Im Aufwind: Anlagen in verantwortungsbewusste Technologie
Neuste Artikel

Im Aufwind: Anlagen in verantwortungsbewusste Technologie

Verantwortungsbewusste Technologie eröffnet Anlegern neue Horizonte bei der Auswahl von Firmen, in die sie investieren möchten. Was hat sich geändert und wie können Anleger davon profitieren?

Technologie ist wie Luft: Sie umgibt uns zwar permanent und wirkt sich auf sämtliche Facetten unseres Lebens aus. Doch irgendwann entzieht sie sich unserer bewussten Wahrnehmung. Technologie ist für uns also etwas Selbstverständliches – und genau das macht deutlich, welch wichtige Rolle sie in unserem Alltag spielt. In den letzten Jahren sind die Auswirkungen von Technologie und Technologieunternehmen auf die Menschen jedoch Gegenstand brisanter Debatten geworden. Entsprechend werden Forderungen nach mehr Verantwortung seitens der Technologiebranche immer lauter. Doch wie sieht diese Verantwortung konkret aus? Ist die Technologie selbst das Problem oder müssen die hinter den Technologien stehenden Firmen ihre Geschäftsmodelle ändern? Mit dieser Frage befassen sich Anleger, die sicherstellen möchten, dass durch ihre Geldanlagen Technologie entsteht, die dem Menschen dient – und nicht andersherum. Das Thema war jüngst im Rahmen einer Veranstaltung der Credit Suisse Gegenstand einer vertieften Diskussion. Das Publikum bestand aus zahlreichen Unternehmern, die Ihre Gedanken zum Thema Verantwortung im Technologiebereich austauschen wollten.

Highlights des Private Internet Company Summit der Credit Suisse (EN)

Unternehmerisches Denken ist verantwortungsbewusstes Denken

Unternehmer ziehen verantwortungsvolle Technologie zunehmend in Erwägung. Dies zeugt von einem wachsenden Bewusstsein für die möglichen Auswirkungen ihrer Produkte und Dienstleistungen auf die Gesellschaft. Homan Milani, Leiter West Coast Internet Investment Banking bei der Credit Suisse, formuliert es wie folgt: «Wenn es um die Folgen ihrer Geschäftstätigkeit für die Gesellschaft geht, verfolgen die Leute in der Technologiebranche mittlerweile einen ganzheitlicheren und durchdachteren Ansatz.»

Natürlich kommt technologischer Fortschritt der Menschheit häufig zugute. Viele Unternehmer sind entschlossen, etwas zu bewegen, und wollen mithilfe von Technologie eine bessere, sicherere Zukunft gestalten. «[Technologische Entwicklungen] können die Lebensqualität durchaus verbessern: Sie helfen uns dabei, unsere Zeit effizienter zu nutzen, fehlende Ressourcen auszugleichen und besser mit Verknappungen von Rohstoffen, Lebensmitteln und Energie umzugehen», so Lydia Jett, Senior Director, Global Growth Equity von SoftBank.

Gutes oder Schlechtes – Technologie verstärkt alles

Es geht jedoch nicht nur um technologische Produkte. Auch beim Anlegen kann verantwortungsbewusstes Handeln positive Ergebnisse zur Folge haben. «Es wird immer wichtiger, dass wir uns der Auswirkungen, die wir insgesamt haben, stärker bewusst werden und mit unseren Anlagen nicht nur möglichst hohe finanzielle Renditen erzielen, sondern auch einen Beitrag für die Gesellschaft leisten wollen», erklärt Sallie Krawcheck, CEO von Ellevest.

Beim Thema Technologie und Investitionen in technologische Neuerungen ist dies umso bedeutender: «Technologie ist allgegenwärtig. Deshalb hat alles, was im Technologiebereich geschieht, weltweite Auswirkungen. Technologie fungiert quasi als eine Art Verstärker», erläutert Adi Herzberg, Co-Leiterin Credit Suisse Asset Management, Impact Investing Advisory Council. Und gerade weil Technologie überall wirkt, ist es Herzbergs Ansicht nach höchste Zeit, die technologische Revolution in verantwortungsbewusste Bahnen zu lenken – damit Technologie dem Menschen dient und nicht umgekehrt.