Unternehmen Press Release

Press Release

MACCS-Emission der Credit Suisse Group AG (Tranche B) von Investoren im Umfang von CHF 1‘833 Mio. gezeichnet (Ausübungsquote 96,6%)

Restliche MACCS im Umfang von CHF 64 Mio. gemäss definitiven Vereinbarungen vom 18. Juli 2012 von strategischen Investoren übernommen

Die Credit Suisse Group AG gab heute bekannt, dass Aktionäre Vorwegzeichnungsrechte auf Anleihen mit zwingender und bedingter Wandlungspflicht (Mandatory and Contingent Convertible Securities, MACCS) im Umfang von CHF 1‘833 Mio. ausgeübt haben. Gemäss den definitiven Vereinbarungen vom 18. Juli 2012 haben strategische und institutionelle Investoren MACCS im Umfang von CHF 64 Mio. übernommen, welche nicht von bestehenden Aktionären gezeichnet wurden.

Brady Dougan, Chief Executive Officer, sagte: «Das ist ein sehr starkes Ergebnis und ein erfreulicher Vertrauensbeweis von Seiten unserer bestehenden und neuen Investoren.»

Die Credit Suisse Group (Guernsey) V Limited emittierte Anleihen mit zwingender und bedingter Wandlungspflicht (Mandatory and Contingent Convertible Securities, MACCS) im Umfang von CHF 3,8 Mia., was bei der Wandlung 233,5 Millionen Aktien entspricht. Die MACCS-Emission ist Teil der am 18. Juli 2012 angekündigten Kapitalmassnahmen, die das Kapital der Credit Suisse um CHF 15,3 Mia. erhöhen. Diese Massnahmen werden die Kapitalbasis der Credit Suisse Group im Hinblick auf die regulatorischen Anforderungen unter Basel 3 stärken.

Strategische und institutionelle Investoren hatten die vollständige Übernahme der MACCS-Emission garantiert. Sie hatten MACCS im Umfang von CHF 1,9 Mia. (Tranche A), die in 117,0 Millionen Aktien wandeln, direkt übernommen. MACCS im Gesamtnennbetrag von CHF 1,9 Mia. (Tranche B), die in 116,5 Millionen Aktien wandeln, wurden zunächst bestehenden Aktionären der Credit Suisse Group AG mittels Vorwegzeichnungsrechten angedient, um ihnen die Teilnahme an der Emission zu ermöglichen. Die Vorwegzeichnungsrechte konnten vom 20. Juli 2012 bis zum 27. Juli 2012 um 12.00 Uhr (MEZ) ausgeübt werden.

Von den in Tranche B angebotenen MACCS wurden CHF 1‘833 Mio. von Aktionären und Investoren durch Ausübung von Vorwegzeichnungsrechten übernommen (Ausübungsquote 96,6%). MACCS im Umfang von CHF 64 Mio., für die während der Zeichnungsfrist keine Vorwegzeichnungsrechte ausgeübt wurden, wurden gemäss den definitiven Vereinbarungen vom 18. Juli 2012 von strategischen und institutionellen Investoren übernommen. Damit ist die vollständige Platzierung aller MACCS im Umfang von CHF 3,8 Mia gesichert.

Die MACCS werden am 30. Juli 2012 zum provisorischen Handel an der SIX Stock Exchange zugelassen, und das Settlement erfolgt am 31. Juli 2012.

Die Transaktion wird von der Credit Suisse AG durchgeführt.