Bankgeschäft Philanthropie und Kundenstiftungen

Philanthropie und Kundenstiftungen

Im Bereich Philanthropie arbeiten wir eng mit Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, ihre persönlichen Werte und Ziele in ihre philanthropischen Engagements und in ihre Anlagestrategie zu integrieren. Zudem können wir Unterstiftungen unter der Schirmherrschaft einer der gemeinnützigen Dachstiftungen der Credit Suisse errichten: Accentus, Empiris und Symphasis in der Schweiz oder SymAsia in Singapur.

Wir stellen eine Reihe von Tools zur Verfügung, die helfen sollen, mittels der Philanthropie einen messbaren Effekt zu erzielen und zur Lösung sozialer oder ökologischer Herausforderungen beizutragen. Wir bieten Lösungen für die Errichtung und das Management einer eigenen gemeinnützigen Stiftung für Kunden, welche Beiträge zu Governance-Strukturen und Dienstleistungen im Hinblick auf Anlagestrategie und Vermögensverwaltung umfassen können. Unsere Kundenstiftungen bieten Alternativen für Kunden zur Einrichtung einer eigenen gemeinnützigen Stiftung.

Kundenstiftungen der Credit Suisse

Credit-Suisse-Kunden können sich mittels der gemeinnützigen Dachstiftungen Accentus, Empiris und Symphasis in der Schweiz oder SymAsia in Singapur wohltätig engagieren. Stifter können zu Lebzeiten oder mittels Verfügung von Todes wegen eine individuelle Unterstiftung gründen und sind dabei frei in der Wahl des Namens, des Zwecks und des Auschüttungsmodus. Durch den Einsitz in der Vergabekommission können sie mitbestimmen bei der Auswahl der unterstützten gemeinnützigen Vorhaben. Alle vier Stiftungen sind politisch und konfessionell neutral. Seit der Gründung der Kundenstiftungen Accentus, Empiris und Symphasis konnten über 2'900 gemeinnützige Projekte mit über CHF 121 Millionen unterstützt werden. In Singapur hat SymAsia seit ihrer Gründung im Jahr 2010 rund USD 42 Millionen vergeben. Da die Credit Suisse die Administrations- und Managementkosten dieser Stiftungen übernimmt, fliessen die Spendengelder weitestgehend den gemeinnützigen Zwecken zu.

Stiftung Accentus

Die Stiftung Accentus besteht seit 2000. Zweck der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung sozialer, karitativer, humanitärer, kultureller, medizinischer, ökologischer und anderer gemeinnütziger Werke. Nachfolgend eine Auswahl bestehender Fonds:

Lily Waeckerlin Fonds

  • zeichnet jährlich ein qualitativ hochstehendes Projekt im Bereich „Jugend und Musik“ aus. Der Lily-Waeckerlin-Preis will Kinder und Jugendliche motivieren, Musik nicht nur zu konsumieren, sondern sich aktiv damit auseinanderzusetzen. Er will einem jungen Publikum auch gesellschaftliche Aspekte vermitteln durch die gemeinsame Erarbeitung eines Werks und die vereinte Freude am Erfolg.

Streule

  • fördert gemeinnützige Projekte zugunsten der Tiere und ihrer Umwelt in Schweizer Alpengebieten. Überdies sollen Vorhaben zur Sicherung und Aufwertung gefährdeter Lebensräume und zur Erhaltung von Biodiversität unterstützt werden.

Schach Schweiz

  • fördert das Schachspiel in der Schweiz und mit Schweiz-Bezug im Ausland. Unterstützt werden Schachmeisterschaften, Lehrkurse für junge Schachspieler, Schachtalente, Schachausstellungen und Publikationen zu Schach.

Stiftung Empiris

Die Stiftung Empiris besteht seit 2002. Sie wurde mit dem Ziel gegründet, Vorhaben aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Ausbildung zu unterstützen. Nachfolgend eine Auswahl bestehender Fonds:

Brain Diseases

  • finanziert Anerkennungspreise für Doktorandinnen und Doktoranden mit besonders bemerkenswerten Leistungen im Bereich der Grundlagenforschung bei Hirnkrankheiten.

Martin Stoffel

  • unterstützt Projekte der klinischen Krebs- und Stammzellenforschung.

Judith Linggi

  • unterstützt Projekte zur Identifikationen von individuellen Leukämietherapien für Kinder.

Alzheimer

  • fördert Projekte, die die Ursachen der Alzheimerkrankheit erforschen oder sich mit den therapeutischen Aspekten des Leidens befassen.

Stiftung Symphasis

Die Stiftung Symphasis besteht seit 2002. Zweck der gemeinnützigen Stiftung ist die Unterstützung und Förderung sozialer, karitativer, umweltbezogener, kultureller und gesundheitssportlicher gemeinnütziger Werke. Nachfolgend eine Auswahl bestehender Fonds:

Protection des forêts tropicales

  • finanziert Projekte zur Erhaltung der letzten ursprünglichen Tropenwälder auf Madagaskar, auf Borneo und im Amazonasgebiet und zur Schaffung von Lebensgrundlagen für die Menschen dieser Gebiete.

Dietrich Peter Schindler

  • fördert Projekte, die die Selbständigkeit und Würde älterer Menschen und den Dialog zwischen den Generationen unterstützen.

Yalda

  • unterstützt die Ausbildung von unterprivilegierten Kindern aus den Armenvierteln von Rio de Janeiro.
  • finanziert den Aufbau von Gebärkliniken in Eritrea, damit Mütter ihre Kinder an einem sicheren Ort zur Welt bringen können.

Stiftung SymAsia

SymAsia Foundation Ltd wurde 2010 als Gesellschaft mit beschränkter Nachschusspflicht gegründet. Einziger Stiftungszeichner ist die Credit Suisse. Über die SymAsia-Dachstiftung können Spender ihre eigenen Stiftungen gründen und direkt für wohltätige Zwecke bzw. an gemeinnützige Organisationen weltweit Geld spenden. SymAsia wird die Gelder nach Anweisung ausbezahlen. Die Stiftung wird von einem professionellen Team der Credit Suisse geführt und von einem unabhängigen Verwaltungsrat geleitet.

SymAsia arbeitet mit Spendern zusammen, um deren karitatives Engagement zu unterstützen und zu fördern. Im Folgenden finden Sie zwei Beispiele für die Arbeit der Stiftung:

Passend zum Kerngeschäft des Kunden: Luxasia Foundation

Die Initiative «Empowerment of Women» ist ein Projekt in Singapur, das mit Unterstützung der Philanthropie-Berater von SymAsia entwickelt wurde, um Frauen eine Resozialisierung und Berufsausbildung zu ermöglichen, damit sie berufliche Kompetenzen für eine Erwerbstätigkeit aufbauen können. Das Programm greift das Kerngeschäft und den Kundenkreis der Luxasia Foundation auf.

Gleiche Bildungschancen: Chow Kwai Yoong Foundation

Ein Spender, der benachteiligten Kindern Chancengleichheit bieten möchte, entwickelte zusammen mit den Philanthropie-Beratern von SymAsia ein Tutorenprogramm, das darauf ausgerichtet ist, Kindern aus armen Familien mit schlechten Schulnoten gleiche Bildungschancen zu ermöglichen. Abgesehen von den Vorteilen, die die Kinder aus der Lernunterstützung erhalten, sollen im Rahmen des Programms auch Tutoren eingestellt werden, die ebenfalls ein grösseres Einkommen für ihren Unterhalt benötigen.