Unternehmen Press Release

Press Release

Credit Suisse Group und Staatsanwaltschaft Düsseldorf erzielen Einigung

Die Credit Suisse Group und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf haben eine Einigung erzielt im Verfahren gegen Mitarbeitende der Credit Suisse. Für eine Zahlung in Höhe von EUR 150 Mio (zu verbuchen im 3. Quartal 2011) wird das gesamte Verfahren erledigt. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wird heute beim Landgericht Düsseldorf entsprechende Anträge stellen.

Die Credit Suisse begrüsst die getroffene Einigung. Damit kann ein für alle Beteiligten komplexer und langwieriger Rechtsstreit vermieden werden. Die getroffene Lösung schafft wichtige Rechtssicherheit.

Die Credit Suisse verfolgt die konsequente Strategie, ausschliesslich Vermögen unter Einhaltung der jeweils anwendbaren Gesetze und Vorschriften zu akquirieren bzw. zu verwalten. Die Credit Suisse hat sich seit längerem auf die Veränderungen in der grenzüberschreitenden Vermögensverwaltung vorbereitet und verfügt heute in Deutschland über eine starke Präsenz mit 12 Standorten und rund 750 Mitarbeitenden.