Navigation

Allgemeine Information

Dokumentarinkasso

Beim Dokumentarinkasso übernimmt eine Bank die Aufgabe, für den Verkäufer (Auftraggeber) gegen Übergabe der Dokumente den geschuldeten Betrag einzuziehen

Kommissionen und Spesen

Als Entgelt für die Dienste bei der Abwicklung von Dokumentarinkassi verrechnen Einreicher- und Inkassobank Kommissionen und Spesen.

Ohne gegenteilige Weisung belastet die Einreicherbank sowohl ihre eigenen als auch die Spesen der Inkassobank dem Verkäufer. Dieser kann allerdings den Einzug der Spesen beim Käufer verlangen. Sollte der Käufer die Bezahlung verweigern, ist die vorlegende Bank dennoch berechtigt, ihm die Dokumente auszuhändigen, es sei denn, der Inkasso-Auftrag schreibe ausdrücklich vor, dass die Dokumente erst nach Bezahlung der Spesen übergeben werden dürfen.

Standardkonditionen Dokumentarinkassi PDF (165KB)

Hilfsmittel & Seminare

Hilfsmittel

Handbücher, Checklisten und Formulare

Seminaranmeldung

Ob Einführungsseminar oder firmeninternes Seminar, Sie profitieren ganz bestimmt.

Beratung durch unsere Spezialisten 

Wir sind immer für Sie da, gerne auch persönlich. Unsere Hotline steht Ihnen unter 0800 880 885 von Mo bis Fr von 08.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Oder kontaktieren Sie eines von drei Trade Finance Service Centern in der Schweiz. 

* Telefongespräche können aufgezeichnet werden. 

Sekundärer Inhalt

Kontakt

Telefon 0800 88 88 71 (gratis)*