simone Rubino den Credit Suisse Young Artist Award. Der Preis ist mit CHF 75'000 dotiert und schliesst ein Konzert mit den Wiener Philharmonikern im Rahmen des Lucerne Festival mit ein.

Pro Juventute Bewerbungstrainings

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler des Vorabschlussjahrs bei der Bewerbung für Lehrstellen und tragen damit zur Verminderung der Jugendarbeitslosigkeit bei.

Im Pilotprojekt leisteten rund 130 Mitarbeitende der Credit Suisse Einsätze in drei Kantonen. Sie betreuten über 600 Schülerinnen und Schüler. Die Rückmeldungen seitens aller Beteiligten waren so gut, dass Pro Juventute die Bewerbungstrainings nun auf weitere Regionen der Schweiz ausrollen wird. Credit Suisse bleibt einer der Schlüsselpartner für dieses wichtige Projekt und fügt damit ihrer erfolgreichen, seit 2010 laufenden Jugendarbeitslosigkeitsinitiative ein neues Element hinzu.

150 Jahre Schweizerisches Rotes Kreuz

Unser langjähriger Partner, das Schweizerische Rote Kreuz (SRK), feierte 2016 sein 150-jähriges Jubiläum. Wir unterstützten das SRK bei seinen Feierlichkeiten.

Während des Jahres lancierten wir eine Vielzahl von Kommunikationsmassnahmen wie zum Beispiel Gratulations-Videoclips in unseren Filialen und auf Social Media, Inserate sowie Artikel in diversen internen und externen Medien. Wir organisierten während der offiziellen Eröffnungsfeier des Jubiläumsjahrs einen VIP-Anlass in unserer Filiale Bundesplatz in Bern und Mitarbeitende halfen als Freiwillige bei den Festveranstaltungen mit. Das SRK ist in der Schweiz sehr bekannt und beliebt. Das Jubiläumsjahr war damit auch für uns ein Highlight und eine hervorragende Möglichkeit, unseren Partner einmal auf etwas andere Art zu unterstützen.

Global Citizens Program (GCP)

Durch ihre Teilnahme am Global Citizens Program erhalten Mitarbeitende der Credit Suisse die Möglichkeit, die Arbeit unserer Partnerorganisationen in den Bereichen Bildung und Mikrofinanz zu unterstützen.

Mitarbeitende im Einsatz für finanzielle Bildung und Mikrofinanz

Im Rahmen des «Global Citizens Program» (GCP) teilt die Credit Suisse das Fachwissen ihrer Spezialisten mit Partnerorganisationen weltweit.

Das GCP ermöglicht entsprechend qualifizierten Mitarbeitenden, ihr Fachwissen und ihre beruflichen Kompetenzen in Projekten unserer Partnerorganisationen in den Bereichen Bildung und Mikrofinanz einzubringen. Mit Einsätzen vor Ort können wir so die spezifischen Bedürfnisse der Organisationen abdecken und gemeinsam Projekte weiterentwickeln.

In den letzten sieben Jahren waren 255 Fachspezialisten bei unseren Partnern im Einsatz. Sie halfen bei der Strategie- und Produktentwicklung und engagierten sich im Rahmen von Coachings für Mitarbeitende und Führungskräfte – wertvolles Fachwissen für die Organisationen, die sich oft mit Herausforderungen konfrontiert sehen, beispielsweise, weil sie stark gewachsen sind oder neue Angebote ausarbeiten müssen. Im Gegenzug gewinnen unsere Mitarbeitenden wertvolle berufliche und soziale Erfahrungen.

GCP im Bereich Bildung

2016 leisteten im Bereich Bildung 27 Credit Suisse Mitarbeitende einen Einsatz bei einer unsere Partnerorganisationen der Globalen Bildungsinitiative und der EMEA Foundation sowie des IKRK in 17 Ländern. Die Aufgaben der Freiwilligen reichten dabei von der Entwicklung von Marketingstrategien und Kommunikationsunterlagen bis zum Ausbau von Personal- und Finanzverwaltungssystemen für unsere Partnerorganisationen.

Global Citizens Program

Unser 2010 lanciertes Global Citizens Program bietet entsprechend qualifizierten Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich mit ihrem Fachwissen an Projekten unserer Partnerorganisationen vorwiegend in Schwellenund Entwicklungsländern direkt vor Ort zu engagieren. 

GCP im Bereich Mikrofinanz

Im Bereich Mikrofinanz leisteten 2016 zwölf Mitarbeitende der Credit Suisse einen bis zu drei Monate dauernden Einsatz bei fünf unserer Partnerorganisationen in zehn Ländern. Die Aufgaben reichten dabei von Cash- und Risikomanagement über Kreditprüfung und Kundenforschung zur Unterstützung unserer Partner in der Erreichung ihrer sozialen und finanziellen Ziele.

Virtual Volunteering Program

Virtual Volunteering ermöglicht es einer grösseren Anzahl interessierter Mitarbeitenden, ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft in den Dienst unserer Partnerorganisationen aus dem Mikrofinanz- und Bildungsbereich zu stellen, ohne länger Urlaub nehmen und persönliche oder andere berufliche Verpflichtungen zurückstellen zu müssen. Dem Programm, das ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem Center for Financial Inclusion von Accion erarbeitet wurde, gehören inzwischen mehrere Partner der weltweiten Bildungsinitiative und der Microfinance Capacity Building Initiative an. Die Freiwilligen können eine ganze Reihe unterschiedlicher Kompetenzen einbringen, z. B. in den Bereichen Online-Research, Webdesign, HR, Strategie und Marktanalyse.

Virtual Volunteering bringt sowohl für die Partnerorganisationen als auch die teilnehmenden Mitarbeitenden bedeutende Vorteile mit sich. Die Organisation profitiert vom Einsatz hoch qualifizierter Mitarbeitender der Credit Suisse mit ganz unterschiedlichen Kompetenzen (z. B. in den Bereichen Projektmanagement, Texterstellung, Research, Finanzwissen usw.), die aus einer externen Perspektive heraus die Durchführung eines bestimmten Projekts begleiten – und das kostenfrei. Sich einbringende Mitarbeitende erhalten die einmalige Gelegenheit, mit führenden Experten auf dem jeweiligen Gebiet zusammenzuarbeiten, einen Beitrag zu einem wertvollen und umsetzbaren Endprodukt zu leisten und Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen aus anderen Divisionen der Bank zu knüpfen. Zudem ist mit diesem Programm die Chance verbunden, über Grenzen hinweg andere Arbeitsweisen kennenzulernen und zugleich unsere Corporate-Citizenship-Ziele voranzubringen.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Bericht Unternehmerische Verantwortung auf Seite 28.