Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Schweizer Pensionskassen im Vergleich

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

4. Quartal 2022: 1,83%
YTD 2022: –10,11%

Positives Quartal zum Jahresende

Im Berichtsquartal legt der Pensionskassen Index um 3,39 Punkte bzw. 1,83% zu; seine Veränderung seit Jahresanfang beträgt damit –10,11%. Per 31. Dezember 2022 steht der Index bei 188,62 Punkten, ausgehend von 100 Punkten zu Beginn des Jahres 2000. Im Oktober und November gab es Gewinne in der Höhe von 2,01% bzw. 1,84%. Im Dezember kam es aber erneut zu Verlusten (–1,98%).

Der Hauptanteil an der insgesamt positiven Entwicklung im vierten Quartal ist den Aktien (+1,47%) zuzuschreiben. Der Renditebeitrag von Aktien Schweiz beträgt 0,62% und derjenige der Aktien Ausland 0,84%. Auch die Anlageklassen Immobilien (+0,25%) und Liquidität (+0,14%) haben mit positiven Renditebeiträgen das Quartalsergebnis zusätzlich erhöht. Während Obligationen CHF ein leicht positives Ergebnis ausgewiesen haben (+0,03%), belasten die Obligationen FW mit –0,04%. Alternative Anlagen verzeichnen ebenfalls einen negativen Renditebeitrag von –0,04%. Die restlichen Anlagekategorien waren eher unauffällig.

Der Indexstand der BVG-Mindestverzinsung (seit 1. Januar 2017 auf 1% p. a.) ist im Berichtsquartal um 0,40 Punkte (bzw. +0,25%) auf den Stand von 159,86 Punkten gestiegen, ausgehend von 100 Punkten zu Beginn des Jahres 2000. Die Rendite des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen  Index liegt somit im vierten Quartal 2022 +1,58% über der BVG-Vorgabe.

Die annualisierte Rendite des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index seit 1. Januar 2000 beträgt per 31. Dezember 2022 2,80%. Demgegenüber steht eine annualisierte BVG-Mindestverzinsung von 2,05%.