Global Execution & Custody Services E2C – «Execution to Custody»

E2C – «Execution to Custody»

Steigern Sie Ihre Effizienz und reduzieren Sie gleichzeitig ihre Kosten und die Komplexität, indem Sie die Auftragsplatzierung aus ihrem Wertpapierhandel mit dem integrierten Custody der Credit Suisse in einem E2C Prozess kombinieren.

Wie E2C Sie unterstützt, wettbewerbsfähig zu bleiben

  • Eliminieren Sie Ihre Lieferkosten – die gehandelten Wertpapiere werden sofort in Ihr Depot bei der Credit Suisse verbucht und müssen nicht mehr durch Sie im Markt geliefert, respektive empfangen werden.
  • Reduzieren Sie Ihre Lieferrisiken – die Credit Suisse ist für die externe Belieferung am Markt verantwortlich, somit werden die Risiken für potentielle ‘buy-ins’ an der Börse oder Bussen im Rahmen der ‘CSDR Settlement Discipline’ vermieden.
  • Zuverlässiger ‘Position Check’ – Unabhängig des Eingangskanals werden vor Abschluss jeder Transaktion im Markt Ihre Positionen geprüft. Dies schliesst ein unerwünschtes ‘Short-Selling’ automatisch aus.
  • Weniger Komplexität – überlassen Sie die Verwaltung der Gegenparteien (Broker, Börsen, Transfer-Agents, Lagerstellen) der Credit Suisse. Wir bieten Ihnen Zugang zu über 120 ‘Execution Venues’ weltweit (Effektenbörsen, Multilaterale Handelssysteme, systematische Internalisierer, Brokers und Transfer-Agents) sowie über 70+ Lagerstellen.

Unser Kerngeschäft: E2C – Ihr Kerngeschäft: Ihre Kunden und deren Bedürfnisse

Durch die Auslagerung von E2C an die Credit Suisse übernehmen wir nicht nur die operationelle Verantwortung für Ihr Wertpapiergeschäft, sondern sind auch bestrebt, Investitionen sicherzustellen, um Innovationen entlang Ihrer Anforderungen und der regulatorischen Markterfordernisse voranzutreiben.

Dank E2C bleiben Sie weiterhin wettbewerbsfähig und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren – Ihre Kunden und deren Bedürfnisse.

Persönliche Beratung

Lokale Kontaktperson suchen