Helvetica Capital AG: «Wir investieren in einzigartige Ideen»

Helvetica Capital AG: «Wir investieren in einzigartige Ideen»

Die Helvetica Capital AG investiert in etablierte Schweizer Unternehmen. CEO Johannes Suter erklärt, warum dies für die Schweiz Sinn macht, und erläutert die Philosophie der Geldgeber.

Johannes Suter, Managing Partner und CEO der Helvetica Capital AG

Johannes Suter, Managing Partner und CEO der Helvetica Capital AG

Was zeichnet die Helvetica Capital AG aus?

Johannes Suter: Die Helvetica Capital AG ist Investorin und Beraterin, spezialisiert auf Finanzierungs- und Nachfolgelösungen mit Fokus auf Schweizer KMU. Wir überweisen nicht einfach Kapital an Unternehmen, sondern bringen Expertise sowie ein Netzwerk mit ein und arbeiten eng mit den Unternehmen zusammen, um die erfolgreiche Entwicklung und die Sicherung von Arbeitsplätzen in der Schweiz zu unterstützen.

Die Helvetica Capital AG ist erst 2015 aus der SVC AG entstanden. Inwiefern sind sie noch miteinander verbunden?

Wir betreuen heute das Portfolio der SVC AG mit denselben Personen, die dieses früher schon pflegten, nur geschieht dies jetzt im Mandatsverhältnis im Namen der Helvetica Capital AG.

Wie unterscheidet sich die Helvetica Capital AG konkret von der SVC AG?

Die SVC AG als Tochter der Credit Suisse steht für Finanzierungen von bis zu fünf Millionen Franken in Form von Darlehen für und Eigenkapitalbeteiligungen an Unternehmen jeglicher Branchen. Dies geschieht in der Regel ohne aktive Einflussnahme auf das operative Geschäft der Unternehmen. Die Helvetica Capital AG beschränkt sich auf Investitionen ab fünf Millionen Franken in Form von Eigenkapital in ausgewählte Industrien. Die Mittel generiert sie zusammen mit erfolgreichen Schweizer Unternehmerfamilien, der Mobiliar und der Credit Suisse beziehungsweise deren Kunden. Neben der Ausstattung mit Kapital bringt sich die Helvetica mit ihrem Netzwerk aktiv in den Partnerunternehmen ein.

Welche Unternehmen sind für Ihr Portfolio interessant und wie werden sie rekrutiert?

Jede dieser Firmen muss Alleinstellungsmerkmale aufweisen – ein Produkt, eine Idee oder eine Herstellungsart, die einzigartig ist. Wir prüfen zahlreiche Dossiers und lassen uns gerne überzeugen, dass neben guten Produkten vor allem Herzblut in der Unternehmung steckt.

Und was passiert, wenn ein Unternehmen alle Kriterien erfüllt?

Dann beginnt die Zusammenarbeit, die ganz unterschiedliche Formen aufweisen kann und auch nicht unbedingt befristet ist. Diese Art der Kooperation unterscheidet uns von den üblichen Finanz- oder Fondsinvestitionsmöglichkeiten. Die Dauer der Zusammenarbeit ist flexibel: Sie kann fünf, zehn oder auch 50 Jahre dauern, wenn dies für die Unternehmung Sinn macht.

Sie begegnen sehr vielen erfolgreichen Unternehmen. Sehen Sie einen gemeinsamen Nenner?

Ja, an erster Stelle steht bei allen eine gute Idee, die mit viel Leidenschaft und Herzblut umgesetzt wird. Und – das ist essenziell – diese Unternehmen schaffen es, relevante Probleme ihrer Kunden zu lösen und ihre Mitarbeitenden zu begeistern.