Supertrends prägen die Zukunft des Investierens
Neuste Artikel

Supertrends prägen die Zukunft des Investierens

Fünf langfristige Themen dürften in den kommenden Jahren attraktive Anlagechancen bieten.

Als Alfred Escher, der Gründer der Credit Suisse, die Bank aus der Taufe hob, hatte er bereits grosse Trends wie den Bau der Eisenbahn und die Industrialisierung identifiziert. Er machte sich diese bestmöglich zunutze, um den Anlegern Gewinne zu verschaffen. Obwohl sich seit der Ära von Alfred Escher vieles geändert hat, gelten Infrastrukturprojekte wie beispielsweise Eisenbahnen nach wie vor als beliebte Anlagemöglichkeiten.

In der Zwischenzeit entstehen durch gesellschaftliche Veränderungen neue Alternativen, die immer beliebter werden. Eschers Vermächtnis inspiriert dazu, die aktuellsten Trends im Blick zu behalten und so die besten Anlagelösungen zu finden. Der thematische Anlageansatz orientiert sich weniger am täglichen Auf und Ab der Finanzmärkte, sondern will vielmehr aus der Vorhersehbarkeit und der Nachhaltigkeit langjähriger Trends Kapital schlagen.

Investoren setzen auf thematische Anlagen, um von langfristigen gesellschaftlichen Trends, darunter die demografische Entwicklung, sozioökonomische Entwicklungen und der wissenschaftliche Fortschritt, zu profitieren. Vor diesem Hintergrund haben die Experten der Credit Suisse fünf Hauptthemen identifiziert, die attraktive Anlagechancen bieten dürften.

  • Werte der Millennials
    Die Millennials sind zahlenmässig eine der stärksten Generationen der Geschichte und erreichen in Kürze das Investitionsalter. Diese einflussreiche Gruppe definiert Anlagethemen neu: Nachhaltigkeit, saubere Energie und Impact Investing sind wichtige Belange für Millennials und gewinnen im Spektrum der Anlagemöglichkeiten an Bedeutung
  • Silver Economy – in den demografischen Wandel investieren
    Bis 2050 wird die Zahl der Senioren voraussichtlich auf über 2 Milliarden wachsen. Dadurch ergeben sich wirtschaftliche Herausforderungen, aber auch neue Anlagemöglichkeiten. Investoren, deren Anlagen die Wünsche und Bedürfnisse von Senioren – wie zum Beispiel senioren-orientierte Konsumgüter, Gesundheitsdienstleistungen, Seniorenimmobilien sowie Vermögensverwaltung und Vorsorgelösungen – widerspiegeln, werden voraussichtlich attraktive Renditen erwirtschaften. 
  • Unzufriedene Gesellschaften – multipolare Welt
    Die Verdrossenheit des westlichen Mittelstandes seit der Finanzkrise von 2008 hat politische Nachwirkungen. Neu gewählte Regierungen haben starken Rückhalt in der Bevölkerung und werden wahrscheinlich wirtschaftspolitische Massnahmen zur Beschwichtigung des westlichen Mittelstandes in die Wege leiten. Unserer Auffassung zufolge dürften Sektoren mit Binnenmarktfokus, sogenannte nationale Champions und Marken, attraktive mehrjährige Anlagethemen anbieten. 
  • Technologie im Dienste der Menschheit
    Technologie wird oft als Bedrohung gesehen, die die menschliche Arbeitskraft überflüssig macht. Doch sie bietet auch erhebliche Vorteile und Fortschritte für die Menschen. Digitalisierung ist mit Sicherheit kein vorübergehendes Phänomen. Die grossen Gewinner sind wohl die sogenannten Digitalisierer, die Umsatzwachstum bieten, darunter vor allem Internetplattformen.  Darüber hinaus hat die Digitalisierung auch ausserhalb des IT-Sektors einen hohen Einfluss auf die Entwicklung, da notwendige Innovationen, langfristige Trends wie Big Data und das Internet der Dinge vorantreiben.
  • Infrastruktur – Lücken schliessen
    Der Bedarf an Infrastrukturausgaben steht schon seit Eschers Zeiten zweifellos fest. Infrastruktur als unkonventionelle Geldpolitik schafft interessante Anlagemöglichkeiten. Transport-, Wasser- und Energie-Infrastruktur sowie erschwinglicher Wohnraum sind für langfristige Anlagen besonders interessant. Es gibt viele Möglichkeiten, um ein Engagement in diesen Bereichen aufzubauen, je nach Risikobereitschaft und Illiquiditätstoleranz der Anleger.

Thematische Anlagen setzen stärker auf Berechenbarkeit und Nachhaltigkeit und bieten eine interessante Alternative für Anleger, die den schnellen Veränderungen von Finanzmarkt und Börse nichts abgewinnen können. Die Supertrends der Credit Suisse bieten diesbezüglich konkrete Ideen.