city-logistics-online-retail-presents-logistics-with-new-tasks

OpportunityNet: Vermittlungsbörse für kauf- und verkaufswillige Unternehmen

Vermittlungsplattformen gibt es nicht nur für private Beziehungen, sondern auch für Unternehmen. Die Credit Suisse betreibt mit OpportunityNet eine der grössten Datenbanken dieser Art in der Schweiz. Sie vermittelt potenzielle Verkäufer von Unternehmen an Käufer und umgekehrt.

Die Babyboomer-Generation erreicht derzeit und in den kommenden Jahren das Rentenalter. Die nachfolgende Generation ist zum einen zahlenmässig kleiner als die vorhergehende, zum anderen treten Nachkommen heute nicht mehr selbstverständlich in die Fussstapfen ihrer Unternehmer-Eltern. Was also geschieht mit einem KMU, wenn der Firmenbesitzer in den Ruhestand treten möchte? Bisweilen ergibt sich innerhalb eines Betriebs mit dem bestehenden Management eine geeignete Übernahmelösung. Wenn nicht, ist oftmals der externe Verkauf die sinnvollste Entscheidung.

Unternehmensnachfolge: Worauf kommt es an?

Doch den geeigneten Käufer zu finden, kann eine anspruchsvolle Aufgabe sein. Und sie kostet Zeit, über die viele Unternehmer nicht verfügen. Zudem sind die meisten potenziellen Verkäufer mit ihrem KMU und den Mitarbeitenden emotional stark verbunden. Daher verknüpfen sie mit dem Besitzerwechsel gewisse Vorstellungen. OpportunityNet bringt aber nicht nur potenzielle Käufer und Verkäufer von Unternehmen zusammen, auch zwischen Investoren und Unternehmen mit Finanzierungsbedürfnissen wird vermittelt.

So funktioniert OpportunityNet

Die Kunden werden von ihrem Kundenberater der Credit Suisse auf das emotionale Nachfolgethema angesprochen und bei Interesse der internen Firmenbörse (OpportunityNet) vermittelt. Neu verantwortlich für das Portal ist Stefanie Aubert-Graber: «Unsere Aufgabe besteht darin, möglichst viele Daten über die zum Verkauf oder Kauf stehende Firma zu sammeln und Schnittpunkte mit anderen bereits erfassten Kunden zu finden.» Das Team erstellt ein anonymisiertes Profil, damit die Credit Suisse Kundenberater es potenziellen Käufern vorschlagen können. Dieses Profil beinhaltet üblicherweise Branche, Umsatz, Anzahl der Mitarbeitenden, Gewinn, Preisvorstellung und Region. Es kommt vor, dass bestimmte Details nicht genannt werden, etwa wenn Insidern durch die Kombination von Branche und Region sofort klar wäre, um wen es sich handelt – die Wahrung der Anonymität hat oberste Priorität.

Beurteilen Käufer und Verkäufer das Profil der jeweiligen Gegenseite als interessant, werden die beiden Parteien einander vermittelt. Von diesem Zeitpunkt an übernehmen die Kundenberater und ein Team von bankinternen Nachfolgeexperten, um beide Seiten Schritt für Schritt bis zum Abschluss des Prozesses zu begleiten.

Credit Suisse – Expertin für Nachfolgeregelungen

Warum betreut die Credit Suisse eine solche Vermittlungsplattform? Als Bank für Unternehmer ist sie auf Unternehmensnachfolgen spezialisiert. Die Firmenkunden-berater sind mit den unterschiedlichen Nachfolgeoptionen vertraut inklusive ihrer Vor- und Nachteile sowie aller rechtlichen Aspekte. Bei bestimmten Themen wie beispielsweise dem Erbrecht, das eng mit der Nachfolge verknüpft ist, werden während eines Nachfolgeprozesses gegebenenfalls bankinterne Experten hinzugezogen. Handelt es sich um umfangreichere Transaktionen, werden die Spezialisten von «Mergers & Acquisitions» ins Boot geholt.

Die Dienstleistung OpportunityNet gibt es seit 2007. Die Kundenberater der Credit Suisse stellten damals immer wieder fest, dass sie auf der einen Seite Kunden betreuten, die verkaufen wollten, auf der anderen Seite solche, die potenzielle Käufer waren. An das Bankgeheimnis gebunden, blieb ihnen jedoch jede Intervention versagt. Heute vermitteln sie solche Kunden an die Plattform OpportunityNet. Jährlich entstehen dadurch bis zu 20 Geschäftsverbindungen mit Transaktionsvolumen zwischen 1 und 20 Millionen Schweizer Franken.

Sie möchten den passenden Käufer für Ihr KMU finden oder mehr über OpportunityNet erfahren? Setzen Sie sich mit Ihrem Kundenberater in Verbindung.

Kontaktieren Sie uns