Unternehmen Press Release

Press Release

SVC – AG für KMU Risikokapital: erfolgreiche Bilanz nach einem Jahr

Neues Modell der KMU-Risikokapital-Finanzierung stösst auf grosses Interesse

Die SVC – AG für KMU Risikokapital (SVC AG) kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken. Seit ihrer Gründung im Mai 2010 verzeichnete die SVC AG eine grosse Nachfrage und konnte bisher CHF 20 Millionen investieren. Die Finanzierungen gingen an 13 innovative Unternehmen in Form von Eigenkapital oder langfristigen Darlehen mit Erfolgsbeteiligung. Dadurch werden die Wachstumsstrategie der Firmen unterstützt sowie mittelfristig über 300 neue Arbeitsplätze in der Schweiz geschaffen. Bis Ende 2013 soll das verfügbare Kapital der SVC AG von bis zu CHF 100 Millionen vollumfänglich investiert sein.

Das Kapital von CHF 20 Millionen wurde in Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen investiert, die über zukunftsgerichtete, finanziell nachhaltige Geschäftsmodelle verfügen. Die 13 Firmen im Portfolio sind in so unterschiedlichen Bereichen wie 3-D-Sound-Technologien, Trockenfruchtherstellung, Nanotechnologielösungen für medizinische und textile Anwendungen oder in der hochwertigen Produktion von Solarmodulen tätig. Sie arbeiten international, kooperieren mit globalen Marktleadern und besitzen gemeinsam über 100 Patente.

Die individuellen Finanzierungslösungen der SVC AG helfen den Unternehmen bei der erfolgreichen Realisierung von ausgereiften Geschäftsideen und Projekten. Nach erfolgter Investition begleiten die Finanzexperten der SVC AG das jeweilige Unternehmen weiter und fördern dessen langfristige Entwicklung.

Hans-Ulrich Meister, CEO Credit Suisse Switzerland, sagte anlässlich einer Präsentation heute in Zürich: «Wir wollen mit unserem Engagement den Unternehmensstandort und die KMU in der Schweiz stärken. Die Schweizer Wirtschaft ist exportorientiert, und das Wachstum wird von einer regen Nachfrage der globalen Wirtschaft getragen. Die anhaltend hohe Innovationskraft der Schweizer Unternehmen und die hervorragende Qualität sind dabei bedeutende Erfolgsfaktoren.»

Johannes Suter, CEO der SVC – AG für KMU Risikokapital, führte aus: «Bei über 200 Treffen mit Unternehmern und Investoren erlebten wir im ersten Jahr sehr viel Engagement und grosse Leistungsbereitschaft. Es ist erfreulich zu sehen, wie innovativ und professionell unsere KMU sind. Der Werkplatz Schweiz ist geprägt von viel Talent, überdurchschnittlicher Infrastruktur und einem ausgeprägten Qualitätsbewusstsein.»


Die 13 Unternehmen im Überblick
Die Credit Suisse hatte die SVC AG im Mai 2010 in Zusammenarbeit mit dem Swiss Venture Club gegründet, um einen Beitrag an einen innovativen und wettbewerbsfähigen Standort Schweiz zu leisten und nachhaltig Arbeitsplätze zu schaffen oder zu erhalten. Die SVC AG verfügt über ein Kapital von bis zu CHF 100 Millionen. Kapitalrückflüsse in Form realisierter Gewinne und zurückgezahlter Darlehen werden nicht ausgeschüttet, sondern in neue Projekte investiert.

Die erste Kapitalauszahlung erfolgte im September 2010. Heute umfasst das Portfolio folgende 13 innovative Schweizer KMU (in alphabetischer Reihenfolge):

- Agrofrucht-Inn AG, Cham (ZG): Ist im Bereich Trockenfruchtherstellung dank des Verzichts auf Konservierungsstoffe ohne Qualitätseinbusse zukunftsweisend.

- Consenda AG, Gstaad (BE): Bietet mit LocalPoint eine attraktive Lösung zur digitalen Verbreitung von Nachrichten für lokale Zeitungen.

