Unternehmen Press Release

Press Release

Umbau Geschäftsstelle der Credit Suisse AG in Brig

Die Credit Suisse gestaltet ihre Geschäftsliegenschaft an der Bahnhofstrasse 13 in Brig von Grund auf neu. Dies mit dem Ziel, ein Empfangs- und Beratungszentrum zu schaffen, welches die höchsten Ansprüche der Kunden erfüllt. Die Arbeiten mit einem Budget von über CHF 8 Mio werden grösstenteils von Handwerkern aus der Region ausgeführt.

Während der ca. 10-monatigen Bauzeit wird die Geschäftsstelle Brig im Rahmen einer Gesamterneuerung den gewandelten Kundenbedürfnissen angepasst. In den neuen Räumlichkeiten wird durch verschiedene Stilelemente wie farbige Böden, Naturholzmöbel und Lederoberflächen eine angenehme und einladende Atmosphäre geschaffen.
Im Erdgeschoss wird sich die Kundenhalle mit Empfangsdesk und Bankschaltern sowie einer diskreten Besprechungszone befinden. Im 24-Stunden-Automatenbereich stehen den Kunden zwei Bankomaten mit Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Bankomaten sind zudem mit einem Audioanschluss für Menschen mit Sehbehinderung ausgestattet. Ferner wurde darauf geachtet, dass alle Räume für gehbehinderte Personen zugänglich sind. Im 1. Obergeschoss werden sechs Besprechungszimmer, im 2. und 3. Obergeschoss helle Grossraumbüros im Büroinselprinzip eingerichtet. Ebenfalls erneuert wird die gesamte Gebäudetechnik, die künftig hohen ökologischen Standards entspricht.

Norbert Eyer, Leiter Marktgebiet Oberwallis freut sich, dass die Arbeiten nun beginnen können, nachdem die erforderlichen Planungs- und Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen sind.
Am Freitag, 28. Januar 2011 bezieht das ganze Team der Credit Suisse in Brig die beiden Provisorien: den Cash-Service Container am Geissplatzji (auf dem Parkplatz hinter dem Tea Room Ganter) und die Büroräumlichkeiten im Erdgeschoss an der Bahnhofstrasse 4a in Brig.

Neues Empfangs- und Beratungskonzept
In der Geschäftsstelle Brig wird das neue Empfangs- und Beratungskonzept der Credit Suisse
eingeführt, das eine persönlichere und individuellere Beratung der Kunden erlaubt. Betritt ein Kunde die Geschäftsstelle, wird er von einem Mitarbeitenden, dem sogenannten "Floor Manager", persönlich begrüsst. Bei einem ersten kurzen Gespräch werden die Bedürfnisse abgeklärt. Anschliessend leitet der Floor Manager die Kundinnen und Kunden entweder gezielt an die zuständigen Berater weiter oder betreut sie bei grundlegenden Bankgeschäften wie der Eröffnung einer neuen Bankbeziehung selbst.

In die umfassende Renovierung der Geschäftsstelle Brig wird die Credit Suisse rund 8 Millionen
Franken investieren. Das Gebäude an der Bahnhofstrasse 13 in Brig wurde im Jahr 1976 erbaut und 1993 nach der Unwetterkatastrophe im Erdgeschoss letztmals saniert.

50-Jahre Credit Suisse Oberwallis
Mit dem Bau der grossen Kraftwerke in den frühen sechsziger Jahren durch die damalige Tochter der Schweizerischen Kreditanstalt (SKA), der Elekrowatt AG im Kanton Wallis, hat sich die Bank entschlossen, 1961 die ersten Filialen im Wallis zu eröffnen. Nach der Eröffnung der Geschäfts-stellen in Sitten und Martinach, folgte im Spätherbst 1961 die SKA in Brig.
Nach dem Bezug von neuen Lokalitäten in Visp und in Zermatt 2005 wird die Totalsanierung der bankeigenen Räumlichkeiten in Brig für das 50-Jahr Jubiläum im Herbst 2011 in Angriff genommen. Damit präsentieren sich die 3 Filialen im Oberwallis rechtzeitig zum grossen Jubiläum im neuen Branch Excellence Kleid und sind somit bereit, die Kunden mit dem neuen Empfangs- und Beratungskonzept der Credit Suisse optimal zu bedienen.