Unternehmen Transaktionen Deals

Transaktionen Deals

Filter Optionen

Artikel 1- 7 von 7 anzeigen
Filter:
  1. Brian Chin folgt auf Timothy O’Hara als CEO Global Markets. Eric M. Varvel zum Präsidenten und CEO der Credit Suisse Holdings (USA) Inc., der kürzlich bestimmten Intermediate Holding Company (IHC) der Bank, ernannt

    Die Credit Suisse Group hat heute bekannt gegeben, dass Brian Chin, derzeit Co-Leiter des Bereichs Credit, Tim O’Hara als CEO Global Markets nachfolgt. Brian Chin wird zudem Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse Group AG. Weiter hat die Bank bekannt gegeben, dass Eric Varvel zusätzlich zu seiner Funktion als Global Head of Asset Management zum Präsidenten und CEO der Credit Suisse Holdings (USA) Inc. ernannt wurde. Diese Änderungen treten per sofort in Kraft.

  2. Credit Suisse AG Announces the Repurchase of its CSMA ETNs

    Credit Suisse AG announced today that it will repurchase at its option its Credit Suisse X-Links Merger Arbitrage ETNs (“CSMA”), as the outstanding principal amount of ETNs is $10,000,000 or less. The repurchase date is expected to be June 13, 2016.

  3. TSSP Acquires Distressed Portfolio from Credit Suisse

    TSSP today announced the acquisition of credit assets including a part of Credit Suisse's distressed credit portfolio for approximately $1.27 billion, utilizing no portfolio leverage. Additional terms of the transaction were not disclosed.

  4. Credit Suisse gibt umfassende und abschliessende Einigung bezüglich aller ausstehenden Rechtsfälle im Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden US-Geschäft bekannt; die Einigung umfasst Vereinbarungen mit dem US-Justizministerium (DoJ), dem New York State Departement of Financial Services, dem Board of Governors des Federal Reserve System sowie, wie bereits bekannt gegeben, der US-Börsenaufsicht SEC

    Credit Suisse hat sich im Rahmen der Einigung zu einer Zahlung von USD 2’815 Mio. (CHF 2’510 Mio.) verpflichtet; unter Berücksichtigung der bereits vorgenommenen Rückstellungen für diese Angelegenheit belastet die Einigung die Ergebnisse nach Steuern des zweiten Quartals 2014 mit CHF 1’598 Mio.

    Die Quote des harten Kernkapitals (CET1) nach Basel III auf Look-through-Basis der Credit Suisse hätte per Ende des ersten Quartals 2014 bei 9,3% gelegen, wäre diese Belastung zu diesem Zeitpunkt angefallen; Credit Suisse erwartet per Ende 2014 eine Quote von über 10%

    Die Einigung beinhaltet ein Schuldeingeständnis („guilty plea“) der Credit Suisse AG, der Schweizer Banken-Tochtergesellschaft der Credit Suisse Group AG

    Die Beilegung dieser Angelegenheit wurde mit den weltweit zuständigen Regulatoren der Credit Suisse koordiniert; Credit Suisse erwartet keine Auswirkungen auf ihre Lizenzen und keine wesentlichen Auswirkungen auf ihre Fähigkeit, das operative Geschäft zu betreiben

  5. Credit Suisse gibt die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten mit der FHFA bekannt zu Hypothekarkreditverbriefungen, die zwischen 2005 und 2007 durch Fannie Mae und Freddie Mac erworben worden waren

    Die Credit Suisse hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung mit der Federal Housing Finance Agency (FHFA) getroffen hat. Diese Vereinbarung belastet die Ergebnisse des vierten Quartals 2013 und des Gesamtjahres 2013 der Credit Suisse Group AG um CHF 275 Mio. (nach Steuern).

  6. Credit Suisse Group verkauft Wincasa an Swiss Prime Site

    Die Credit Suisse Group AG hat heute bekannt gegeben, dass sie mit der Swiss Prime Site AG eine definitive Vereinbarung über den Verkauf der Wincasa AG geschlossen hat. Über den Verkaufspreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Vorbehältlich der Zustimmung der Wettbewerbskommission ist der Abschluss der Transaktion auf Ende Oktober 2012 geplant.