Unternehmen Press Release

Press Release

Ausschüttung von CHF 0.70 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2014 beantragt, unverändert zum Vorjahr; Seraina Maag nominiert für die Wahl als neues Mitglied des Verwaltungsrates der Credit Suisse Group AG an der Generalversammlung vom 24. April 2015

Der Verwaltungsrat der Credit Suisse Group schlägt für das Geschäftsjahr 2014 eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Ausschüttung in bar von CHF 0.70 pro Aktie vor. Aktionäre haben die Wahl, die Ausschüttung auch in Form neuer Aktien zu beziehen.*

Neben der Wiederwahl bisheriger Mitglieder des Verwaltungsrates wird der Generalversammlung vom 24. April 2015 die Wahl von Seraina Maag als neues Mitglied des Verwaltungsrates beantragt. Jean-Daniel Gerber und Anton van Rossum stellen sich an der Generalversammlung 2015 nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Der Verwaltungsrat wird an der Generalversammlung vom 24. April 2015 eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Ausschüttung von CHF 0.70 pro Aktie aus den Reserven aus Kapitaleinlagen für das Geschäftsjahr 2014 beantragen. Für in der Schweiz ansässige Privatpersonen, welche die Aktien im Privatvermögen halten, unterliegt die Ausschüttung weder der eidgenössischen Verrechnungssteuer noch der Einkommenssteuer. Die Ausschüttung erfolgt in bar oder – vorbehaltlich gesetzlicher Einschränkungen, denen der Aktionär in seinem Heimatland unterliegt – nach Wahl des Aktionärs in Form neuer Aktien der Credit Suisse Group zu einem Bezugspreis, der vom Verwaltungsrat festgelegt wird.

Änderungen im Verwaltungsrat
Die folgenden bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrates stellen sich der Generalversammlung vom 24. April 2015 für eine Wiederwahl zur Verfügung:
Urs Rohner, als Präsident (Mitglied seit 2009)
Jassim Bin Hamad J.J. Al Thani (Mitglied seit 2010)
Iris Bohnet (Mitglied seit 2012)
Noreen Doyle (Mitglied seit 2004)
Andreas N. Koopmann (Mitglied seit 2009)
Jean Lanier (Mitglied seit 2005)
Kai S. Nargolwala (Mitglied seit 2013)
Severin Schwan (Mitglied seit 2014)
Richard E. Thornburgh (Mitglied seit 2006)
Sebastian Thrun (Mitglied seit 2014)
John Tiner (Mitglied seit 2009)

Jean-Daniel Gerber, Mitglied seit 2012, und Anton van Rossum, Mitglied seit 2005, stellen sich an der Generalversammlung 2015 nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Verwaltungsrat ist beiden Kollegen für ihre wertvollen Beiträge zur Entwicklung der Gruppe sehr dankbar.

Weiter hat der Verwaltungsrat der Credit Suisse Group Seraina Maag zur Wahl als neues Mitglied in dieses Gremium an der Generalversammlung vom 24. April 2015 vorgeschlagen. Seraina Maag ist President und Chief Executive Officer für EMEA der American International Group (AIG), einer führenden internationalen Finanzdienstleistungsgesellschaft. Seraina Maag lebt in London und ist verantwortlich für das Versicherungsgeschäft des Unternehmens in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Seraina Maag ist eine Führungspersönlichkeit mit grosser internationaler Erfahrung. Sie blickt auf eine über 25-jährige Karriere mit Funktionen in der Versicherungs-und Finanzindustrie in der Schweiz, Europa, USA und Australien zurück. Sie wuchs in der Schweiz auf und ist Schweizerin sowie Bürgerin von Australien.

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrates, sagte: «Ich bin sehr erfreut über die Nomination von Seraina Maag als Mitglied des Verwaltungsrates. Ihre grosse Erfahrung und fachliche Kompetenz im Finanzdienstleistungsbereich auf oberer Leitungsebene, welche umfassende Finanz- und Führungsverantwortung in grossen amerikanischen und schweizerischen Unternehmen verbindet, wird für den Verwaltungsrat ausgesprochen wertvoll sein.»

Er fügte hinzu: «Ich möchte Jean-Daniel Gerber und Anton van Rossum meine Wertschätzung und meinen grossen Dank für ihren persönlichen Beitrag während ihrer Amtszeit zum Ausdruck bringen. Ihr Einsatz war für die Credit Suisse von hohem Wert.»

*Aktionären der Credit Suisse Group wird am oder um den 20. März 2015 ein zusammenfassendes Dokument zur Verfügung gestellt werden, in dem die Möglichkeit zur Wahl einer Ausschüttung in Form neuer Aktien detailliert beschrieben ist. Die Bedingungen für die Ausübung dieser Wahlmöglichkeit, einschliesslich allfälliger Einschränkungen der Verfügbarkeit für bestimmte Aktionäre der Credit Suisse Group, sind in diesem zusammenfassenden Dokument spezifiziert. Diese Medienmitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Einladung zur Zeichnung bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufs- oder Zeichnungsangebots von Wertschriften der Credit Suisse Group dar. Diese Medienmitteilung (bzw. Teile davon) oder die Tatsache ihrer Verbreitung kann auch nicht als Vertrags- oder Entscheidungsgrundlage für eine Transaktion in Wertschriften der Credit Suisse Group verwendet werden. Diese Medienmitteilung stellt auch keinen Emissionsprospekt im Sinne von anwendbaren Gesetzen dar. Berechtigte Aktionäre sollten ihre Entscheidung, die Ausschüttung für 2014 in bar oder in Form neuer Aktien der Credit Suisse Group zu beziehen, ausschliesslich auf Grundlage der Bedingungen für die Ausschüttung 2014 und der zusätzlichen Informationen in den relevanten Dokumenten fällen, die mit der Veröffentlichung der Einladung für die Generalversammlung 2015 verfügbar sein werden. Diese Medienmitteilung stellt keine Empfehlung für Aktionäre dar, im Rahmen der Ausschüttung für 2014 die Ausschüttung in Form neuer Aktien der Credit Suisse Group zu wählen. Berechtigten Aktionären wird zudem empfohlen, erst nach Rücksprache mit ihrer Bank, ihrem Steuer- oder Finanzberater eine Entscheidung zu treffen.