Unternehmen Press Release

Press Release

Burkhard Varnholt stösst zur Credit Suisse als Deputy Global Chief Investment Officer der Division International Wealth Management

Die Credit Suisse gibt heute bekannt, dass Burkhard Varnholt zur Bank stossen wird als Deputy Global Chief Investment Officer im Bereich Investment Solutions & Products (IS&P) innerhalb der International Wealth Management Division. Zudem wird er stellvertretender Vorsitzender des Investment Committee der Credit Suisse und Mitglied des Management Committee von IS&P. Burkhard Varnholt übernimmt diese Position per 1. November 2016.

Burkhard Varnholt wird die Investmentkompetenzen der Division International Wealth Management weiter stärken. Mit den Bereichen Research, Strategy, Advisory, Investment Delivery und Mandate Solutions ist IS&P einer der grössten und am stärksten integrierten Akteure der Branche. 

Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer und Leiter IS&P, sagte: «Burkhard Varnholt wird uns bei der Weiterentwicklung unserer globalen Investment Engine unterstützen. Er wird wesentlich dazu beitragen, unsere globalen Einschätzungen in realisierbare Anlageideen und -lösungen umzusetzen und die ambitionierten Ziele von IS&P zu erreichen.»

Vor seinem Wechsel zur Credit Suisse war Burkhard Varnholt Chief Investment Officer bei Julius Bär. Davor war er acht Jahre lang bei der Bank Sarasin, zuletzt als Chief Investment Officer und Mitglied des Executive Committee. Er bringt über 20 Jahre Erfahrung im Finanzbereich mit, vor allem in den Bereichen Anlagestrategie und Beratungsdienstleistungen.

Burkhard Varnholt wird von Zürich aus arbeiten und Michael Strobaek, Global Chief Investment Officer und Leiter IS&P, unterstellt sein.