Navigation

Allgemeine Information

Transport- und andere Dokumente 

Konnossement (B/L) 

Beim Konnossement handelt es sich um einen Verschiffungsnachweis, den der Frachtführer (Carrier) oder ein von ihm Bevollmächtigter für die zur Verschiffung übernommene Warensendung ausstellt. In diesem Dokument sind die massgeblichen Bedingungen für den Warentransport angegeben. 

Man unterscheidet drei Arten von Konnossementen 

  • Das Bordkonnossement wird ausgestellt, nachdem die Ware auf das Schiff verladen worden ist. Aus dem Dokument geht hervor, wann und auf welchem Schiff die Ware verladen worden ist. 
  • Das Übernahmekonnossement bestätigt lediglich, dass der Frachtführer die zur Verschiffung bestimmte Ware erhalten hat. 
  • Das Durchkonnossement deckt den ganzen Weg einer Ware, die von einem Schiff auf ein anderes umgeladen oder mit verschiedenen Transportmitteln befördert wird. 

Das Konnossement ist ein Wertpapier 

Nur wer das Konnossement besitzt, kann über die Ware verfügen. Das Konnossement kann wie folgt ausgestellt (adressiert) werden: 

  • "An die Order" einer natürlichen oder juristischen Person (Order Konnossement):
  • Der Anspruch auf die Ware kann mit einem Indossament übertragen werden. 
  • "An die Konsignation" einer natürlichen oder juristischen Person ("Straight Bill of Lading"): Eine Übertragung muss durch Zession erfolgen. 
  • "An Order" (Inhaber Konnossement): 
  • Wer das Originalkonnossement besitzt, hat Anspruch auf die Ware. Eine Übertragung erfolgt durch die Übergabe des Dokuments. 

Handelsrechnung 

Die Rechnung oder Faktura weist die Geldforderung des Verkäufers gegenüber dem Käufer aus. Neben einer Handelsrechnung wird oft auch eine Zollrechnung als Wertnachweis für die Einfuhrabfertigung der Ware verlangt. 

Packliste, Gewichtsliste 

Packlisten, Gewichtslisten, sowie offizielle Dokumente, welche als Warenbegleitung oder Lizenz für die Ausfuhr und/oder Einfuhr in gewisse Länder erforderlich sind (zum Beispiel EUR, ATR, "Clean Report of Findings") sind in den ERA (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive) nicht detailliert geregelt. Sie müssen gemäss Akkreditivbedingungen ausgestellt werden. 

Zertifikate 

Qualitäts-, Analysen-, Inspektionszertifikate etc. Diese Dokumente sind in den ERA (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive) nicht detailliert geregelt. Sie müssen gemäss Akkreditivbedingungen ausgestellt werden. Zertifikate müssen vom Aussteller unterschrieben werden. 

Ursprungszeugnis 

Dokument, welches den Ursprung der Ware bestätigt. Es kann von einer offiziellen Organisation, zum Beispiel einer Handelskammer, vom Begünstigten oder vom Fabrikanten ausgestellt werden. 

Versicherungspapier 

Falls CIF oder CIP Lieferung vereinbart wurde, ist es Sache des Verkäufers, eine Versicherung abzuschliessen. Als Beweismittel, dass er dieser Pflicht nachgekommen ist, dient ihm das Versicherungspapier (Police oder Zertifikat). Gemäss ERA (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive) muss das Versicherungspapier mindestens den CIF-Wert der Ware zuzüglich 10% und die im Akkreditiv vorgeschriebenen Risiken decken, sofern nichts anders vorgeschrieben ist. 

Spediteurübernahmebescheinigung 

Von einer Speditionsgesellschaft ausgestelltes Dokument, das bestätigt, die zur Verschiffung/zum Versand bestimmte Ware und Versandinstruktionen erhalten zu haben. Die Spediteurübernahmebescheinigung (FCR) ist nicht unter den ERA (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive) geregelt und gilt nicht als Transportdokument. 

Seefrachtbrief 

Der nichtbegebbare Seefrachtbrief weist den Verlad der Ware an Bord eines Schiffes aus, wobei das Dokument keinen Wertpapiercharakter hat. Für die Verfügung über die Ware ist die Vorlage dieses Dokuments nicht notwendig. 

Eisenbahnfrachtbrief 

Bescheinigt den Abschluss des Frachtvertrags zwischen Absender und Frachtführer für den Transport der Ware mit Eisenbahn. 

Kurierempfangsbestätigung 

Bescheinigt die Annahme und den Weiterversand der Ware durch eine Kurierfirma. 

Luftfrachtbrief 

Bestätigt den Abschluss des Vertrags zwischen Frachtführer und Absender und weist die Bestimmungen bezüglich Behandlung, Flugroute und Aushändigung der Ware aus. 

Lastwagenfrachtbrief  

Bescheinigt den Abschluss des Frachtvertrags zwischen Absender und Frachtführer für den Transport der Ware mit Strassenverkehr (Lastwagen). 

Binnenschifffrachtbrief 

Bescheinigt den Abschluss des Frachtvertrags zwischen Absender und Frachtführer für den Transport der Ware mit Binnenschiff. 

Posteinlieferungsschein 

Bescheinigt die Annahme und den Weiterversand der Ware durch eine Poststelle.

Hilfsmittel & Seminare

Hilfsmittel

Handbücher, Checklisten und Formulare

Seminaranmeldung

Ob Einführungsseminar oder firmeninternes Seminar, Sie profitieren ganz bestimmt.

Beratung durch unsere Spezialisten 

Wir sind immer für Sie da, gerne auch persönlich. Unsere Hotline steht Ihnen unter 0800 880 885 von Mo bis Fr von 08.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Oder kontaktieren Sie eines von drei Trade Finance Service Centern in der Schweiz. 

* Telefongespräche können aufgezeichnet werden. 

Sekundärer Inhalt

Kontakt

Telefon 0800 88 88 71 (gratis)*