Dynamische Finanzierungen helfen KMU in der Schweiz bei neuer Liquidität

KMU Schweiz: neue Liquidität durch dynamische Finanzierungen

Die KMU in der Schweiz wurden hart von der Corona-Krise getroffen und sind dadurch zum Teil in finanzielle Nöte geraten. Wie dynamische und innovative Finanzierungen bei der Beschaffung von neuer Liquidität helfen können, verrät Eric Balmer, Leiter Financing Solutions bei der Credit Suisse, am Unternehmerkongress 2020.

KMU in der Schweiz stossen bei der Liquidität an ihre Grenzen

Es ist ein turbulentes Wirtschaftsjahr für die Schweiz. Wegen der Corona-Krise erlebt die hiesige Wirtschaft im zweiten Quartal eine historische Schrumpfung. Nun, rund acht Monate nach dem Ausbruch des Coronavirus, hat sich die Konjunktur wieder etwas erholt.

Für viele kleinere und mittlere Unternehmen ist die schwierige Situation aber noch lange nicht ausgestanden – ihnen fehlt es an Liquidität.

Grosse Unterstützung für KMU in der Schweiz

Wie es schon in vergangenen Wirtschaftskrisen zu beobachten war, dürfte es auch durch die Corona-Krise zu Fusionen und Akquisitionen kommen. Firmen werden aufgekauft oder von neuen Investoren übernommen. Unternehmen mit begrenzten liquiden Mitteln sind bei diesen Prozessen noch mehr auf finanzielle Fremdhilfe angewiesen.

«Es ist wichtig, dass wir als Bank die betroffenen KMU mit Akquisitionsfinanzierungen bei möglichen Konsolidierungen begleiten», erklärt Eric Balmer, Leiter Financing Solutions bei der Credit Suisse und einer der renommierten Referenten am 3. Unternehmerkongress der Credit Suisse. Damit werde dafür gesorgt, dass sich Unternehmen trotz der Krise weiterentwickeln können und Arbeitsplätze erhalten bleiben. Er rechnet damit, dass sich der Prozess in den nächsten 12 bis 18 Monaten weiter beschleunigen wird.

COVID-19-Kredit hilft bei vorübergehendem Liquiditätsengpass

Der Bundesrat spielt bei der finanziellen Unterstützung der Unternehmen eine massgebende Rolle. Der COVID-19-Kredit mit einer 100-Prozent-Bundesgarantie über maximal 500’000 Schweizer Franken sorgt dafür, dass die KMU dem Liquiditätsengpass vorübergehend entgegenwirken können. «Mit dem COVID-19-Kredit wurde ein sehr wichtiger Schritt für die Schweizer Wirtschaft getan», sagt der Experte.

Für die langfristige Bekämpfung der Liquiditätsknappheit ist der Kredit jedoch ungeeignet. Da auch vor der Krise ausgesprochene Kredite womöglich aufgebraucht sind, bleibt den Unternehmen kaum Spielraum für zukünftige Investitionen und allfällige Anpassungen im Geschäftsmodell. Eventuelle Wachstumsopportunitäten nach der Krise könnten somit verpasst werden. «Damit die künftigen Investitionen getätigt werden können, müssen Unternehmen auf dynamische und innovative Finanzierungsmodelle setzen», so Eric Balmer.

Diversifikation bei Finanzierung notwendig

Viele Unternehmen haben sich bisher für neue Anschaffungen auf den klassischen Betriebskredit gestützt. Durch die jetzige Situation erscheint diese Finanzierungsart für einige KMU jedoch nicht als die beste Lösung.

«Trotz der anhaltenden Krise gibt es Alternativen für die Unternehmen», ist der Finanzierungsprofi optimistisch. Anstatt sich nur auf eine Finanzierungsquelle zu konzentrieren, können und sollten auch unterschiedliche Finanzierungsarten in Betracht gezogen werden. «Ein breit abgestützter Finanzierungsmix ist gerade jetzt ein sehr grosser Vorteil, da den Unternehmerinnen und Unternehmern so eine gewisse Flexibilität erhalten bleibt», sagt Eric Balmer.

«Dynamische Finanzierungen geben Banken Sicherheit»

Ein breit abgestützter Finanzierungsmix hilft einem Unternehmen bei der Schaffung frischer Liquidität und wirkt gleichzeitig auch als Absicherung für die Banken. «Im momentanen Umfeld, wo die Visibilität auf die Zukunft stark eingeschränkt ist, ver-geben die Banken Kredite nicht mehr im gleichen Rahmen wie noch zuvor. Sicherheiten beeinflussen einen Kreditentscheid und somit auch die Realisierung von Investitions- und Expansionsplänen massgebend», sagt Eric Balmer und fügt an: «Mir ist es ein grosses Anliegen, beim Unternehmerkongress unseren KMU-Kunden aufzuzeigen, mit welchen zwei dynamischen und innovativen Finanzierungsmodellen sie frische Liquidität schaffen können.»

Sie möchten mehr über dynamische Finanzierungen erfahren?

Beratung vereinbaren This link target opens in a new window