Unternehmen Press Release

Press Release

Credit Suisse: Ausbau von Vaterschaftsurlaub, Pflege- und Betreuungsurlaub sowie Dienstjubiläen

Credit Suisse lanciert breite Palette von Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Mitarbeitende in der Schweiz

Ansprüche an einen modernen Arbeitgeber sind im Wandel. Deshalb gilt es heute mehr denn je, den verschiedenen Bedürfnissen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern soweit wie möglich entgegenzukommen, unter anderem was die Gestaltung ihrer Arbeitszeit betrifft. Zudem ist es bei speziellen persönlichen Situationen wichtig, Mitarbeitenden Flexibilität und Freiräume zu ermöglichen – sei dies bei der Geburt eines Kindes oder im Falle der benötigten Pflege von Angehörigen. Credit Suisse in der Schweiz hat sich vor diesem Hintergrund entschieden, eine Reihe von Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu treffen.

Die Nachfrage nach mehr Flexibilität im Arbeitsalltag hat in jüngster Zeit spürbar zugenommen und als moderne Arbeitgeberin ist es der Credit Suisse ein grosses Anliegen, Mitarbeitenden fortschrittliche Arbeitsbedingungen zu bieten. So wurden bereits in der Vergangenheit diverse Möglichkeiten zur individuellen Arbeitszeitgestaltung geschaffen, unter anderem flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeit, Job Sharing und Home Office. Per Anfang 2019 wird die Credit Suisse in der Schweiz nun eine Reihe zusätzlicher Massnahmen umsetzen.

So erhalten die jährlich rund 400 frischgebackenen Väter bei der Credit Suisse neu einen Vaterschaftsurlaub von zwölf statt bisher fünf Tagen. Dieser kann während des ersten Jahres nach der Geburt oder der Adoption des Kindes bezogen werden. Dabei haben Väter neu die Wahl, ob sie diese Tage am Stück, in Form einer vorübergehenden Reduktion des Arbeitspensums oder als Kombination beider Möglichkeiten beziehen wollen. So kann man beispielsweise für drei Monate ohne Lohneinbusse ein 100%-Arbeitspensum auf 80% reduzieren. Zudem können die zwölf Tage auch durch die Nutzung von unbezahltem Urlaub oder durch eine vertraglich vereinbarte Teilzeitarbeit erweitert werden, sofern die betriebliche Situation dies zulässt.

Nicht zuletzt aufgrund demographischer Entwicklungen nimmt auch die Notwendigkeit der vermehrten Fürsorge für kranke oder pflegebedürftige Familienangehörige an Bedeutung zu. Credit Suisse möchte ihre Mitarbeitenden im Falle einer solchen Zusatzbelastung unterstützen. Für die Betreuung von nahestehenden Personen kann deshalb neu ein Pflege- und Betreuungsurlaub von bis zu zehn Tagen pro Krankheitsfall bezogen werden. Ist eine längere Pflegezeit nötig, so kann in der Regel eine individuelle Lösung gefunden werden, die sowohl aus Sicht des Mitarbeitenden als auch aus Sicht der Bank angemessen ist. Dies beinhaltet auch die Möglichkeit von unbezahltem Urlaub und einer vorübergehenden Reduktion des Arbeitspensums.

Die Credit Suisse legt ebenfalls grossen Wert auf die Förderung von Gesundheit und Erholung. Neu können alle Mitarbeitende auf unkomplizierte Art und Weise pro Jahr fünf oder zehn Tage zusätzliche Ferien kaufen, sofern sie mehr als die 25 bzw. 30 zugewiesenen Ferientage beanspruchen möchten. Mitglieder des höheren Kaders können zudem neu bereits nach zehn Dienstjahren einen Sabbatical-Urlaub von drei Monaten zu einem reduzierten Salär beziehen, sofern sie das Mindestalter 50 erreicht haben.

Schliesslich sind die Dienstjubiläumsgeschenke für die Credit Suisse seit jeher ein wichtiges Mittel, um die Wertschätzung der Leistung, des Engagements und der Loyalität von Mitarbeitenden auszudrücken. Während bisher erst nach zehn Jahren Dienstjubiläumsgeschenke vorgesehen waren, erfolgt dies bereits nach fünf Jahren, in Form von zwei zusätzlichen Ferientagen. Mit einem abgestuften Modell belohnt die Credit Suisse ihre Mitarbeitenden alle fünf Jahre mit einem Dienstjubiläumsgeschenk, das entweder zusätzliche Ferientage, Geld- oder Sachwerte (z.B. Aktien der Credit Suisse Group) umfasst.

Für die Credit Suisse ist es auch künftig wichtig, gesellschaftliche Entwicklungen betreffend Arbeitszeitgestaltung sowie die damit verbundenen Änderungen bei den Bedürfnissen der Mitarbeitenden im Unternehmen zu reflektieren. Als moderne und attraktive Arbeitgeberin kann die Credit Suisse auf diese Weise auch in Zukunft fortschrittliche Arbeitsbedingungen bieten, welche die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fördern.