Unternehmen Press Release

Press Release

Änderungen in der Geschäftsleitung der Credit Suisse Group

 

Der Verwaltungsrat hat eine Reihe von Änderungen in der Geschäftsleitung beschlossen, die wir heute bekannt geben. Die Änderungen widerspiegeln die Qualität der im Unternehmen verfügbaren Talente und die Vielfalt der Kompetenzen und Erfahrungen unserer Führungskräfte. Sie sind ab sofort wirksam.

Lara Warner wird Group Chief Risk Officer (CRO) und ist dem CEO unterstellt. Sie bleibt Mitglied des Group Executive Board, wo sie in den letzten drei Jahren einen hervorragenden Beitrag zur Entwicklung völlig neuer branchenführender Compliance-Kompetenzen in einem für unsere Wachstumsstrategie entscheidenden Bereich geleistet hat. Lara Warner hat eine moderne, technologiegestützte Compliance-Organisation mit hochmodernen Tools aufgebaut, um Bedrohungen auf unserer gesamten Plattform zu identifizieren und zu erkennen und gleichzeitig die Beziehungen zu unseren wichtigsten Regulierungsbehörden weltweit zu stärken. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung und eine überzeugende Erfolgsbilanz als Führungskraft in leitenden Positionen der Bank. Zwischen 2002 und 2015 hatte Lara Warner eine Reihe von Senior-Management-Positionen im unserer Investment Bank inne, sowohl in den Bereichen Fixed Income und Equities als auch als Chief Financial Officer und Chief Operating Officer der Division.

Lydie Hudson wird Chief Compliance Officer (CCO) und ist dem CEO unterstellt. Sie wird Mitglied des Group Executive Board. Während ihrer elfjährigen Tätigkeit bei der Credit Suisse hat Lydie Hudson in ihrer vorherigen Funktion als COO von Global Markets einen konstant starken Geschäftsbeitrag geleistet und bei der Unternehmenskultur vorbildliche Massstäbe gesetzt. Lydie Hudson war massgeblich an der Umgestaltung unserer Division Global Markets beteiligt, spielt eine aktive Rolle bei der Förderung der Karriere von Frauen im Finanzsektor und wurde vom Weltwirtschaftsforum im Januar 2017 als Young Global Leader gewürdigt.

Antoinette Poschung übernimmt die Funktion der globalen Leiterin Human Resources (HR) und wird dem CEO unterstellt. Sie wird Mitglied des Group Executive Board. Seit ihrem Eintritt in die Credit Suisse im Jahr 2008 hat Antoinette Poschung eine Schlüsselrolle bei der Talententwicklung im gesamten Unternehmen gespielt und verschiedene HR-Funktionen für die Gruppe geleitet. Im Jahr 2018 wurde Antoinette Poschungs Führungsstärke gewürdigt, als sie die neu geschaffene Funktion der unabhängigen Ombudsfrau übernommen hat, deren Aufgabe es ist, als Anlaufstelle im Zusammenhang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zu dienen, einen sicheren Kanal zur Eskalation von Vorfällen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass erforderliche Massnahmen rasch umgesetzt werden. Vor ihrem Wechsel zur Credit Suisse war Antoinette Poschung Mitglied der Geschäftsleitung von Axa Winterthur, wo sie den Bereich Human Resources leitete.

Peter Goerke, der die HR-Funktion in den letzten drei Jahren deutlich gestärkt hat, wird in der Bank weiterhin eine wichtige Rolle spielen, indem er die Funktion des Senior Advisor – New Projects übernimmt. Sein Schwerpunkt wird dort auf Asien und insbesondere China liegen, wo die Entwicklung unserer Talentbasis nach wie vor eine wichtige Priorität darstellt. Peter Goerke kam Ende 2015 von Prudential plc als gruppenweiter Leiter Human Resources zur Credit Suisse und war in dieser Zeit ein wichtiges Mitglied des Group Executive Board. Er wird aus dem Group Executive Board ausscheiden.

Jo Oechslin hat nach fünf Jahren als Chief Risk Officer den Wunsch nach einer neuen Funktion in der Bank geäussert. Er wird eine neu geschaffene Position als Senior Advisor – Risk Management übernehmen und aus dem Group Executive Board ausscheiden. In Zukunft wird Joachim Oechslin spezifische Aufgaben übernehmen und dabei seine detaillierte Kenntnis der Bank bei einer Vielzahl von Themen nutzen.

Urs Rohner, Präsident des Verwaltungsrats der Credit Suisse, sagte: «Die Beiträge von Peter Goerke und Joachim Oechslin waren entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Restrukturierung unseres Unternehmens in den letzten drei Jahren und für die zukunftsorientierte Gestaltung unserer Funktionen Human Resources und Risk Management. Wir sind froh, dass wir im Rahmen der neuen Beratungsfunktionen weiterhin von ihrer Erfahrung und Expertise profitieren können.

Wir freuen uns, dass mit der Ernennung von Lydie Hudson und Antoinette Poschung zwei hervorragende Führungskräfte aus den Reihen der Credit Suisse in die Geschäftsleitung der Gruppe eintreten. Lydie Hudson hat sich in ihrer früheren Funktion in der Division Global Markets als hochqualifizierte und dynamische Managerin bewährt, und wir freuen uns darauf, dass sie ihre Kompetenz und ihr Wissen nun als Chief Compliance Officer einbringt. Antoinette Poschung hat sich über viele Jahre als herausragende HR-Expertin bewährt und ist bestens geeignet, unsere Funktion Human Resources zu leiten. Der Verwaltungsrat freut sich auch darüber, dass Lara Warner die Funktion als Chief Risk Officer übernehmen und Mitglied der Geschäftsleitung bleiben wird. Wir wünschen Lydie Hudson, Antoinette Poschung und Lara Warner alles Gute in ihren neuen Positionen.»

Tidjane Thiam, Chief Executive Officer der Credit Suisse, sagte: «Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um allen Mitgliedern des Group Executive Board für ihre Arbeit und ihre Leistungen in den vergangenen drei Jahren zu danken. Die Erneuerung unserer Geschäftsleitung wird sicherstellen, dass wir auf unserem Weg der Verbesserung weiter vorankommen. Herzlichen Glückwunsch an Antoinette Poschung und Lydie Hudson für ihre Ernennung in das Group Executive Board. Ich wünsche Peter Goerke und Jo Oechslin alles Gute in ihren neuen Funktionen.»

Weitere Informationen: Änderungen in der Geschäftsleitung und im Senior Management (PDF ­| EN)