Navigation

Allgemeine Information

Zahlungsverkehrs-Migration in der Schweiz

Zahlungsverkehrs-Harmonisierung in der Schweiz

Wir begleiten Sie kompetent bei der Umstellung Ihrer Zahlungsverkehrsprodukte auf den neuen Standard

Zahlungsverkehrs-Harmonisierung in der Schweiz

Getrieben durch die verbindliche Einführung von SEPA in Europa gewinnt ISO 20022 auch international erheblich an Bedeutung. Der Schweizer Finanzplatz hat sich daher entschieden, seine Zahlungsverkehrsverfahren ebenfalls zu harmonisieren und auf ISO 20022 umzustellen. Dabei sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Reduktion der Verfahrensvielfalt
  • Verwendung eines einheitlichen technischen Standards
  • Annäherung an die europäischen Regelungen

Was bedeutet das für Sie als Kunde der Credit Suisse?

  • Bis mindestens 2018 führt die Credit Suisse ihre jetzigen Zahlungsverkehrsverfahren und -systeme weiter und ermöglicht Ihnen damit einen geregelten Übergang zum neuen Standard.
  • Sie können die heute in der Schweiz verwendeten Formate für Zahlungsaufträge (z.B. DTA, BESR) in dieser Übergangsfrist nach wie vor verwenden. 

Generelle Informationen zu SEPA.

products-switzerland-de

Termine

roadmap-en-ch

Migrationsphasen – Änderungen sind offiziell bis 2018/2020 umzusetzen

Mehr Infos 

Sekundärer Inhalt