Unternehmen Press Release

Press Release

Brian Chin folgt auf Timothy O’Hara als CEO Global Markets. Eric M. Varvel zum Präsidenten und CEO der Credit Suisse Holdings (USA) Inc., der kürzlich bestimmten Intermediate Holding Company (IHC) der Bank, ernannt

Die Credit Suisse Group hat heute bekannt gegeben, dass Brian Chin, derzeit Co-Leiter des Bereichs Credit, Tim O’Hara als CEO Global Markets nachfolgt. Brian Chin wird zudem Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse Group AG. Weiter hat die Bank bekannt gegeben, dass Eric Varvel zusätzlich zu seiner Funktion als Global Head of Asset Management zum Präsidenten und CEO der Credit Suisse Holdings (USA) Inc. ernannt wurde. Diese Änderungen treten per sofort in Kraft.

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrates der Credit Suisse, sagte: «Tim O’Hara hat die erfolgreiche Restrukturierung der Division Global Markets in einem herausfordernden Markt- und regulatorischen Umfeld entscheidend vorangetrieben. Wir sind Tim O’Hara zu grossem Dank verpflichtet für seinen wertvollen Beitrag, den er während seiner langjährigen Karriere bei der Credit Suisse geleistet hat.»

«Es freut uns sehr, dass Brian Chin neuer CEO Global Markets und Mitglied der Geschäftsleitung der Bank wird. Er ist eine ausgewiesene Führungskraft und verfügt über viel Erfahrung und profundes Wissen im Bereich Global Markets. Eric Varvel stellt bei der Credit Suisse Holdings (USA) Inc. dank seiner grossen Erfahrung im Investment Banking und seinen in verschiedenen Schlüsselfunktionen bewährten Führungsqualitäten als ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung die wichtige Kontinuität sicher.»

Tidjane Thiam, CEO der Credit Suisse, sagte: «Ich bin Tim O’Hara für seine langjährige Führung und Verbundenheit zur Credit Suisse sehr dankbar. Seit seinem Eintritt in die Bank 1986 hatte er zahlreiche Leitungsfunktionen im Bereich des Anleihen- und Aktiengeschäfts inne. Er hat einen ausserordentlich grossen Beitrag zur Weiterentwicklung der Division Global Markets geleistet und dabei in vielen unserer Kernbereiche, die er leitete, eine führende Marktstellung aufgebaut. Vor allem möchte ich Tim O’Hara dafür danken, dass er im Rahmen der kürzlich beschleunigten Restrukturierung von Global Markets die Division im zweiten Quartal 2016 in die Gewinnzone zurückgeführt und dafür gesorgt hat, dass sich einige der positiven Entwicklungen im zweiten Quartal auch während der Sommermonate fortgesetzt haben.»

«Ich freue mich ausserordentlich, Brian Chin in der Geschäftsleitung willkommen zu heissen, und gratuliere ihm zu seiner neuen Rolle als CEO Global Markets. Seit Brian Chin 2003 zur Bank kam, ist er einer unserer besten Risikomanager und hat die Stärken von Global Markets massgeblich weiterentwickelt. Zudem ist er eine hervorragende Führungskraft und ein ausgezeichneter Vertreter unserer Unternehmenskultur. Er ist bestens geeignet, um die Division Global Markets auf die nächste Entwicklungsstufe zu führen.»

«Es freut mich, dass Eric Varvel die Funktion als Präsident und CEO der Credit Suisse Holdings (USA) Inc. antritt. Eric Varvel ist einer der versiertesten Manager der Bank, und er verfügt über erhebliche Erfahrung und Expertise für diese Rolle. Während seiner 25-jährigen Laufbahn bei der Credit Suisse hatte Eric Varvel zahlreiche Führungsfunktionen inne, unter anderen als CEO Asia Pacific, CEO der Investment Bank und CEO Europe, Middle East and Africa. Von Februar 2008 bis Oktober 2014 war er zudem während sechs Jahren Mitglied der Geschäftsleitung. Eric Varvel wird, zusätzlich zu seiner neuen Funktion, weiterhin unser globales Asset Management leiten. Ich zähle auf Eric Varvel, dass er seine Führungsstärke, sein Wissen, sein Verantwortungsbewusstsein sowie sein Verständnis für Governance in die neue Rolle einbringt. Damit wollen wir unser Geschäft in den USA weiterentwickeln und das ganze Potenzial ausschöpfen, um für unsere Kunden erheblichen Wert zu schaffen.»

«Ich bin überzeugt, dass diese personellen Änderungen, die auf meinen Antrag vom Verwaltungsrat der Credit Suisse Group AG genehmigt worden sind, die Performance unserer Bank nachhaltig verbessern werden.»