Jugendbarometer Artikel Archiv

Artikel Archiv

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 93 anzeigen
Filter:
  1. Ignazio Cassis: «Es gibt keine Versicherung für den Wohlstand»

    Ignazio Cassis: «Es gibt keine Versicherung für den Wohlstand»

    Bundesrat Ignazio Cassis sorgt sich um die Prosperität der Schweiz, möchte die Volkskrankheit Perfektionismus heilen und hält ein Plädoyer für die Bilateralen.

  2. Neue Prioritäten

    Neue Prioritäten

    Die Topsorge Arbeitslosigkeit verliert an Bedeutung, die Digitalisierung verursacht wenig Jobverlustängste. Die drängendsten Probleme: Rente, Gesundheit und Migration.

  3. Bedrohte Identität

    Bedrohte Identität

    Reformstau, Einwanderung und Probleme mit der EU werden als Gefahr wahrgenommen. Doch dann gibt es noch eine positive Nachricht.

  4. «Packen wir's an»

    «Packen wir's an»

    Das Vertrauen in die Schweizer Institutionen ist im internationalen Vergleich fast unerreicht. Armee und Polizei konnten weiter zulegen, die Politik kommt unter Druck.

  5. «Ich wünschte mir etwas Aufbruchstimmung»

    «Ich wünschte mir etwas Aufbruchstimmung»

    Die Mitinhaberin und CEO der Weidmann-Gruppe gehört zu den wichtigsten Frauen der Schweizer Wirtschaft. Franziska Tschudi Sauber über die Digitalisierung, Handelszölle und die Resilienz der Schweiz.

  6. Die grosse Ernüchterung

    Die grosse Ernüchterung

    Die AHV ist das Sorgenkind der Schweiz. Auch die geplante Reform greift zu kurz – das Land sollte und müsste den grossen Wurf wagen.

  7. Europa Barometer: Bilaterale weiterhin breit abgestützt

    Europa Barometer: Bilaterale weiterhin breit abgestützt

    Die bilateralen Verträge geniessen bei den Schweizer Stimmberechtigten nach wie vor breite Unterstützung. Eine Mehrheit ist ausserdem überzeugt: Sollte sich der Marktzugang zu Europa verschlechtern, könnte die Schweiz diesen Verlust durch verstärkten Handel mit grossen Drittstaaten kompensieren.

  8. Youth Barometer 2018: Sharing is on the rise

    Jugendbarometer 2018: der wachsende Trend des Teilens

    Sharing-Expertin Giulia Ranzini über den Eigentumsbegriff der Millennials, die Einsamkeit auf Social-Media-Kanälen und den angemessenen Schutz der digitalen Privatsphäre.

  9. Beruf und Karriere

    Beruf und Karriere

    Unter Druck, aber nicht orientierungslos: Die Jugendlichen beschäftigt der Wandel am Arbeitsmarkt. Die Schweiz bleibt dabei ein Sonderfall. Die IT-Techbranche gilt – ausser in der Schweiz – mit Abstand als beliebtester Arbeitssektor.

  10. Sharing Economy und Finanzen

    Sharing Economy und Finanzen

    Die Jugendlichen sparen durch Teilen, träumen von Immobilien und leiden unter finanziellen Belastungen. Die Sharing Economy ist bei den Jugendlichen sehr beliebt. Hierfür gibt es ökonomische Gründe, aber auch ideologische, ist ein nachhaltiger Umgang mit vorhanden Ressourcen ein wichtiges Anliegen der Millennials.