Navigation

Allgemeine Information

Kritische Erfolgsfaktoren

Wichtige Einzelaspekte in der Nachfolge

Der Nachfolgeprozess birgt verschiedene Gefahren, welche in einem Fall unbedeutend sein können, in einem anderen aber zum Scheitern des Vorhabens führen können. Wir haben sechs solche Einzelaspekte - oder kritische Erfolgsfaktoren - identifiziert:

Anspruchsgruppen

Am Nachfolgeprozess sind verschiedene Anspruchsgruppen beteiligt. In aller Regel bestehen Zielkonflikte. Welche Gruppe hat welche Ansprüche an den Nachfolgeprozess und welche Gestaltungsmacht hat die Gruppe?

Grafik: Einfluss der verschiedenen Gruppen an den Nachfolgeprozess

Nachfolgefähigkeit des Unternehmens 

Das Unternehmen kann unabhängig von einer Nachfolgelösung auf die Neuausrichtung vorbereitet werden:
- Trennung von Privat- und Geschäftsvermögen
- Organisations- und Formalisierungsgrad erhöhen
- Risiken aus der Vergangenheit beheben

Umgang mit Beratungsdienstleistungen

Für viele KMU gehört der Umgang mit Beratungsdienstleistungen nicht zum Tagesgeschäft. Es lohnt sich deshalb besonders, bei der Auswahl und im Management von Beratungsdienstleistungen eine sorgfältige Auswahl zu treffen.
- Beratungsbedarf richtig identifizieren
- Klare Auswahlkriterien festlegen
- Berater aktiv führen

Steuern und Recht

In diesem Bereich zahlt sich eine frühzeitige Planung wortwörtlich aus. In der Regel lohnt es sich, entsprechende Spezialisten beizuziehen. Insbesondere im Bereich Recht können zudem mit vertraglichen Regelungen schriftliche Vereinbarungen geschaffen werden, welche späteren Konflikten vorbeugen ( z. B. Ehe-/Erbvertrag, Aktionärsbindungsvertrag).

Finanzfragen im Nachfolgeprozess

Oft bedingt die Regelung der Nachfolge eine Bewertung des Unternehmens und eine neue Finanzierung. Dabei müssen die Verschuldungskapazität, das Finanzierungsverhältnis sowie die Konditionen beachtet werden. Aus erbrechtlichen Gründen stellen sich diese Fragen nicht nur bei einem Verkauf, sondern oft auch bei einer Übergabe innerhalb der Familie.

Zukunft des Unternehmers

Bei einem schrittweisen Rückzug des Unternehmers muss seine Rolle im Unternehmen für jeden Schritt klar festgelegt werden. Den alternativen Aufgabengebieten, welche sich der Unternehmer erschliesst, muss dabei ein wesentliches Gewicht beigemessen werden.

Persönliche Beratung

Wir sind immer für Sie da, gerne auch persönlich. Für Beratungen und Fragen zum Thema "Nachfolge" erreichen Sie uns über die Gratisnummer 0800 88 88 71* oder über das Kontaktformular.

* Telefongespräche können aufgezeichnet werden. 

Sekundärer Inhalt

Kontakt

Telefon 0800 88 88 71 (gratis)*