export-aussichten-fuer-die-schweizer-kmu-2019

Zuversichtliche Export-Aussichten für die Schweizer KMU.

Auch 2019 können die Schweizer KMU mit steigenden Exporten rechnen, jedoch in geringerem Umfang als im Rekordjahr 2018. Dieses Jahr zeichnet sich die Rückkehr zu den langfristigen durchschnittlichen Wachstumsraten ab.

2019 bringt eine Normalisierung des Exportwachstums

Das Credit Suisse Exportbarometer bleibt auch künftig deutlich über der Wachstumsschwelle. Im Jahr 2019 wird weiterhin mit einer wachsenden Nachfrage nach Schweizer Exportgütern gerechnet, wenngleich die Erwartungen im Vergleich zum Export-Boomjahr 2018 leicht abgeschwächt sind. Der geringe Rückgang ist keineswegs eine Trendwende, sondern vielmehr eine Annäherung an das langfristige Durchschnittswachstum.

Verantwortlich für den leichten Abschwung ist die getrübte Industriestimmung in den USA und Europa. Ein indirektes Risiko für die Schweiz stellt der Handelskrieg zwischen den USA und China dar, der den Welthandel hemmen könnte. «Die Aussichten für die Schweizer Exportwirtschaft bleiben dennoch gut», so Sascha Jucker, Ökonom bei der Credit Suisse. Die europäische Industrieproduktion expandiert weiter, mit positiven Auswirkungen für das Schweizer Wirtschaftswachstum.

Schweizer KMU rechnen weiter mit steigenden Exporten

Die Schweizer KMU sind zuversichtlich, dass ihre Exporte sich im neuen Jahr steigern. Im ersten Quartal 2019 erreicht die KMU-Exportstimmung gemäss Switzerland Global Enterprise einen hohen Wert von 72 Punkten. Bezogen auf das gesamte Jahr erwarten 77 Prozent der Unternehmen einen Exportzuwachs.

Bedeutsame Absatzmärkte sind Deutschland, Frankreich und die USA. Zudem wollen viele Schweizer Unternehmen 2019 neue Märkte erschliessen und erstmals in Ländern wie Indien, China und Indonesien aktiv werden.

kmu-export-stimmung-switzerland-global-enterprise

KMU-Exportstimmung von Switzerland Global Enterprise

Der Wert auf der von 0 bis 100 reichenden Skala errechnet sich aus einer Gewichtung der KMU-Exporterwartung für das folgende Quartal sowie den effektiven Exporten aus dem Vorquartal; Wachstumsschwelle = 50

Quelle: Befragung eines Panels von rund 200 Schweizer KMU