1e Vorsorge-Lösungen Credit Suisse Sammelstiftung 1e

Credit Suisse Sammelstiftung 1e

Die Credit Suisse Sammelstiftung 1e ist eine Einrichtung, die der beruflichen Vorsorge dient und die gemeinsame Anlage und Verwaltung von Vorsorgegeldern bezweckt. Die Sammelstiftung wurde von der Credit Suisse AG als Stifterin gegründet und ist rechtlich unabhängig vom Unternehmen.

Produktübersicht

Nachstehend finden Sie Informationen zu unseren Anlagegruppen, die zum Teil seit über 40 Jahren auf dem Markt sind. Von unseren Kunden sehr geschätzt werden unsere CSA / CSA 2 Mixta Anlagegruppen, die in Marktanalysen immer wieder Spitzenplätze belegen. Sie zeichnen sich durch eine breite Diversifikation und ein professionelles Portfoliomanagement aus. Die Produkte der Anlagestiftung unterstehen der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV).

Aktiv gemanagte Anlagegruppen/-klassen

Aktiv gemanagte Anlagegruppen zeichnen sich durch ein aktives Management durch spezialisierte Portfoliomanager aus. Ziel dieses Managements ist die Maximierung Ihrer langfristigen Rendite in CHF. Die Anlagegruppen sind breit diversifiziert: Die Anlagegruppe CSA Low-Risk Strategy CHF investiert in Obligationen. Die Anlagegruppe CSA Mixta-BVG 15 E investiert in Obligationen, Aktien, Immobilien und in den Geldmarkt. Die Anlagegruppen CSA 2 Mixta-BVG 25, CSA 2 Mixta-BVG 35, CSA 2 Mixta-BVG 45 und CSA 2 Mixta-BVG 75 nutzen die Möglichkeiten der internationalen Diversifikation, indem sie weltweit in Obligationen, Aktien, Immobilien und den Geldmarkt sowie zusätzlich in Schweizer Hypotheken investieren. Die Anlagegruppen CSA Mixta-BVG 15 Plus und CSA 2 Mixta-BVG 25 Plus werden mit Investitionen in alternative Anlagen ergänzt.

1Hierbei handelt es sich um Richtwerte, von denen je nach Marktsituation innerhalb der in den Anlagerichtlinien festgelegten Bandbreiten abgewichen werden kann.
2Die Kostenbelastung der aktiv verwalteten CSA/CSA 2-Mischvermögen wird gegenüber den Anlegern mittels der TER-Kennzahl basierend auf den KGAST-Richtlinien offengelegt. Bei den offerierten Mischvermögen handelt es sich um Fund-of-Fund-Strukturen. Entsprechend fliessen in die TER-Berechnung neben den Kosten des Dachfonds (Mixta-Anlagegruppe) auch die gewichteten Kosten der Zielfonds ein. Die Zusammensetzung der Mischvermögen kann sich im Verlauf der Zeit ändern, weshalb die TER gewissen Schwankungen unterliegt. Die derzeit ausgewiesene TER kann deshalb nicht garantiert werden. Die CSA/CSA 2 ist jedoch bestrebt, diese möglichst stabil zu halten.

Indexierte Anlagegruppen/-klassen

Indexierte Anlagegruppen investieren in Anlagefonds, die Indizes und damit Entwicklungen der jeweiligen Märkte sehr genau abbilden. Sie werden nicht aktiv gemanagt und überzeugen durch niedrige Kosten, was Ihrer langfristigen Rendite zugutekommt. Indexierte Anlagegruppen zeichnen sich durch eine breite Diversifikation weltweit in Obligationen und in Aktien aus. Beim Kauf und Verkauf fällt ein Auf- bzw. Abschlag zulasten des Vorsorgenehmers an. Dieser Auf- bzw. Abschlag verbleibt im Anlagevermögen.3

3Der Auf- bzw. Abschlag auf dem Inventarwert erfolgt zugunsten des Anlagegruppenvermögens und schützt die schon investierten Anleger vor Kosten, die neue Anleger durch den Kauf bzw. Verkauf ihrer Ansprüche innerhalb der Anlagegruppe verursachen. Die Auf- und Abschläge sind also eine verursachergerechte Kostenbeteiligung an der Anlagegruppe und schützen die bestehenden Anleger vor der Verwässerung ihres Vermögens durch Investitionskosten. Die Höhe des Auf- bzw. Abschlags kann variieren und wird sporadisch den Marktgegebenheiten angepasst.
4Hierbei handelt es sich um Richtwerte, von denen je nach Marktsituation innerhalb der in den Anlagerichtlinien festgelegten Bandbreiten abgewichen werden kann.

Ihre Vorteile

Mögliche Risiken

  • Tiefe Vermögensverwaltungskosten und keine zusätzlichen Depotgebühren
  • Anlagestrategie kann mit Privatvermögen abgeglichen und an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden
  • Umfassendes, klar strukturiertes und für die Vorsorge optimiertes Produktangebot
  • Monatliches Reporting (Factsheet) stellt Transparenz sicher
  • Hohe Liquidität der Anlagegruppen
  • Marktrisiko
  • Portfoliomanagementrisiko
  • Fremdwährungsrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Tracking-Risiko
  • Risiken aus alternativen Anlagen

Reglemente und Formulare

Die Credit Suisse Sammelstiftung 1e richtet sich nach den anwendbaren Bestimmungen des Bundesgesetzes über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG). Subsidiär gelten die allgemeinen Bestimmungen des Stiftungsrechts. Die Sammelstiftung 1e unterliegt der Aufsicht der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA).

Publikation PDF
Vorsorgereglement
DE
Anlagereglement DE
Kostenreglement DE
Organisationsreglement DE
Wohneigentumsförderung – Antrag für einen Vorbezug DE
Erklärung zu Renovations- / Umbaufinanzierungsvorhaben DE
Wohneigentumsförderung – Wegleitung zum Antragsformular für einen Vorbezug DE
Einkauf von Beitragsjahren DE

Persönliche Beratung

Telefon: 044 332 0782 E-Mail: pension.solutions@credit-suisse.com

Für Beratungen und Fragen sind wir immer für Sie da, gerne auch persönlich.

Credit Suisse Sammelstiftung 1e

Moreno Ardia
Pension Solutions