Michael Strobaek: «Das robuste Wachstum stützt Aktien»
Neuste Artikel

Michael Strobaek: «Das robuste Wachstum stützt Aktien»

Die globalen Aktienmärkte notieren auf hohem Niveau. Setzt sich der Aufwärtstrend fort?

Ein weiterer Monat mit starker Konjunkturdynamik hat die globalen Aktienmärkte auf neue Höchstnotierungen steigen lassen. Ein schwächer als erwartetes Wahlergebnis für die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und das umstrittene Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien bewirkten nur einen vorübergehenden und lokalen Anstieg der Risikoprämien. Die Spannungen in Bezug auf Nordkorea haben zumindest vorerst nachgelassen, und Hoffnungen auf eine Steuerreform in den USA sorgten für zusätzlichen Auftrieb. Für die Aktienmärkte ist das vierte Quartal üblicherweise positiv, wir weisen jedoch darauf hin, dass bereits reichlich Optimismus in den Kursen enthalten ist.

Vor diesem Hintergrund halten wir an unserem zuversichtlichen Ausblick für globale Aktien fest und favorisieren weiterhin die Märkte Japan, Eurozone, Schweiz und Australien. Im Rahmen unseres neutralen Gesamtausblicks für Anleihen erachten wir den Anstieg der Renditen in den USA als Gelegenheit, um die Duration im Vergleich zu anderen Anleihenmärkten zu erhöhen. In der Schweiz droht unseres Erachtens ein weiterer Renditerückgang, weshalb wir unsere Duration hier verkürzen. Rohstoffe haben vom robusten Wachstumsumfeld profitiert, und der Energiemarkt verzeichnete im dritten Quartal eine Erholung. Allerdings gehen wir davon aus, dass der Markt nun eine Atempause einlegen wird, weshalb wir nun nur noch beschränktes Aufwärtspotenzial erkennen. Deshalb haben wir auf unseren Engagements in Rohstoffen und Energie gewisse Gewinne mitgenommen.

Sehen Sie sich das Global CIO Video mit Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer, an: