Unternehmen Credit Suisse

Credit Suisse

Filter Optionen

Artikel 1- 10 von 77 anzeigen
Filter:
  1. Birdies for Good: Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden

    Auch dieses Jahr nutzte die Credit Suisse ihre traditionellen Golf-Engagements, das Omega European Masters und das Swiss Seniors Open, für das Charity-Programm «Birdies for Good». Damit unterstützt die Bank die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe. Die gemeinnützige Organisation bringt Freude und Abwechslung in das Leben von Kindern, die mit einer Krankheit, Behinderung oder den Folgen einer schweren Verletzung leben.

  2. «The Music of Color» – im Kunstmuseum Basel

    «The Music of Color» – im Kunstmuseum Basel

    Tauchen Sie ein in die Welt der Farben und lassen Sie sich von ihrem Klang treiben. Eine konzentrierte Auswahl von 45 Werken bietet Ihnen Einblick in das einzigartige Schaffen von Sam Gilliam. Besuchen Sie die Ausstellung – kostenlos!

  3. Das BIP erfasst natürliche Ressourcen als Gratisleistungen

    Wäre die Erde eine Firma, würde sie uns heute für all die von uns konsumierten natürlichen Ressourcen und für die Schäden, die wir der Umwelt zugefügt haben, eine ellenlange Rechnung zukommen lassen. Unser neuester Bericht «The Future of GDP» analysiert die (mangelnde) Verknüpfung von Umwelt und Wirtschaft.

  4. «Blue Economy»: eine nachhaltige Zukunft für die Weltmeere

    «Blue Economy»: eine nachhaltige Zukunft für die Weltmeere

    Ein Gespräch mit Fabian Huwyler, Leiter Green Solutions, Impact Advisory and Finance (IAF), über die Anlagechancen, die die Weltmeere bieten, und warum wir alle davon profitieren können.

  5. Jahresberichterstattung 2017

    Jahresberichterstattung 2017

    Am 23. März hat die Credit Suisse ihre Jahresberichterstattung veröffentlicht. Diese Jahresberichterstattung bietet einen ganzheitlichen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten im Jahr 2017 und ermöglicht einen fundierten Dialog mit unseren Kunden, Investoren und weiteren Anspruchsgruppen.

  6. «Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, brauchen wir Vielfalt»

    «Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, brauchen wir Vielfalt»

    Laura Barrowman, Chief Technology Officer der Credit Suisse, über (Un-)Gleichgewichte, Arbeitsplätze der Zukunft und darüber, warum die Entwicklung der Gesellschaft weniger rasch verläuft als die der Technologie.

  7. So trägt die Kraft unternehmerischen Denkens dazu bei, Gesellschaften zu einen

    So trägt die Kraft unternehmerischen Denkens dazu bei, Gesellschaften zu einen

    Unternehmergeist wird von Unternehmen auf der Führungsebene geschätzt, doch kann er auch dazu beitragen, gespaltene Gesellschaften zu einen? Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Bloomberg und der Credit Suisse wird untersucht, wie die heutigen Wirtschaftsführer die Gesellschaft in eine positivere, sozialere Richtung lenken können.

  8. Globale Vermögenspyramide: leichter Rückgang an der Basis

    Globale Vermögenspyramide: leichter Rückgang an der Basis

    Das globale Vermögen ist auf 280 Billionen Dollar angewachsen und zur untersten Stufe der Vermögenspyramide zählen nun etwas weniger Menschen als zuvor. Die drei anderen Stufen hingegen haben sich verbreitet und die Welt ist nun um über 2'000'000 neue Dollar-Millionäre reicher.

  9. Weltweites Vermögen steigt bis 2022 auf 341 Billionen Dollar

    Weltweites Vermögen steigt bis 2022 auf 341 Billionen Dollar 

    Das Credit Suisse Research Institute rechnet für die nächsten fünf Jahre mit einer weltweiten Vermögensgenerierung von 60 Billionen Dollar. Das durchschnittliche Tempo der Vermögensbildung wird dabei relativ moderat ausfallen. Es kommt wenig überraschend, dass die Schwellenländer hierbei raschere Fortschritte als die Industrieländer erzielen werden. Hinsichtlich der Vermögenssegmente wird bis zum Jahr 2022 fast ein Viertel der Weltbevölkerung der Mittelschicht angehören.