Firmengründung: in jeder Wirtschaftslage erfolgreich Start-up gründen

Unternehmer aus Überzeugung. So gelingt die Firmengründung.

Die Firmengründung ist der erste Meilenstein für Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie soll gut durchdacht sein, denn mit richtiger Planung, innovativen Geschäftsideen und starken Finanzpartnern ist der Weg frei für nachhaltiges Wachstum. Über erfolgreiche Partnerschaften, spannende Angebote plus Tipps, wie Entrepreneure in jeder Wirtschaftslage mit Erfolg ein Start-up gründen.

Von der Firmengründung bis zur Nachlassplanung: die Bank für Unternehmer

Erfolg im Unternehmertum beginnt bereits am Tag eins: Eine Firmengründung muss sorgfältig geplant und gut durchdacht sein und mit den richtigen Partnern erfolgen. Dann ist ein unternehmerischer Durchbruch in jeder Wirtschaftslage möglich. Denn gute Ideen haben immer Konjunktur, und nicht zuletzt wird Mut bekanntlich belohnt.

Der Credit Suisse liegen erfolgreiche Unternehmensgeschichten besonders am Herzen. Die Bank für Unternehmer weiss: KMU sind das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. Andreas Gerber, Leiter KMU-Geschäft Schweiz, erklärt: «Das Schweizer Unternehmertum ist ein wichtiger Pfeiler für die Entwicklung unseres Landes.» Dies kann und möchte die Credit Suisse unterstützen – nicht nur mit der eigenen umfangreichen Angebotspalette, sondern auch mit ihrem breiten Netzwerk.

Zu diesem Netzwerk gehören heute engagierte Experten, Stiftungen, Kreditspezialisten wie auch Unternehmensvereine, die gemeinsam zum Ziel haben, den Unternehmergeist in der Schweiz zu fördern und zum Wachstum kommen zu lassen. «Unser nationales und internationales Netzwerk bringt beispielsweise Investoren mit Unternehmern zusammen», so Andreas Gerber. Anlässe wie Unternehmenskongresse oder der Tag der Unternehmer runden das vielseitige Engagement der Bank für Unternehmer ab. Dabei bedient die Credit Suisse Firmen in jeder Entwicklungsphase: von der Gründung bis zur Nachlassplanung.

Eine Firmengründung zeugt von Initiative und Mut. Diesen Unternehmergeist wollen wir bekräftigen und Jungunternehmer bestmöglich unterstützen.

Andreas Gerber, Leiter KMU-Geschäft Schweiz

Start-up gründen: Tipps für einen idealen Start ins Unternehmertum

Um Firmen in der Gründungsphase bestmöglich zu fördern, arbeitet die Credit Suisse seit über fünf Jahren eng mit STARTUPS.CH zusammen. Das Unternehmen ist Marktführer für Firmengründungen in der Schweiz. Wer eine eigene Firma gründen möchte, kann dies über STARTUPS.CH praktisch komplett digital und mit kompetenter Unterstützung des Spezialisten tun.

Der Gründer und CEO von STARTUPS.CH, Michele Blasucci, erklärt im Interview, wie eine solche Online-Firmengründung funktioniert und was Firmengründer bereits vor Tag eins als Unternehmer unbedingt beachten sollten.

Herr Blasucci, wer kann über STARTUPS.CH eine Firma gründen?

Michele Blasucci: Grundsätzlich jeder. Meine Erfahrung in der Branche zeigt aber, dass Jungunternehmer drei wichtige Komponenten mitbringen sollten: Erfahrung in der Branche, ein gutes Netzwerk an Kunden und nicht zuletzt Kapital. Das sind für mich die drei Erfolgsfaktoren für Start-ups.

Teil der Dienstleistungen von STARTUPS.CH ist ein praktisch komplett digitalisierter Prozess zur Firmengründung. Wie läuft eine solche Online-Firmengründung ab?

Auf unserer Website können Firmengründer die gewünschte Rechtsform sowie das passende Paket wählen. Danach werden sie durch den restlichen Prozess geführt, indem sie dem Dialog folgen. Ist der Online-Prozess abgeschlossen und sind alle Angaben erfasst, leiten wir von STARTUPS.CH die weiteren Schritte ein.

