CIO View «Korrektur eröffnet Chancen»
Neuste Artikel

CIO View «Korrektur eröffnet Chancen»

Der Oktober stellte die Anleger auf die Probe. Das makroökonomische Umfeld bleibt aber robust und Wachstumswerte wie Aktien sollten daher noch Aufwärtspotenzial bieten.

Im Oktober ging es für Anleger vor allem darum Ruhe zu bewahren. Die Marktkorrektur und der Volatilitätsanstieg waren nichts für schwache Nerven; aber die Aktienkurse begannen sich Anfang November zu erholen. Zudem führte das marktneutrale Ergebnis der US-Zwischenwahlen zu einer gewissen Beruhigung.

Erfahren Sie im Video mit Nannette Hechler-Fayd'herbe, Global Head of Investment Strategy und Research, mehr über die jüngsten Marktentwicklungen.

Wachstumstreiber haben weiterhin Bestand

Ungeachtet des Rückschlags im Oktober sind wir nach wie vor überzeugt, dass kein Konjunkturabschwung bevorsteht, zumal die globalen Wachstumstreiber weiterhin Bestand haben. Unser Anlagekomitee rechnet mit einer Erholung von Aktien, weshalb wir an unserem positiven taktischen Ausblick für diese Anlageklasse festhalten. Die vielversprechendsten Chancen bieten sich unseres Erachtens bei Schwellenländeraktien, während wir auf Schweizer Aktien Gewinne mitnehmen. Letztere sind nun weniger attraktiv bewertet, nachdem sie während der jüngsten Korrektur eine Outperformance erzielt haben.

Zurückhaltung bei Investment-Grade-Unternehmensanleihen

Bei festverzinslichen Anlagen gewichten wir sowohl Staats- als auch Unternehmensanleihen weiterhin neutral, obwohl wir Investment-Grade-Unternehmenspapiere wegen diverser Negativfaktoren neu zurückhaltend einschätzen. In Bezug auf die Devisenmärkte bleiben wir für Schwellenländerwährungen zuversichtlich, weil wir sie trotz ihrer jüngsten Aufwertung nach wie vor als unterbewertet erachten. Einen unverändert positiven Ausblick haben wir auch für das GBP, das von einem «weichen» Brexit, wie wir ihn erwarten, profitieren sollte.

Infrastruktur wieder auf der Traktandenliste

In den kommenden Wochen dürften sich die Anleger unter anderem auf den diesen Monat in Argentinien stattfindenden G20-Gipfel konzentrieren, bei dem das Thema Infrastruktur ein wichtiger Diskussionspunkt sein wird. Wir erläutern die langfristig attraktiven Argumente zugunsten von Infrastrukturinvestitionen in unserem Supertrend «Infrastruktur – Lücken schliessen».