Ansatz & Berichterstattung Materiality Assessment

Materiality Assessment

Das Materiality Assessment bildet einen Bestandteil unseres Dialogs mit Anspruchsgruppen. Durch diesen Austausch zu unseren wesentlichen Themen erhalten wir ein besseres Verständnis der verschiedenen Sichtweisen. Dies ermöglicht es uns, aktiv die relevanten Themen und Herausforderungen anzugehen und transparent über sie zu berichten.

Wir haben 2018 durch das Materiality Assessment 15 relevante Themen identifiziert:

Wir wollen unsere Berichterstattung zur unternehmerischen Verantwortung auf Themen fokussieren, die für unsere Anspruchsgruppen wie auch für unsere Geschäftstätigkeit relevant sind. Deshalb führen wir regelmässig ein Materiality Assessment zur Identifizierung wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Belange durch, die einen erheblichen Einfluss auf den Geschäftserfolg unseres Unternehmens haben oder die Beurteilungen und Entscheidungen unserer Anspruchsgruppen wesentlich beeinflussen könnten. Wir glauben, dass dies es uns ermöglicht, neue Trends zu erkennen, unsere Strategie entsprechend weiterzuentwickeln und unsere Berichterstattung so zu gestalten, dass sie auf die Interessen und Bedürfnisse unserer Geschäftstätigkeit wie auch unserer Anspruchsgruppen zugeschnitten ist.

Das Materiality Assessment basiert auf unserem ständigen Dialog mit Anspruchsgruppen aller Bereiche unseres Unternehmens. Wir möchten sicherstellen, dass die Liste der relevanten Themen, die in der Vergangenheit identifiziert wurden, aktuell bleibt und neue wichtige Themen aufgenommen werden.

Nachdem wir 2017 durch eine strukturierte Umfrage eine grössere Zahl von Anspruchsgruppen aus einem breiteren Spektrum angesprochen hatten, haben wir 2018 die Liste relevanter Themen überprüft und aktualisiert. In diesem Prozess sind unter anderem Informationen aus unseren Monitoring-Instrumenten, eine gezielte Medienanalyse sowie die Perspektiven interner Experten eingeflossen, die in einem kontinuierlichen Dialog mit relevanten Anspruchsgruppen stehen. Hierdurch konnten wir die Sichtweise von Kunden, Anlegern und Analysten, politischen Entscheidungsträgern, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Mitarbeitenden und anderen Anspruchsgruppen berücksichtigen.

Auf Basis der Analyseergebnisse haben wir unser Materiality Assessment für 2018 aktualisiert und angepasst unter Berücksichtigung der veränderten relativen Bedeutung der identifizierten Themen. Die Resultate widerspiegeln Durchschnittswerte der Wichtigkeit, basierend auf der Beurteilungsmethode.