- Elmove AG, Zürich: Stellt für elektrisch betriebene Motorräder einen hoch effizienten Antriebsstrang her, der das Fahrerlebnis und die Effizienz des Rollers erheblich verbessert.

- HeiQ Materials AG, Bad Zurzach (AG): Ausgezeichnet mit dem Swiss Innovation Award 2010. Produziert nachhaltige chemische Beschichtungen für industrielle, textile und medizinische Anwendungen.

- Me2Me Holding AG, Baar (ZG): Bietet ihren Kunden im Bereich von Voice2Text (z. B. Diktieren) Dienstleistungen und digitale Plattformen an mit dem Ziel, die Effizienz und die Archivierung in diesen Abläufen zu optimieren.

- Omnisens SA, Morges (VD): Stellt Mess-, Kontroll- und Navigationsinstrumente für hochsensible Bereiche wie Ölpipelines oder Hochstromkabel her.

- Poken SA, Lausanne (VD): Verbindet Online- und reale Welt durch den digitalen Austausch von Informationen und erleichtert damit den Austausch von Kontaktdaten, Netzwerk-Profilen oder Unternehmensdokumentationen.

- Royal Tag SA, Muzzano (TI): Erleichtert mit innovativen RFID-Chips (Radio Frequency Identification) das Zählen und Messen in Viehzucht und Industrie (Wäschereien).

- Selfrag AG, Kerzers (FR): Sorgt mit der enormen Kraft künstlicher Blitze für die saubere Zerlegung von Gesteinen, Beton, Elektroschrott, Glas oder anderen Materialien.

- Silentsoft SA, Morges (VD): Ist europaweit der führende Anbieter von Telemetrielösungen für Energieoptimierung in grossen Immobilien sowie für die Massenbestandsüberwachung.

- Solar Industries AG, Niederurnen (GL): Ist im Bereich der Solarenergie tätig und wird sich mit der grössten Schweizer Solarmodulproduktion als wichtiger Partner im Schweizer Energiemarkt etablieren.

- Sonic Emotion AG, Oberglatt (ZH): Konzentriert sich auf die Entwicklung von 3-D-Sound-Technologien, welche die Hörzone von konventionellen Audiosystemen erweitern und ein perfektes Klangbild ermöglichen.

- Stratpharma AG, Basel (BS): Ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Lizenzierung und die globale Vermarktung neuartiger pharmazeutischer Produkte.


Zukunftsgerichtetes Modell der Risikokapital-Finanzierung
Die SVC AG stösst seit ihrer Gründung im Mai 2010 auf grosses Interesse und entspricht einem Finanzierungsbedürfnis der Schweizer KMU. Das zur Verfügung stehende Kapital soll bis Ende 2013 vollumfänglich in 40 bis 50 Unternehmen investiert sein und alle relevanten Industrien und Regionen der Schweiz umfassen. Langfristig können so in der Schweiz über 1000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die SVC AG steht sowohl Kunden als auch Nichtkunden der Credit Suisse aus allen Wirtschaftsräumen, Sprachregionen und Branchen der Schweiz offen. Die zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel werden nach einem definierten Kriterienkatalog vergeben. Unter anderem kommen folgende Merkmale zum Tragen:

- Relevanz für die nachhaltige Schaffung oder den Erhalt von Arbeitsplätzen
- ausgereifte Geschäftsideen mit Potenzial, nachgewiesener Marktakzeptanz und innovativem Charakter
- zukunftsgerichtete und erfolgversprechende Projekte, die die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz fördern

Risikokapitalfinanzierungen können u. a. für Wachstums- und Erweiterungsinvestitionen, für Nachfolgelösungen, für Investitionen in Maschinen und Anlagen, zum Ausbau des Produkt- und Dienstleistungsangebots, für eine Expansion ins Ausland oder für Markteinführungen angefragt werden.
Die Entscheide zur Kapitalvergabe werden von einem unabhängigen Investitionskomitee gefällt. Die Investitionshöhe beträgt in der Regel bis zu CHF 3 Millionen mit einem Zeithorizont von vier bis sieben Jahren.