Unsere Investition in die Zukunft: die grosse Bedeutung der Millennials
Neuste Artikel

Unsere Investition in die Zukunft: die grosse Bedeutung der Millennials

Die Werte der Millennials, einer der «Supertrends» der Credit Suisse, spielen bei Anlagethemen eine zentrale Rolle. Doch was genau zeichnet diese Generation aus?

Ein wichtiger Faktor, der den Millennials gemein ist – und sie von ihren Vorgängern unterscheidet –, ist der Sinn für globale Vernetzung, zusammen mit einem Gefühl der kollektiven Verantwortung für das Wohlergehen der Welt. Zudem legen Millennials grossen Wert auf Freizeit und streben eine gute «Work-Life-Balance» an. Sie sind stets auf der Suche nach einzigartigen, neuen Erfahrungen, sind sich aber gleichzeitig der Konsequenzen ihres Handelns bewusst.

Ein weiteres wichtiges Merkmal, das Millennials von vorherigen Generationen unterscheidet, ist Technologie. Nannette Hechler-Fayd'herbe, globale Leiterin Investment Strategy and Research bei Credit Suisse, beschreibt die häufig als «Digital Natives» bezeichnete Generation wie folgt: «Millennials leben in einer digitalen Welt. Technologie ist für sie etwas ganz Normales – sie müssen den Umgang mit ihr nicht erst lernen, sie ist ihnen in die Wiege gelegt worden.» Diese technisch versierte Generation wird die digitale Landschaft daher in naher Zukunft massgeblich gestalten.

Zugleich treiben diese technologischen Errungenschaften den Sinn für kollektive Verantwortung an, der in dieser Altersgruppe weit verbreitet ist. Digitale Networking-Plattformen von heute ermöglichen einen weltweiten Ideen- und Meinungsaustausch – Verständnis und Mitgefühl in Bezug auf internationale Fragen und Probleme nehmen dadurch zu. Nachhaltigkeit ist ein Thema, das dieser Generation «mehr als jeder anderen Generation» am Herzen liegt, so Hechler-Fayd'herbe. Deshalb wird «Impact Investing» in den kommenden Jahren gängige Praxis werden. «Für diese Generation spielen nicht nur Renditen, Performance und Risiken eine Rolle – sie möchte ganz klar auch Einfluss nehmen», fährt sie fort. Millennials streben deshalb eine gesunde Mischung aus Arbeit, sozialer und digitaler Vernetzung und Freizeit an, wollen gleichzeitig aber ihren Werten treu bleiben.

Gespräch mit Nannette Hechler-Fayd'herbe, globale Leiterin Investment Strategy and Research bei der Credit Suisse (EN)

Anlageverhalten von Millennials: Alles dreht sich um die Zukunft

Welches Bild haben Millennials von sich selbst? Bei dem letzten Young Investors Program (YIP) der Credit Suisse waren sich die Teilnehmer darin einig, dass Nachhaltigkeit, Sinnerfüllung und Leidenschaft wichtige Faktoren bei Anlageentscheidungen sind: «Für einen einzigen Menschen etwas Positives zu bewirken, ist bereits erfüllend – aber wenn man noch mehr Menschen helfen kann, dann ist das natürlich grossartig», bestätigt ein YIP-Teilnehmer. Diese Sichtweise auf Investitionen bestätigt die Aussage des Supertrends, wonach die Millennials einen Sinn für die globale Gemeinschaft haben – ihre Altersgenossen weltweit sind ihnen nämlich alles andere als egal.

Zum Thema Anlageverhalten von Millennials erklärte Dr. Daniel Heine, Dozent an der Universität St. Gallen und Gastdozent beim letzten Young Investors Program, dass diese Generation weniger an finanziellen Gewinnen als frühere Altersgruppen interessiert ist, ihnen dafür aber ein gewisser persönlicher Bezug zu ihren Anlagen wichtig ist. «Nachhaltigkeit, saubere Energie und Impact Investing werden in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen», unterstreicht Hechler-Fayd'herbe.