Global Custody Solutions Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index

Schweizer Pensionskassen im Vergleich

Schweizer Pensionskassen Index

1. Quartal 2022: -3.47%
YTD: -3.47%

 

1. Quartal 2022: Verluste auf breiter Front

Im Berichtsquartal nimmt der Pensionskassen Index um –7,27 Punkte respektive –3,47% ab. Per 31. März 2022 steht der Index bei 202,57 Punkten, ausgehend von 100 Punkten zu Beginn des Jahres 2000. Die Monate Januar (–1,86%) und Februar (–1,83%) waren deutlich negativ, im März (0,20%) gab es hingegen leichte Gewinne.

Der Hauptanteil an der negativen Entwicklung im ersten Quartal ist den Aktien (–1,83%) zuzuschreiben. Der Renditebeitrag von Aktien Schweiz beträgt –0,83% und derjenige von Aktien Ausland –1,00%. Auch die Anlageklasse Obligationen (–1,61%) hat mit einem deutlich negativen Renditebeitrag das Quartalsergebnis zusätzlich belastet. Immobilien (–0,05%) und Hypotheken (–0,01%) waren ebenfalls leicht negativ. Die restlichen Anlagekategorien waren eher unauffällig, aber ausser den Alternativen Anlagen (+0,07%) ebenfalls leicht negativ.

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index langfristig über der BVG-Mindestverzinsung

Der Indexstand der BVG-Mindestverzinsung (seit 1. Januar 2017 auf 1% p. a.) ist im Berichtsquartal um 0,39 Punkte (respektive 0,25%) auf den Stand von 158,67 Punkten gestiegen, ausgehend von 100 Punkten zu Beginn des Jahres 2000. Die Rendite des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index liegt somit im ersten Quartal 2022 –3,71% unter der BVG-Vorgabe.

Die annualisierte Rendite des Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index seit 1. Januar 2000 beträgt per 31. März 2022 3,22%. Demgegenüber steht eine annualisierte BVG-Mindestverzinsung von 2,09%.