Das beinhaltet insbesondere die juristische Prüfung der Unterlagen. Sind alle Anforderungen erfüllt, werden die Dokumente dem Kunden zur Unterzeichnung vorgelegt. Zuletzt veranlasst STARTUPS.CH den notariellen Gründungsakt und den Eintrag ins Handelsregister.

Welche konkreten Vorbereitungen sollten Firmengründer bereits vor der Umsetzung treffen?

Unternehmer sollten bereits vor der Gründung einen Businessplan erstellen. Dieser legt beispielsweise dar, wie viel Kapital bereitsteht und wie lange dieses ausreichen dürfte. Grundsätzlich rate ich dazu, so weit wie möglich vorauszudenken und wichtige Grundlagen wie die Strukturierung des Unternehmens ordentlich zu planen.

Wir sehen oft, dass Kunden diesen Teil des Unternehmerseins unterschätzen. Bei der Gründung und der Führung einer Firma gibt es unzählige sehr herausfordernde Aufgaben. Gerade bei diesen lohnt es sich, sich an die Spezialisten von STARTUPS.CH zu wenden, die solche komplexen Angelegenheiten übernehmen können und die Unternehmer entlasten. Diese können sich so auf andere essenzielle Aufgaben konzentrieren wie beispielsweise die Kundenakquise.

Zur erfolgreichen Firmengründung braucht es erstens eine Idee, zweitens einen klaren Plan, der diese unterlegt, und drittens einen liquiden Markt.

Andreas Gerber, Leiter KMU-Geschäft Schweiz

Wo passieren bei der Firmengründung denn am häufigsten Fehler, die den Erfolg eines Unternehmens behindern können?

Als häufigste Fehlerquelle sehen wir den administrativen Bereich. Neugründer unterschätzen beispielsweise den Aufwand für die Buchhaltung, die Mehrwertsteuer oder das Lohnwesen. Dies führt oft dazu, dass schon nach wenigen Monaten die ersten Mahnschreiben von Ämtern ins Haus flattern oder gar Einschätzungen und Betreibungen.

Weiter kommt es häufig vor, dass Gründer in einem ehemaligen Arbeitsverhältnis einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben, in dem eine Klausel ein Konkurrenzverbot vorgibt. Nach Kündigung der Arbeitsstelle ist eine Unternehmensgründung zur selben Unternehmenstätigkeit nicht erlaubt. Auch deshalb rate ich Unternehmern, bei der Gründung Experten hinzuzuziehen.

Zum Schluss: Welche Tipps und Tricks haben sich für Firmengründer aus Ihrer Erfahrung ausgezahlt?

Firmengründer sollten sich auf jeden Fall gut vorbereiten und Beratungsgespräche mit Spezialisten führen. Es sollte zum Beispiel von Anfang an geregelt werden, wer sich um die Administration, das Lohnwesen, die Buchhaltung und Weiteres kümmert, damit es später zu keinen bösen Überraschungen kommt. Je nach Situation bietet es sich an, nicht alles auf eine Karte zu setzen und den Weg in die Selbstständigkeit schrittweise einzuleiten.

Firmengründung und Konto online abschliessen

Zu einer erfolgreichen Firmengründung gehört nebst dem erforderlichen Kapital auch ein professionelles Business Banking. Dabei können nicht nur Firmengründungen online bestellt werden, auch Firmenkonten können Entrepreneure bei der Credit Suisse digital eröffnen. Die Bank für Unternehmer betreut ihre Kunden im Business Banking langfristig – sowohl über zahlreiche Online-Produkte, massgeschneidert für die Struktur und den Entwicklungsstand des Unternehmens, als auch mit persönlicher Beratung durch lokale Ansprechpartner. «Wir haben das Unternehmertum in unserer DNA. Unsere Mitarbeitenden beraten aus Überzeugung und mit Passion, und unsere Strategie ist auf Firmenkunden ausgerichtet. Wir sind die Bank für Unternehmer», bestätigt Andreas Gerber.

Sie wünschen mehr Informationen zur Firmengründung mit dem richtigen Partner?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window