Brexit: Schweizer Bevölkerung optimistisch für die Schweiz
Neuste Artikel

Brexit: Schweizer Bevölkerung optimistisch für die Schweiz

Eine Mehrheit der Schweizer Stimmberechtigten sieht wirtschaftliche Vorteile durch den Brexit und betrachtet die Verhandlungsposition der Schweiz der EU gegenüber als gestärkt. Parteibindung und Alter spielen bei dieser Einschätzung kaum eine Rolle. Dies zeigt eine Umfrage von gfs.bern im Auftrag der Credit Suisse.

Der Brexit-Entscheid Grossbritanniens bringt der Schweiz sowohl wirtschaftlich als auch politisch Vorteile. Dieser Meinung ist die Mehrheit der Teilnehmenden einer repräsentativen Umfrage des Forschungs instituts gfs.bern im Rahmen des Credit Suisse Sorgenbarometers 2016. So sehen 55 Prozent der Befragten «eher Vorteile» oder gar «grosse Vorteile» für die Schweizer Wirtschaft. Einen positiven Einfluss des Brexit auf die Verhandlungen der Schweiz mit der EU sehen 54 Prozent. Der Optimismus herrscht dabei nicht nur bei den grundsätzlichen Kritikern der Bilateralen vor, sondern auch bei deren Befürwortern.

Folgen Brexit für Schweizer Wirtschaft

Folgen Brexit für Schweizer Wirtschaft

«Grossbritannien hat bei der sogenannten Brexit-Abstimmung entschieden, aus der EU auszutreten. Hat das für die Schweizer Wirtschaft…»

Quelle: © gfs.bern, Sorgenbarometer, Juli 2016

Nur wenige Unentschlossene – Meinungen waren rasch gemacht

«Es gibt ein hohes Bewusstsein darüber, dass der Brexit wirtschaftliche und politische Folgen für die Schweiz hat», sagt Lukas Golder, Co-Leiter des Forschungsinstituts gfs.bern. Dies zeigt die unüblich tiefe Zahl an Unentschlossenen, die keine Meinung zu den wirtschaftlichen (9 Prozent) und politischen Folgen (8 Prozent) des Brexit für die Schweiz haben. Wie die Umfrage – die sich über drei Wochen erstreckte – zudem zeigt, stieg der Optimismus mit zunehmendem Abstand zur Abstimmung insgesamt deutlich an. Dem steht eine Minderheit von gut einem Drittel gegenüber, welche die Lage anders einschätzt: 8 Prozent der Befragten sehen grosse Nachteile für die Schweizer Wirtschaft, 28 Prozent zumindest tendenzielle. In Bezug auf die Verhandlungen der Schweiz mit der EU liegen die negativen Werte auf ähnlichem Niveau: 9 Prozent sehen grosse und 29 Prozent tendenzielle Nachteile. 

Folgen Brexit für Verhandlungsposition Schweiz gegenüber EU

Folgen Brexit für Verhandlungsposition Schweiz gegenüber EU

«Und wie wirkt sich die Entscheidung Grossbritanniens auf die EU-Politik der Schweiz aus? Hat das für die Verhandlungsposition der Schweiz der EU gegenüber…»

Quelle: © gfs.bern, Sorgenbarometer, Juli 2016

Parteibindungen spielen überraschenderweise kaum eine Rolle

Interessanterweise überwiegt Optimismus unabhängig davon, welcher Partei die Befragten angehören oder nahestehen: 54 Prozent der SP-Wähler, 53 Prozent der CVP-Wähler, 59 Prozent der FDP-Wähler und 63 Prozent der SVP-Wähler sehen positive wirtschaftliche Folgen für die Schweiz. Damit ist auf der rechten Seite des politischen Spektrums die Zustimmung nur leicht höher als auf der linken. Am kritischsten sind Leute ohne Parteibindung, wo die Optimisten 48 Prozent ausmachen. Auch der Einfluss des Brexit auf die Verhandlungsposition gegenüber der EU wird über die Parteien hinweg überraschend ähnlich beurteilt: Grosse oder tendenzielle Vorteile sehen 51 Prozent (SP), 43 Prozent (CVP), 58 Prozent (FDP), 57 Prozent (SVP) und 41 Prozent jener, die an keine Partei gebunden sind. «Es überrascht, dass die Parteibindung keine signifikanten Unterschiede zeigt, denn optimistische Stimmen wurden zum Zeitpunkt der Abstimmung ja eher im politisch rechten Lager laut», so Golder.

Folgen Brexit für Schweizer Wirtschaft nach Parteibindung

Folgen Brexit für Schweizer Wirtschaft nach Parteibindung

«Grossbritannien hat bei der sogenannten Brexit-Abstimmung entschieden, aus der EU auszutreten. Hat das für die Schweizer Wirtschaft…»

Quelle: © gfs.bern, Sorgenbarometer, Juli 2016

Jüngere sind etwas pessimistischer

Von besonderem Interesse sind die Unterschiede nach Alter, da die Folgen der Entscheidung Grossbritanniens langfristiger Natur sein werden. Doch auch hier lassen sich keine grossen Unterschiede feststellen. Jüngere sind zwar insgesamt etwas pessimistischer. Nichtsdestotrotz sehen auch in der jüngsten Gruppe (18 bis 39 Jahre) 55 Prozent der Befragten grosse Vorteile oder eher Vorteile für die Wirtschaft, und 50 Prozent hinsichtlich den Verhandlungen mit der EU. Bei den 40- bis 64-Jährigen sind es 57 Prozent, die in beiden Belangen insgesamt eine positive Einschätzung haben. Bei den Befragten, die 65 Jahre und älter sind, sind es dabei mit 52 Prozent etwas weniger, hier gab es aber auch die meisten Enthaltungen.

Folgen Brexit für Verhandlungsposition Schweiz gegenüber EU nach Alter

Folgen Brexit für Verhandlungsposition Schweiz gegenüber EU nach Alter

«Und wie wirkt sich die Entscheidung Grossbritanniens auf die EU-Politik der Schweiz aus? Hat das für die Verhandlungsposition der Schweiz der EU gegenüber…»

Quelle: © gfs.bern, Sorgenbarometer, Juli 2016